Ads 468x60px

Live Stream Juventus Turin - Borussia Dortmund 24.02.2015 Champions League

Live Stream Juventus Turin - Borussia DortmundJuventus: Die Generalprobe löste Juventus wie eine Pflichtaufgabe. Beim 2:1 über Atalanta Bergamo musste sich der Rekordmeister trotz des knappen Resultats nicht sonderlich mühen und baute gleichzeitig eine imposante Statistik aus: Zum 46. Mal hintereinander blieben die Turiner im 2011 eröffneten Juventus Stadium ungeschlagen und fuhren dabei 38 Siege und acht Remis ein. Womöglich ist es ja ein gutes Omen für die Dortmunder, dass es die letzte Heimniederlage just gegen ein deutsches Team gab: Im März 2013 unterlag Juve in der Champions League 0:2 gegen den FC Bayern. „Wir sind bereit für den BVB, ich bin sehr zuversichtlich, meine Mannschaft in Euro-Form zu sehen“, sagte Trainer Max Allegri, der gegen Bergamo Stephan Lichtsteiner, Patrice Evra, Arturo Vidal und den von Real Madrid ausgeliehenen Stürmer Alvaro Morata schonte. „Das Wichtigste ist, kein Gegentor zu kassieren.

Deshalb wäre ein 0:0 besser als ein 1:1. Das Duell geht schließlich über 180 Minuten.“ Dazu verschrieb Allegri seiner Defensive im Training offenbar Sonderschichten bei Standards, die der Abwehr in den vergangenen Wochen Probleme bereiteten. Auch in puncto Tempo wirkten einige der Leistungsträger im Februar matt. Insbesondere in der zweiten Hälfte ließ es Juve gegen Atalanta wiederholt an Verve vermissen. Am Dienstag müsse das aber anders werden, fordert Andrea Pirlo, der ein torloses Remis gegen Dortmund eher als unangenehmes Resultat einschätzt: „Gegen den starken BVB müssen wir von Beginn an Druck machen. Ein Sieg ohne Gegentreffer wäre die ideale Ausgangssituation für das Rückspiel. Denn ich habe schon erlebt, wie heiß die Atmosphäre in Dortmund ist.“ Der 35-Jährige bescherte Juve mit einem phänomenalen Schuss aus knapp 30 Metern in den Winkel den 2:1- Sieg und demonstrierte eine der in dieser Saison gefährlichsten Turiner Waffen: Sieben verschiedene Spieler sorgten für 14 Tore per Fernschuss.

Dortmund: Drei Bundesligasiege hintereinander (Freiburg, Mainz, Stuttgart) haben die Brust der Dortmunder Profis rechtzeitig vor dem Achtelfinal-Hinspiel in Turin deutlich verbreitert. „Wir haben uns Selbstvertrauen holen können“, versichert Ilkay Gündogan. Was dem Dortmunder Mittelfeld-Ass vor dem Duell mit dem unangefochtenen Tabellenführer der Serie A zusätzlich Mut macht: „In der Champions League haben wir immer eine gute Figur gemacht.“ Zweimal stand der BVB zuletzt in der Runde der letzten 16 – gegen Schachtar Donezk 2013 (2:2 und 3:0) wie auch gegen Zenit St. Petersburg im Vorjahr (4:2 und 1:2) zog er relativ ungefährdet ins Viertelfinale der Königsklasse ein. Selbst wenn Italiens Rekordmeister auf dem Weg zum 31. Scudetto ist und Dortmund noch unter den Folgen der katastrophalen Hinrunde leidet, erwartet BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ein „offenes Spiel“ am Dienstagabend.

Von der mannschaftlichen Qualität her müsse sich seine Borussia nicht verstecken, beteuert er: „Juventus hat eine routinierte Mannschaft. Aber die haben wir inzwischen auch.“ Die Erfahrung aus mittlerweile 35 internationalen Auftritten in den vergangenen dreieinhalb Jahren hat das Dortmunder Team spürbar reifen lassen. „Wir reisen nicht als Favorit nach Turin“, sagt Jürgen Klopp, „aber wir werden versuchen, was geht. Wir wollen ein gutes Ergebnis erreichen.“ Dass der Trainer zumindest eine sanfte Personalrotation plant, konterkariert diesen Plan keineswegs. „Die Bundesliga“, versichert er, „steht über allem. Das müssen wir regeln, das können wir regeln.“ Konkret bedeutet dies: Der eine oder andere Akteur aus der seit Rückrundenstart nahezu unverändert spielenden BVB-Formation erhält – auch im Hinblick auf das bevorstehende Revierderby – eine Verschnaufpause.

So könnte der nach seiner Erkrankung wiedergenesene Mats Hummels zurückkehren und Jakub Blaszczykowski im rechten Mittelfeld für Kevin Kampl (leichte Muskelprobleme) nachrücken. Auf der Doppelsechs bietet die Rückkehr von Sven Bender (nach Knie-OP) und Sebastian Kehl (Schultereckgelenk-Sprengung) die perfekte Möglichkeit, Dauerläufer Nuri Sahin oder Gündogan nach der Dauerbelastung der vergangenen Wochen mal durchschnaufen zu lassen. Unabhängig von diesen möglichen Rochaden: 51 Turiner Tore in 24 Ligaspielen wurden beim BVB aufmerksam registriert. Gündogan rät deshalb dringend, „defensiv stabiler“ zu stehen als zuletzt.

Juventus Turin - Borussia Dortmund Live Stream

Das Spiel zwischen Juventus Turin und Borussia Dortmund wird am Dienstag, den 24.02.2015 um 20:45 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Juve vs BVB!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "xstream.to" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.