Ads 468x60px

Live Stream Portugal - Ghana 26.06.2014 18:00 Uhr WM 2014

Live Stream Portugal - Ghana
Die DFB-Elf hat nicht nur sehr gute Chanchen auf ein Weiterkommen, sondern auch auf den ersten Platz in der Gruppe. Dank der besseren Tordifferenz reicht den Adlerträgern ein Unentschieden um an der Spitze zu bleiben und im Achtelfinale auf einen vermeintlich einfacheren Gegner zu treffen. Auch der US-Truppe von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann reicht ein Remis. Sollte es einen Verlierer geben, kommt es darauf an, wer in der anderen Partie zwischen Portugal und Ghana die Oberhand behält und wie hoch dieser Sieg ausfällt. Deutschland ist in jedem Fall durch das 4:0 gegen Portugal im Auftaktspiel und einem Torverhältnis von 6:2 nur noch schwer zu verdrängen.

Für Portugal und Ghana geht es heute in der Partie um alles. Beide Teams wollen ihre letzte minimale Chance auf ein Weiterkommen ins Achtelfinale nutzen. Fünfmal haben die Portugiesen bereits an einer WM-Endrunde teilgenommen. Ihre beste Platzierung war dabei ein dritter Platz bei der ersten Teilnahme im Jahr 1966. Das Team rund um Superstar Cristiano Ronaldo hatte sich vor dem Turnier deutlich mehr vorgenommen, als bisher geleistet wurde. Daher ist zumindest ein Sieg heute gegen Ghana Pflicht, um eine schlechte WM positiv abzuschließen. Die Afrikaner haben erst zwei WM-Teilnahmen auf ihrem Konto. Zum ersten Mal waren sie bei dem Turnier 2006 in Deutschland dabei. 2010 in Südafrika schaffte es Ghana sogar bis ins Viertelfinale. Diesen Erfolg wollten sie in Brasilien wiederholen, werden sie aber wohl nicht schaffen.

Schon am zweiten Spieltag hätte die deutsche Auswahl die Achtelfinal-Qualifikation fast perfekt gemacht. Nach der Führung durch Götze (51.) entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die "Black Stars" drehten den Spielstand zunächst durch Tore von Andre Ayew (54.) und Asamoah Gyan (63.), ehe Miroslav Klose mit seinem 15. WM-Treffer ausglich (71.) und einen wichtigen Punkt sicherte.

Die USA führte gegen Portugal bis weit in die Nachspielzeit mit 2:1 und wäre mit dem Ergebnis sicher in der K.O.-Phase dabei gewesen. Die frühe Führung durch Nani (5.) konterten der Ex-Schalker Jermaine Jones (64.) und Stürmer Clint Dempsey (81.). In der 95. Minute schockte Joker Silvestre Varela dann die schon feierbereiten US-Amerikaner.