Ads 468x60px

Hannover 3-2 Helsingborg Highlights

Nach einer hart umkämpften Partie mit 5 Toren und 2 Platzverweisen steht Hannover 96 in der KO-Runde der Europa League. Dabei profitierten die 96er aber auch durch ein Elfmetergeschenk vom Schiedrichter Fautrel aus Frankreich, Er zeigte, nach einer Attacke von Larsson gegen Sobiech in der letzten Minute, auf den Punkt, den anschließenden Elfer verwandelte dann der ungare Huszti. Mit Rot aus dem Spiel genommen wurden Larsson und Atta. Die Hannoveraner sahen nach zwei Kopfballtoren durch Diuof in der 3. und 49. Minute wie der sichere Gewinner aus, doch die Gäste aus Helsingborg drehten noch einmal auf undmachten es spannend, dabei trafen Djurdjic (58.) und Bedoya (67.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich ehe eben Huszti für das Schlußresultat sorgte. Da den Holländer von Twente Enschede selber nicht mehr als ein 0:0 gegen Levante gelingt ist Hannover sicher weiter und kann die nächsten 2 Runden der Gruppenphase ruhig angehen.