Ads 468x60px

Live Stream VfB Stuttgart - Mönchengladbach 31.01.2015 15:30 Uhr Bundesliga

Live Stream VfB Stuttgart - MönchengladbachÖffentlich haben sie die Suche nach Verstärkungen als wenig aussichtsreich und damit für so gut wie beendet erklärt. Doch hinter den Kulissen sind die Stuttgarter durchaus noch an Verstärkung interessiert. Ein Kandidat für die Sechs: Serey Die vom FC Basel. Der 1,79 m große und 74 kg leichte Ivorer wird von seinem Kollegen Philipp Degen in den höchsten Tönen gelobt: „Ich habe vom VfB-Interesse gehört“, sagt der frühere Stuttgarter (2010/11). „Die ist ein lauf- und zweikampfstarker Anführer, immer und überall zu finden, ein Typ wie ein Löwe. Er würde dem VfB guttun.“ Der Vertrag des 30-Jährigen, der am Mittwochabend beim Afrika-Cup mit der Elfenbeinküste gegen Kamerun spielte, läuft aus. 500 000 Euro stehen als Ablöse im Raum.

Basel würde Die ziehen lassen, der mit dem Rekordmeister zweimal Meister (2013 und 2014) sowie mit dem FC Sion zweimal Pokalsieger (2009 und 2011) wurde. Seine Karriere hat aber auch dunkle Flecken: Zu einer Vielzahl von Platzverweisen kam 2010 der Verdacht auf Wettmanipulation, 2012 wurde er für acht Spiele gesperrt, weil er einen Balljungen geohrfeigt hatte. Die, ein Problemprofi? Degen widerspricht: „Wenn er sich akzeptiert und respektiert fühlt, ist er ein Gewinn für jedes Team.“ Huub Stevens sieht Bedarf beim VfB, zumal Carlos Gruezo (Muskelfaserriss) momentan ausfällt und neben Oriol Romeu lediglich Talent Mart Ristl (18) als echter Sechser bereitsteht. Moritz Leitner und Christian Gentner, die Romeu assistieren, sieht der Niederländer offensiver. In der Vorbereitung testete Stevens nicht ohne Grund neben dem gewohnten 4-2-3-1 auch ein 4-1-4-1 sowie ein 3-5-2 mit Romeu als alleinigem Abräumer. Wie er seine Mannschaft gegen Gladbach aufs Feld schicken wird, ist offen. Und auch für die Zukunft wird Verstärkung gesucht: Romeu und Leitner sind bis Sommer nur ausgeliehen.

Die Ü 30er bei der Borussia gehören langsam zur bedrohten Art. Von den fünf Spielern im aktuellen Kader, die altersmäßig jenseits der 30 liegen, besitzen nur zwei einen Vertrag für die kommende Spielzeit: Martin Stranzl (34) und Ersatztorhüter Christofer Heimeroth (33). Thorben Marx (33) hört auf, Filip Daems (36) setzt seine Karriere – wenn überhaupt – außerhalb von Mönchengladbach fort und bei Roel Brouwers (33) ist weiterhin unklar, ob er einen neuen Kontrakt erhält. Der Trend geht, nicht nur bei den Fohlen, in Richtung Verjüngung. „In dieser Hinsicht hat sich der Fußball generell verändert. Junge Spieler schaffen immer früher den Sprung in die Bundesliga, während die älteren wegbrechen“, sagt Martin Stranzl und bricht eine Lanze für die sogenannten Routiniers. „Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass in einer Mannschaft auch Vertreter der Generation Ü 30 zu finden sind. Vor allem in puncto Erfahrung und Verantwortung kann das Team von älteren Spielern profitieren.“

Martin Stranzl ist ein Paradebeispiel dafür, dass mit 34 auch die Leistung noch top sein kann. Der Österreicher spielte eine bärenstarke Hinrunde (kicker-Notenschnitt 2,73) – bis ihn Anfang November eine Muskelverletzung im Oberschenkel stoppte. Dass ohne den Abwehrchef der Gegentorschnitt von 0,6 auf 1,5 in den acht Pflichtspielen bis zur Winterpause anstieg, ist nicht ausschließlich mit Stranzls Abwesenheit zu erklären. Trotzdem untermauert die Statistik den Wert des Innenverteidigers. Nicht umsonst verlängerten die Borussen vor Weihnachten den Vertrag bis 2016. „Martin ist für unsere Mannschaft eine wichtige Korsettstange“, sagt Sportdirektor Max Eberl. Entsprechend groß ist bei der Borussia die Hoffnung, dass mit der Rückkehr des Stabilisators die Defensive wieder zum Bollwerk wird. Wie zu Beginn der Saison. Stranzl jedenfalls ist zuversichtlich, an seine Hinrundenform anknüpfen zu können. „Ich habe in den vergangenen vier Jahren größtenteils auf einem guten Level gespielt, in der Hinrunde vielleicht noch diesen Tick besser.

Warum sollte es also nicht weiter so funktionieren wie in den Jahren vorher auch“, sagt Stranzl. „So lange war ich wegen der Verletzung ja auch nicht weg.“ In Stuttgart, an Stranzls früherem Arbeitsplatz (2004 bis März 2006), wird sich bereits zeigen, inwieweit die Borussen ihre Champions- League-Ambitionen mit Leistung untermauern können. Während Christoph Kramer und weitere Profis vor dem Rückrundenauftakt davon sprechen, die Chance auf die Königsklasse sei „groß wie nie“, hält Stranzl entgegen: „Ich glaube vielmehr: Es wird schwer wie nie, weil so viele Mannschaften ganz eng beieinander liegen. Ich erwarte, dass es bis zum Schluss spannend bleibt – und dann werden wir sehen, ob wir den längeren Atem haben, um in der nächsten Saison Champions League zu spielen.“

VfB Stuttgart - Mönchengladbach Live Stream


Das Spiel zwischen VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach wird am Samstag, den 31.01.2015 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Stuttgart vs Gladbach!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "xstream.to" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.