Ads 468x60px

Live Stream Russland - Südkorea 18.06.2014 00:00 Uhr WM 2014

Live Stream Russland - Südkorea
Heute rollt zum ersten Mal der Ball in Gruppe H. Das 18.00-Uhr-Spiel entschied Belgien mit 2:1 gegen Algerien für sich und führt nun die Tabelle an. Im zweiten Spiel treffen nun Russland und Südkorea aufeinander und beide Teams wollen dieses Jahr unbedingt die Vorrunde überstehen. Russland ist nach 1994 und 2002 zum dritten Mal bei einer WM-Endrunde mit dabei. Beide Male war allerdings nach der Vorrunde Schluss. Südkorea dagegen ist bereits zum neunten Mal mit von der Partie und wurde 2002 im eigenen Land sogar Vierter. Während Russland mit einem 2:0-Sieg gegen Marokko eine gelungene Generalprobe für dieses Turnier feierte, verlor Südkorea deutlich mit 0:4 gegen WM-Teilnehmer Ghana.

Russland war bei der Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien zunächst als Außenseiter hinter Portugal gehandelt worden. Doch es kam anders. Die russische Nationalmannschaft setzte sich souverän durch und schlug Portugal in Moskau sogar mit 1:0. Als Erster der Gruppe F löste Russland das direkte Ticket für die Weltmeisterschaft 2014 vor WM-Teilnehmer Portugal, Israel, Aserbaidschan, Nordirland und Luxemburg.

In der Qualifikation zur Fußball-WM 2014 in Brasilien schaffte Südkorea ganz knapp den zweiten Platz hinter dem Iran in Gruppe A des Asien-Verbandes AFC. Letztlich verwies die südkoreanische Nationalmannschaft Usebkistan nur aufgrund der besseren Tordifferenz auf Platz drei. Vierter und Fünfter wurden Katar und der Libanon.

Das russische Team besteht ausschließlich aus Spielern, die in der russischen Liga ihr Geld verdienen. Dennoch ist das ein oder andere international bekannte Gesicht dabei: Torhüter Igor Akinfeev vom ZSKA Moskau, Mittelfeldspieler Yury Zhirkov vom FC Dyanmo Moskau oder auch Stürmer Aleksandr Kerzhakov von Zenit St. Petersburg. Kerzhakov muss aber zunächst vorlieb mit der Ersatzbank nehmen, denn Youngster Alexander Kokorin vom FC Dynamo Moskau soll heute von Beginn an für Tore sorgen. Kokorin gilt als größtes russisches Talent. Auf dem Stürmer ruhen nach dem verletzungsbedingtem Ausfall des Kapitäns Roman Schirokows alle Hoffnungen.

Trainer Myungbo Hong hat gleich fünf Spieler aus der Bundesliga in seinen WM-Kader berufen. Während Jooho Park (FSV Mainz 05) und Dongwon Ji (FC Augsburg) zunächst auf der Ersatzbank sitzen, spielen Jeongho Hong (FC Augsburg), Jacheol Koo (FSV Mainz 05) und Heungmin Son (Bayer 04 Leverkusen) von Beginn an.

Cuiaba, die Hauptstadt des Staates Mato Grosso, befindet sich exakt in der geografischen Mitte Südamerikas, jeweils 2.000 Kilometer vom Atlantischen und Pazifischen Ozean entfernt. Für Touristen liegt Cuiaba geografisch günstig in der Nähe von drei der wichtigsten und charakteristischen Ökosysteme Brasiliens: der Savannenlandschaft der Cerrados, der Binnenland-Feuchtgebiete des Pantanal und der Amazonas-Region. Cuiaba wird von den Brasilianern die "Grüne Stadt" genannt und gilt als die heißeste Regionalhauptstadt des Landes. Die eigens für das Turnier konstruierte Arena Pantanal soll ein Fassungsvermögen von 41.112 Zuschauern aufweisen. Das Ganze ist als Mehrzweckanlage konzipiert und kann aufgrund der Baukastenstruktur nach der WM 2014 wieder verkleinert werden.