Ads 468x60px

Live Stream Brasilien - Kroatien 12.06.2014 WM 2014

Die Fußball-Weltmeisterschaft wird heute Abend zwischen Gastgeber Brasilien und Kroatien eröffnet. Die Brasilianer sind dabei natürlich in der Favoritenrolle, doch werden sie den Gegner aus dem Balkan nicht unterschätzen, zumal man erst vor ein paar Tagen nur mit einem knappen 1:0 gegen Serbien gewinnen konnte. Da die Selecao als Gastgeber der WM keinerlei Qualifikationsspiele absolvieren mussten, hat man nun in den letzten 2 Jahren diverse Testspiele und einen erfolgreichen Confed Cup und eine insgesamt gute Vorbereitung hinter sich gebracht.

Trotz der eher mageren letzten Jahre zählt Brasilien im eigenen Land zu den Top-Favoriten. Nach den Triumphen 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002 soll der sechste Titel her. Die gleich folgenden 90 Minuten werden einen ersten Aufschluss darüber geben, ob die Gastgeberrolle die Selecao beflügeln oder hemmen wird. Kroatien steht hingegen weit weniger unter Druck, selbst Verbandspräsident Davor Suker schraubte die Erwartungen im Vorfeld herunter und sagte: "Weltmeister kann Kroatien nur auf der Playstation werden". Insgeheim wird aber auch der ehemalige Weltklasse-Stürmer auf eine ähnliche Überraschung hoffen wie 1998, als man in der Balkan-Republik über Platz 3 jubeln durfte.

Trotz der eher mageren letzten Jahre zählt Brasilien im eigenen Land zu den Top-Favoriten. Nach den Triumphen 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002 soll der sechste Titel her. Die gleich folgenden 90 Minuten werden einen ersten Aufschluss darüber geben, ob die Gastgeberrolle die Selecao beflügeln oder hemmen wird. Kroatien steht hingegen weit weniger unter Druck, selbst Verbandspräsident Davor Suker schraubte die Erwartungen im Vorfeld herunter und sagte: "Weltmeister kann Kroatien nur auf der Playstation werden". Insgeheim wird aber auch der ehemalige Weltklasse-Stürmer auf eine ähnliche Überraschung hoffen wie 1998, als man in der Balkan-Republik über Platz 3 jubeln durfte.

Bei der WM-Generalprobe vor einem Jahr gaben Neymar und Co. ihren Fans mit dem Turniergewinn große Hoffnungen auf den sechsten Titel. Damit stiegen jedoch auch die Erwartungen. Große brasilianische Idole wie Pele oder Jorginho stellten unmissverständlich klar, dass für sie der Gewinn des Weltpokals Pflicht ist. So soll auch das große Trauma von 1950 ausgelöscht werden, als man im entscheidenden Spiel in Rio de Janeiro Uruguay unterlag und bei der Heim-WM nur Zweiter wurde.

Mit dem neuen Trainer Igor Stimac starteten die "Karierten" 2012 durchaus vielversprechend in die WM-Qualifikation. Nach dem guten Auftakt geriet man jedoch durch zwei Niederlagen gegen die abgeschlagenen Schotten und eine gegen die starken Belgier mehr und mehr ins Hintertreffen. In der Rangliste der Gruppenzweiten reichte es gerade noch für Rang 8, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigte. Mit dem ehemaligen Bayern-Spieler und neuem National-Coach Niko Kovac konnte man sich schließlich gegen den Außenseiter Island (0:0, 2:0) durchsetzen.

Der 22-jährige Superstar vom FC Barcelona gilt als großer Trumpf des Gastgebers. "Er wird eine große WM spielen und hat das Zeug, bald der Beste der Welt zu sein", meinte Wolfsburgs Mittelfeldspieler Luiz Gustavo, der ebenfalls in der Startelf steht. Innenverteidiger Dante vom FC Bayern muss zunächst zusehen. An der Seitenlinie steht Luiz Felipe Scolari, der Brasilien 2002 zum bislang letzten Titel coachte. Er kann personell aus dem Vollen schöpfen