Ads 468x60px

Live Stream Dynamo Dresden - FC Schalke 04 18.08.2014 DFB Pokal

Zum Abschluss der 1. DFB-Pokalrunde steigt hier heute Abend das Topspiel: Drittligist Dynamo Dresden empfängt Bundesligist FC Schalke 04. Los geht´s um 20.30 Uhr, Schiedsrichter ist Deniz Aytekin aus Oberasbach.

Nach dem Zweitliga-Abstieg und einem enormen Personalumbruch konnte Dynamo in den letzten Wochen viele positive Schlagzeilen schreiben und geht mit einer jungen, hungrigen Mannschaft in das Pokalduell mit dem schier übermächtigen Champions-League-Teilnehmer aus dem Ruhrpott. Mit drei Siegen und einem Remis sind die Sachsen stark in die Drittliga-Saison gestartet und wollen heute die Überraschung schaffen. Die Schalker werden im ersten Pflichtspiel der Saison alles daran setzen, der Favoritenrolle gerecht zu werden und eine Woche vor dem Ligastart eine Blamage zu verhindern. Die Königsblauen warten seit 2011 auf ihren sechsten Pokaltriumph, damals bezwangen sie den MSV Duisburg mit 5:0.

Marco Hartmann fällt nach seinem doppelten Bänderriss weiterhin aus, genau wie Tobias Müller (Syndesmosebandriss). Dafür kommt Routinier Cristian Fiel heute nach überstandenem Zehenbruch erstmals wieder in einem Pflichtspiel zum Einsatz - direkt von Beginn an im zentralen defensiven Mittelfeld, wo er Hartmann ersetzt. In der Offensive soll es heute wieder Sylvano Comvalius, der in Liga drei schon drei Mal in vier Spielen getroffen hat. 

Mit Fabian Giefer (Adduktoren), Dennis Aogo (Oberschenkelzerrung), Jan Kirchhoff (Innenbanddehnung), Atsuto Uchida (Patellasehnenprobleme), Leon Goretzka (Muskelbündelriss), Jefferson Farfan (Knie-OP) und Chinedu Obasi (Adduktoren) fallen bei S04 gleich zahlreiche potenzielle Stammspieler aus. Von den Neuzugängen stehen Sidney Sam und Eric Maxim Choupo-Moting heute in der Startelf. Benedikt Höwedes sitzt zunächst auf der Bank.

Wegen Fan-Ausschreitungen war der Traditionsverein in der Vorsaison vom DFB-Pokal ausgeschlossen worden. Heute kehrt er zurück ins Geschehen und hat gleich ein Schwergewicht wie den FC Schalke vor der Brust. 

Die Ambitionen sind in Gelsenkirchen nach einer zufriedenstellenden Saison und Platz drei nicht geringer geworden. "Wir wollen uns unter den Top-Teams etablieren", sagte Schalke-Boss Clemens Tönnies. Auch im DFB-Pokal ist fest eingeplant, weit zu kommen. Weltmeister Benedikt Höwedes erwartet heute aber eine schweren Gang: "Es wird ein ausverkauftes Haus geben, und der Gegner ist eine junge, hungrige Truppe, die jeden Meter Rasen umgraben wird."

Acht Mal standen sich Dynamo und Schalke in Pflichtspielen gegenüber - allerdings nie im Pokal. Bei vier Siegen und zwei Remis spricht die Bilanz für die Dresdener, die im letzten Duell um Punkte 1995 mit 2:1 (Tore: Rath, Schößler - Herzog) gewannen, danach allerdings abstiegen. Vor fünf Jahren war S04 allerdings auch schon bei Dynamo zu Gast. Bei der Stadioneinweihung gewannen die Königsblauen mit 2:1.