Ads 468x60px

Live Stream FC Ingolstadt - VfR Aalen 12.09.2014 2.Bundesliga


In Ingolstadt treffen heute am fünften Spieltag der 2. Bundesliga die Heimmannschaft, der FC Ingolstadt 04, und der VfR Aalen aufeinander. Anstoß der Begegnung ist um 18.30 Uhr. Schiedsrichter René Rohde aus Rostock wird die Partie leiten. Wir freuen uns auf ein spannendes und torreiches Spiel.

Aus den ersten zwei Spielen holte der FCI nur zwei Punkte, viele Fans befürchteten bereits, dass sich die Mannschaft in der unteren Tabellenhälfte einquartieren würde. Doch der 2:0-Sieg gegen Fürth im Derby und das 3:0 gegen Sandhausen sorgten dafür, dass sich die Mannschaft mit acht Punkten derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz wiederfindet. Durch einen Sieg heute könnten die Schanzer sogar an die Tabellenspitze vorstoßen. Auch der Gast aus Aalen zeigte sich vor der Länderspielpause mit einem hart erkämpften 2:2 gegen Kaiserslautern in einer guten Form. 

Gleich fünf Stammkräfte mussten die Bayern aufgrund der Länderspiele abstellen. Neben Alfredo Morales (USA), Ramazan Özcan, Lukas Hinterseer (beide Österreich), Matthew Leckie (Australien) fehlte auch Danny Viera da Costa (Deutschland U 21). Trainer Ralph Hasenhüttl betonte, dass die Vorbereitung auf den Spieltag nicht optimal ausfiel. Dennoch kann er in der heutigen Begegnung auf alle Spieler zurückgreifen und wird die gleiche Elf, wie im letzten Zweitligaspiel ins Rennen schicken. Der aus Nürnberg gekommene Tomas Pekhart wird sich damit wieder nur mit der Reservistenrolle begnügen müssen. Verzichten müssen die Ingolstädter neben Ralph Gunesch auf Leon Jessen, Almog Cohen und Christian Eigler.

Im Vergleich zum letzten Spiel verzichtet der Aalener Trainer auf große personelle Änderungen. Auf der rechten Außenbahn startet Andreas Ludwig für Nejmeddin Daghfous. Bisher war Daghfous der einzige Angreifer, der für den VfR ein Tor erzielen konnte. Aalen nutzte die Länderspielpause für ein Testspiel gegen den Bundesligisten 1899 Hoffenheim. Mit 3:1 schlug der Außenseiter den Erstligisten, der mit zahlreichen Stammkräften wie Oliver Baumann, Roberto Firmino und David Abraham angetreten war. Die Tore für die Schwaben erzielten Phil Ofosu-Ayeh und ein Doppelpack von Fabian Weiß, der sich heute zunächst wieder mit der Reservebank begnügen muss. Verzichten müssen die Aalener neben Sebastian Neumann (Aufbautraining nach Knie-OP) weiterhin auf Stürmer Robert Lechleiter (Reha nach Kreuzbandriss).

Trotz Ende der Transferperiode sind die Aalener noch einmal geschäftstüchtig geworden und haben den Bundesliga- und zweitligaerfahrenen Mittelfeldspieler Jürgen Gjasula verpflichtet. Für den 1. FC Kaiserslautern absolvierte Gjasula sieben Bundesligaspiele. Für Lautern, den MSV und den SC Freiburg lief er 98 mal in der Bundesliga auf. Zuletzt war er bei Litex Lovetch in Bulgarien aktiv. Dort kam er in 35 Partien elf Tore und acht Vorlagen. "Er verfügt über ein tolles Spielverständnis und ein starkes Passspiel", so Trainer Ruthenbeck.