Ads 468x60px

Live Stream FC Schalke 04 - Bayern München 30.08.2014 1.Bundesliga

Schalke 04 empfängt Bayern München zum Top-Spiel am 2. Spieltag der Bundesliga. Wir wünschen bestmögliche Unterhaltung wenn Referee Marco Fritz aus Korb den Ball um 18.30 Uhr freigibt.

Schon vor Beginn des 2. Spieltags hängt der Haussegen "Auf Schalke" schief: Die Königsblauen ereilte das Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Dresden (1:2), es folgte die Auftaktniederlage in der Bundesliga in Hannover (1:2). Und nun steht der Rekord- und amtierende Meister Bayern München vor der Tür. Ein Blick in die Bilanz der jüngeren Historie dürfte nicht gerade Mut machen, denn Schalke hat die letzten Spiele gegen die Bayern allesamt verloren - bei 2:23 Toren. Bayern München kommt - wie immer - mit breiter Brust, neuem Personal und dem Anspruch zu gewinnen. Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen Wolfsburg kann - wie auch an den noch folgenden 32 Spieltag - nichts anderes als ein Sieg angepeilt werden. 

Bei den Schalkern fehlen gleich zig tragende Säulen. Am schwersten wiegt wohl der Ausfall von der Ausfall von Kevin-Prince Boateng (Entzündung im Sprunggelenk) und Klaas-Jan Huntelaar (grippaler Infekt). Zudem fallen Fabian Giefer (Adduktoren), Sead Kolasinac (Kreuzbandriss), Leon Goretzka (Muskelbündelriss) und Jefferson Farfan (Knie-OP) aus. Felipe Santana, Jan Kirchhoff, Marco Höger und Max Meyer rücken in die Startformation. Roman Neustädter bleibt auf der Bank.

Gestern verpflichtet, angereist und schon im Kader. Xabi Alonso, der Neuzugang und spanische Weltmeister, darf sogar direkt in der Startelf mitmischen. Mehdi Benatia (Neuzugang des AS Rom) fehlt hingegen noch. Doch auch bei den Gästen müssen viele etablierte Kräfte passen, die Liste der Ausfälle ist lang: Arjen Robben (nicht im Kader), Bastian Schweinsteiger (Patellasehnenprobleme), Thiago (Innenbandanriss), Rafinha (Außenbandriss) und Javier Martinez (Kreuzbandriss) fallen aus. Zudem rücken Jerome Boateng, Sebastian Rode und Xherdan Shaqiri in die erste Elf. Dante, Juan Bernat, Gianluca Gaudino (alle Bank) weichen.

Die Kicker aus dem Ruhrgebiet werden nur ungern an das letzte Gastspiel in der Vorsaison zurückdenken, denn es reißt alte Wunden auf. Überragende Münchener hatten das Spiel gegen schwache Knappen bereits in den ersten Minuten entschieden. Am Ende wurden David Alaba (3.), Arjen Robben (15.,28.,77. ), Mandzukic (24.) als Torschützen notiert. Den "Ehrentreffer" für die Gäste besorgte zu allem Überfluss auch noch ein Ex-Schalker im Bayern-Dress. Rafinha hatte seinen Keeper in der 64. Minute überwunden.