Ads 468x60px

Live Stream FC St. Pauli - Greuther Fürth 16.02.2015 2.Bundesliga

Live Stream FC St. Pauli - Greuther FürthSankt Pauli: Der Versuch, das Glas in der Nachbetrachtung irgendwie halb voll zu bekommen, war deutlich erkennbar. Und durchaus nachvollziehbar. Erst zum zweiten Mal in dieser Spielzeit seit dem 1:0 gegen Braunschweig am 23. September ist St. Pauli am Samstag beim SV Sandhausen ohne Gegentor geblieben – Trainer Ewald Lienen hat also zumindest schon mal die Schießbude geschlossen. Dennoch steht zum Start ins neue Jahr der erneute Absturz auf Platz 18. „Die verbesserte Defensivarbeit ist die Basis für alles Weitere“, sagt Lienen. Der Trainer-Routinier weiß aber auch, dass „alles Weitere“ schleunigst folgen muss. In Sandhausen verpassten die Hamburger, eine ansprechende Anfangsphase in Tore umzumünzen. Und im Mittelpunkt stand mal wieder Ante Budimir. Der Kroate hatte sich nach verkorkster Hinserie ohne einen Torerfolg während der Wintervorbereitung deutlich verbessert präsentiert und John Verhoek im Stürmer-Ranking überholt, nach neun Minuten aber kläglich das fast sichere Führungstor vergeben. „Eine hundertprozentige Chance“, legt Lienen den Finger in die Wunde, „die müssen wir natürlich nutzen, wenn wir auswärts gewinnen wollen.“

Die zweite Personalentscheidung des Trainers hingegen ging auf. Erwartungsgemäß hatte sich der 61-Jährige im Tor für Robin Himmelmann und gegen den langjährigen Stammkeeper Philipp Tschauner entschieden – Himmelmann verbrachte zwar einen weitgehend beschäftigungslosen Nachmittag, strahlte aber Ruhe aus und freut sich zumindest über das erste Spiel ohne Gegentor seit seiner Inthronisierung. „Das“, sagt er, „ist ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung.“ Rechtsverteidiger Sebastian Schachten pflichtet ihm bei. „Dass wir bewiesen haben, auch zu null spielen zu können, ist ganz wichtig für uns.“ Aber nichts wert, wenn gegen Fürth nicht der zweite Schritt folgt: St. Pauli benötigt mehr Torgefährlichkeit. „Wir müssen unsere Überlegenheit auch in Zählbares ummünzen“, weiß Lienen. Budimir erweckte bei allem läuferischen Aufwand auch in Sandhausen nicht den Eindruck, dass er dieses Problem aktuell lösen kann.

Thomas Meggle ist zufrieden. Formell war Julian Koch sein erster Transfer im neuen Job als Sportchef. Einer, den der 39-Jährige noch in seiner Funktion als Trainer mit Rachid Azzouzi vorbereitet hat. Und einer, der gleich zum Auftakt in Sandhausen andeutete, dass er die erhoff te Soforthilfe ist. „So ein Typ“, sagt Meggle nun, „hat uns in der Hinserie gefehlt.“ Mainz-Leihgabe Koch gewann bei seiner St.-Pauli-Premiere 23 von 31 Zweikämpfen, war laufstark und ballsicher. Aber selbst nicht restlos zufrieden. „Ich hätte gern drei Punkte mitgenommen.“ Seinen Part indes erledigte er exakt so, wie es von Trainer Ewald Lienen gewünscht ist. „Ich habe den defensiveren Part, Dennis Daube soll mehr gestalten.“ Gegen Greuther Fürth könnte der off ensiver ausgerichtete Nebenmann auch Enis Alushi heißen, während Kochs Position im Team zementiert ist. „Julian bringt viel Robustheit mit ein“, lobt Meggle. Ihm scheint ein guter erster Griff gelungen.

Fürth:  In nur 45 Minuten trat die SpVgg am Freitag eine komplette Vorbereitung in die Tonne. Leblos, ängstlich und konfus präsentierten sich die Franken beim 0:1 gegen Ligaprimus Ingolstadt. Fürths Talentschuppen fiel in der ersten Hälfte komplett auseinander. Lediglich Benedikt Röcker, Marco Caligiuri, Zsolt Korcsmar, Sebastian Freis und Wolfgang Hesl konnten ansatzweise eine Berechtigung für die Startfelf nachweisen. „Wir müssen uns von dem Gedanken verabschieden, oben mitzuspielen. Das ist absurd“, sagte Kapitän Hesl. Die Kreativabteilung um Florian Trinks, Marco Stiepermann und Tom Weilandt versagte. Zumindest Zhi-Gin Lam versuchte, Gas zu geben. Deutlich wird die erschreckende Harmlosigkeit in nackten Zahlen: Seit nunmehr 547 Minuten – dies ist ein neuer Vereinsrekord – und somit sechs Ligaspielen warten die Fürther auf einen eigenen Treffer. Hinzu kommen acht Partien in Folge ohne einen Sieg.

Auch der Effekt mit drei offensiven Wechseln nach der Pause und der Systemumstellung von einem 4-1-4-1 auf ein 4-4-2 verpuffte. „Kramer- Raus“ skandierten die Fans nach 70 Minuten, als Fürth zwingender geworden war, aber null Gefahr ausstrahlte. „Wenn’s nicht läuft, ist in einem Fußballstadion zuerst immer der Trainer schuld. So ist das. Ich kann nur versuchen, alles zu geben“, sagte Frank Kramer (Foto). Vom Präsidenten gab’s Rückendeckung: „Die Frage nach dem Trainer darf nicht gestellt werden“, sagte Helmut Hack. Fürth ist im Abstiegskampf angekommen, der Abstand auf Relegationsplatz 16 schrumpft. Über Jahre hat sich die SpVgg von der grauen Maus zu einem angesehenen Profiklub hochgearbeitet. Das alles steht mit der sportlichen Misere auf dem Prüfstand. Von der 1. Liga träumen viele Spieler, dass man dafür mehr tun muss, als mit großen Kopfhörern aus dem Bus zu steigen oder auf dem Platz ein bisschen mit dem Hintern zu wackeln, haben einige noch nicht verstanden.

Für die SpVgg erreicht die Saisonjetzt ihren Höhepunkt, obwohl noch 14 Partien zu spielen sind. In den kommenden sechs Begegnungen treffen die Fürther mit Ausnahme von Kaiserslautern auf alle Teams, die momentanin der Tabelle hinter ihnen stehen. Nach dem ernüchternden 0:1 gegen Ingolstadt ist der Druck auf Frank Kramer gewachsen. Gleichwohl versucht der Trainer ruhig zu bleiben: „Der Auftritt war so nicht nachvollziehbar. Aber die Arbeit bleibt gleich, auch wenn wir diese Woche mehr Aggressivität ins Training bringen.“Mit Stephan Schröck, Ronny Philp und StephanFürstner kann Kramer wieder auf drei erfahrene Stützen bauen. Zeigen wird sich nachdem Montag auch, was die Worte von HelmutHack wert sind. „Die Frage nach dem Trainerdarf nicht gestellt werden“, hatte der Präsidentnach dem Ingolstadtspiel gesagt. Geht Fürth in Hamburg erneut baden, wird er sich daran messenlassen müssen.

FC St. Pauli - Greuther Fürth Live Stream

Das Spiel zwischen FC St. Pauli und Greuther Fürth wird am Montag, den 16.02.2015 um 17:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: FC St. Pauli vs Greuther Fürth!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "xstream.to" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.