Ads 468x60px

Live Stream Bayer Leverkusen - Werder Bremen 12.09.2014 1.Bundesliga

Wir begrüßen Sie ganz herzlich zum dritten Spieltag in der Bundesliga. Beim Freitagsspiel empfängt Tabellenführer Bayer Leverkusen um 20:30 Uhr die Gäste von Werder Bremen. Die Partie in der BayArena wird von Schiedsrichter Christian Dingert aus Lebecksmühle geleitet.

Bayer Leverkusen will gegen Werder Bremen am Freitag die Tabellenführung in der Bundesliga verteidigen. Die Werkself steht nach zwei Siegen mit einem Vorsprung von zwei Punkten an der Spitze. Die Gäste aus der Hansestadt haben nach nur zwei Unentschieden Furcht vor einem Fehlstart. Derzeit liegt steht Bremen daher im Mittelfeld der Tabelle auf dem neunten Rang. Es verspricht eine interessante Begegnung zu werden.

Nach der Länderspielpause blickt auch Bayer-Chefcoach Roger Schmidt der Begegnung optimistisch entgegen. "Jetzt gilt es, dort weiterzumachen, wo wir gegen Hertha BSC aufgehört haben", meinte er vor der heutigen Partie. Einen Leistungseinbruch erwartet er nicht. "Ich denke, dass die Mannschaft in einem gewissen Maße gefestigt ist", sagte Schmidt weiter.

Die Topform seines ehemaligen Arbeitgebers beschäftigt auch Werder-Cheftrainer Robin Dutt vor seiner Rückkehr in die BayArena. "Bei uns gibt es eine stetige Aufwärtsentwicklung. Unsere Brust ist breit genug, so dass wir ein tolles Flutlichtspiel sehen werden", versprach Dutt. Zugleich wollen sich die Bremer nicht von dem fulminanten Offensivspiel von Bayer einschüchtern lassen. "Leverkusen macht einen guten Job. Nicht mehr und nicht weniger", sagte auch Werder-Manager Thomas Eichin vor der Partie.

Bei Leverkusen wird nach monatelanger Verletzungspause Lars Bender in den Kader zurückkehren und den verletzten Kapitän Simon Rolfes (Syndesmoseriss) in der Startelf ersetzen. Auch auf U 19-Europameister Julian Brandt (Außenbandriss) muss Trainer Schmidt verzichten. Zudem tauscht der Coach sein Team im Vergleich zum 4:2-Erfolg gegen Hertha BSC auf einer weiteren Positionen aus. Für den zuletzt schwachen Heung-Min Son rückt Levin Öztunali in die Startelf.

Die Bremer müssen auf Cedrick Makiadi verzichten, der wegen einer Flughafensperrung nach einem Nationalmannschaftseinsatz nicht rechtzeitig zum Spiel in Leverkusen aus dem Kongo zurückkehren kann. Außerdem verändert Robin Dutt seine Startelf im Gegensatz zur Partie gegen Frankfurt (1:1) auf einer Position. Rechts in der Offensive beginnt der im Sommer aus St. Pauli gekommene Fin Bartels Bartels statt Izet Hajrovic.