Ads 468x60px

Live Stream FC Heidenheim - TSV 1860 München 22.08.2014 2.Bundesliga

FC Heidenheim - TSV 1860 München
Wir von fussball-livestream.net begrüßen Sie ganz herzlich zum dritten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga. Heute trifft Aufsteiger 1. FC Heidenheim in der heimischen Voith-Arena auf die Gäste von 1860 München. Die Partie wird um 18.30 Uhr von Schiedsrichter Patrick Ittrich aus Hamburg angepfiffen.

Mit drei Punkte aus zwei Spielen steht der Aufsteiger aus Heidenheim derzeit auf dem neunten Tabellenplatz. Damit kann Trainer Frank Schmidt mit dem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Ein Sieg (2:1 gegen den FSV Frankfurt) und eine Niederlage (0:3 in Braunschweig) lautet die bisherige Zweitliga-Bilanz für die Heidenheimer. Damit werden sie den eigenen Erwartungen mehr als gerecht. Ganz anders sieht es bei 1860 München aus. Als Ziel wurde vor Saisonbeginn ganz klar der Aufstieg ausgegeben. Doch bisher mussten die Münchener zwei bittere Niederlagen einstecken - 2:3 in Kaiserslautern und 0:3 gegen Leipzig - und stehen somit mit noch null Punkten auf einem Abstiegsplatz. Dies will Trainer Ricardo Moniz heute ändern und einen Sieg beim vermeintlich leichten Gegner einfahren.

Im DFB-Pokal waren beide Mannschaften am vergangenen Wochenende erfolgreich. Der 1. FC Heidenheim gewann sein Duell zu Hause gegen Ligakonkurrent Union Berlin mit 2:1. Die Löwen siegten dank eines Doppelpacks von Rubin Okotie bei Drittligist Holstein Kiel mit 2:1. Somit gehen beide Vereine mit einem Erfolgserlebnis in diese Partie.

Zum ersten Mal treffen beide Teams im Ligabetrieb aufeinander. Das einzige Pflichtspiel was Heidenheim und 1860 München bisher gegeneinander ausgetragen haben, fand im DFB-Pokal 2013/14 statt. Damals gewannen die Löwen mit 4:3 in der Verlängerung. Es verspricht also eine spannende Partie zu werden.

Trainer Frank Schmidt wechselte sein Team im Vergleich zum 2:1-Sieg im DFB-Pokal gegen Union Berlin auf drei Positionen aus. Erwartungsgemäß rückt Jan Zimmermann zurück ins Tor. Rouven Sattelmaier muss wieder auf der Bank Platz nehmen. Außerdem ersetzt Tim Göhlert in der Innenverteidigung Kevin Kraus und Patrick Mayer im Sturm den Pokal-Torschützen Adriano Grimaldi.