Ads 468x60px

Live Stream Waldalgesheim - Leverkusen 15.08.2014 DFB Pokal

Live Stream Waldalgesheim -  LeverkusenVerbandsligist Alemannia Waldalgesheim und Bundesligist Bayer Leverkusen trennen ganze fünf Ligen. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Oberliga Südwest findet sich Waldalgesheim in der Verbandsliga Südwest wieder. Durch den Sieg im Verbandspokal Südwest konnte man sich dennoch für den DFB-Pokal qualifizieren. Die Leverkusener beendeten die vergangene Saison auf dem vierten Platz. In der anstehenden Champions-League-Qualifikation treffen sie in den Play-offs auf den FC Kopenhagen. Für die Alemannia steht heute "das Spiel des Lebens" an. Im Bruchwegstadion werden etwa 8000 Zuschauer erwartet. In dieses David-gegen-Goliath-Szenario gehen die Rheinländer klar als Favorit. Dennoch will man "das Ding wie ein normales Fußballspiel angehen", so Bayer-Sportchef Völler.

14. Mai 2014. Durch den Sieg im Verbandspokal Südwest qualifiziert sich Waldalgesheim für den diesjährigen DFB-Pokal. Am Ende steht es 1:0 gegen den SVN Zweibrücken. Torschütze ist Oliver Hoch. Der Jubel kennt keine Grenzen mehr. Den Pokal hatte man sich redlich verdient. Auf dem Weg dorthin wurden Konkurrenten wie Regionalligist Wormatia Worms ausgeschaltet. Doch manchmal liegen zwischen Freude und Trauer nur wenige Tage. Knappe zehn Tage später besiegelt eine 0:1-Niederlage gegen die 2. Mannschaft des 1. FC Saarbrücken den Abstieg aus der Oberliga Südwest in die Verbandsliga Südwest.

Den einzigen Titel im DFB-Pokal feierte die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt in der Saison 1992/1993 mit einem 1:0 gegen die Amateure von Hertha BSC Berlin. Ulf Kirsten markierte damals den einzigen Treffer des Spiels. Mit Ausnahme von Lars Bender (Muskel-Sehnenverletzung) und dem Schalker-Neuzugang Papadopoulus kann Leverkusen auf alle Spieler zurückgreifen. Neben Tin Jedvaj und Wendell wird auch Neuzugang Hakan Cahanouglu von Beginn an für die Werkself auflaufen.

Trainer André Weingärnter kann auf alle Spieler zurückgreifen. Seine junge Mannschaft (Durchschnittsalter: 24,8 Jahre) freut sich auf das Duell mit dem Bundesligisten. Für die Rheinhessen lief der Saisonstart optimal. Nach zwei Spielen stehen zwei Siege auf dem Konto der Alemannia, dazu 5:1-Tore. Das Projekt Wiederaufstieg scheint möglich. Für das heutige Spiel weicht man in das 42 Kilometer entfernte Stadion am Bruchweg aus.

Alemannia
23 Borschnek - 24 Pauer, 4 Klöckner, 6 Fennel, 5 Stipp - 13 Baumann, 20 Weingärtner - 2 Neumann, 10 Mulaj, 11 Wischang - 33 Schneider. 

 Bayer
1 Leno - 16 Jedvaj, 5 Spahic, 21 Toprak, 18 Wendell - 27 Castro, 6 Rolfes - 38 Bellarabi, 10 Calhanoglu, 19 Brandt - 11 Kießling.

In der Leverkusener-Startelf findet sich auch Rückkehrer Karim Bellarabi. Mit einem Sonderlob vom Chef beendete Bellarabi die Vorbereitung. "Karim hat vom ersten Tagen einen sehr guten Eindruck hinterlassen.", so Trainer Schmidt vor der Partie. Den Verbandsligisten will der Trainer ebenfalls keineswegs unterschätzen. Die Alemannia sei eine Mannschaft "die was zu bieten hat".