Ads 468x60px

Live Stream Bayer 04 Leverkusen - FC Augsburg 24.09.2014 1.Bundesliga

Die Werkself um Trainer Roger Schmidt ist nach einem kurzen Höhenflug zu Saisonbeginn wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Während die Leverkusener in den ersten Pflichtspielen mit aggressivem Pressing und Torgefahr glänzten, sind sie zuletzt hinten anfällig und zu fahrlässig in der Chancenverwertung. Auf ein spektakuläres 3:3 gegen clevere Bremer am dritten Spieltag setzte es eine bittere Auswärtsniederlage in der Champions League in Monaco (0:1). Am vierten Spieltag folgte dann ein weiterer Dämpfer. In Wolfsburg war die Werkself chancenlos (1:4). Mit sieben Punkten liegen die Leverkusener somit nur einen Punkt vor den Augsburgern, die mit zwei Siegen und zwei Niederlagen bisher zufrieden mit dem Auftakt sind. Die Weinzierl-Elf glänzte, nach zwei Niederlagen zu Beginn, am dritten und vierten Spieltag mit Siegen in Frankfurt (1:0) und gegen starke Bremer (4:2).

Die Werkself hat momentan vor allem in der Defensive Probleme. Die Ausfälle von Kyriakos Papadopoulos (Schulterluxation) Giulio Donati (Rote Karte) und Ömer Toprak (Wadenverletzung) gestalten die Situation noch schwieriger für Trainer Schmidt. "Wir müssen natürlich ein bisschen improvisieren", so Schmidt. Dennoch sieht der Coach die Ursache für die zuletzt schlechteren Leistungen seiner Elf nicht in der Taktik. Momentan habe man nicht das nötige 'Schlachtenglück'. Es habe an Durchschlagskraft gefehlt. 

Acht Duelle - kein einziger Punkt ist den Süddeutschen zu verbuchen (sechsmal in der Bundesliga, zweimal im DFB-Pokal). "Unsere Bilanz gegen Bayer ist alles andere als gut (...). Das gilt es zu ändern", so Weinzierl. Dennoch ist der Coach optimistisch , wie auch sein Leader Tobias Werner: "Wir fahren ja nicht hin und sagen: Oho, jetzt kommt Leverkusen, die in der Champions League spielen, die überragende Offensivspieler haben. Wir fahren da hin und wollen was mitnehmen". Alte Stärken wie Kompaktheit, Kampfgeist und schnelles Umschalten waren gegen Bremen der Schlüssel zum Erfolg und werden auch gegen schwächelnde Leverkusener wieder benötigt. Allerdings müssen die Schwaben ohne Markus Feulner auskommen, der sich gegen Bremen beim Aufwärmen verletzte und somit nicht zur Verfügung steht.

Der Coach der Werkself sieht sich nach der Roten Karte gegen Außenverteidiger Donati, dem Verletzungspech und der schwachen Leistung in Wolfsburg gezwungen umzustellen. Mit Stefan Kießling, Sebastian Boenisch, dem wieder fitten Stefan Reinartz und Heung-Min Son wechselt er gleich vier mal. Zudem muss Lars Bender in die Innenverteidigung rücken.

Ihr seid auf der Suche nach einem passenden Leverkusen Augsburg Live Stream und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal anschauen? Dann seid ihr hier auf "Fußball Live Stream" genau richtig!