Ads 468x60px

Live Stream FC Barcelona - Real Madrid 22.03.2015 Primera Division

Live Stream FC Barcelona - Real Madrid
Ein Wort macht die Runde in Madrid: Selbstvertrauen. „Wir treten mit größtmöglichem Selbstvertrauen im Camp Nou an“, sagt Carlo Ancelotti. „Dieser Sieg gibt uns Selbstvertrauen“, legt Sergio Ramos nach – und meint das 2:0 gegen Levante. Zwei Tore gegen einen Nachzügler als Mutmacher, Real übt derzeit das Pfeifen im Walde. So scheint es zumindest vor dem Duell am kommenden Sonntag (21 Uhr) bei Barca. Der Clasico. Ach was, richtiger ist: das Finale. Denn für Real könnte es, bei einem Punkt Rückstand, die letzte Chance auf die Meisterschaft sein. Also soll es die königliche Gala-Elf richten: Selbstverständlich spielt Toni Kroos, der gegen Levante wegen Gelbgefahr geschont wurde. Selbstverständlich spielt auch Luka Modric, der nach den „Tests“ gegen Schalke und Levante nach fast vier Monaten Verletzungspause (Sehnenriss im Oberschenkel) nur wenig Zeit brauchte, um wieder zum ersehnten Motor zu avancieren.

Und selbstverständlich spielt auch Sergio Ramos, der spirituelle Anführer, der gegen Levante nach einem Monat (Muskelfaserriss) der Abwehr das vermisste Selbstvertrauen einimpfte – zehn Meter weiter vorgerückt als zuletzt. „Ich habe die Mannschaft klar im Kopf“, sagt der nach dem 3:4 gegen Schalke angeschlagene und vom eigenen Publikum ausgepfiffene Coach Ancelotti. Es kann nur die Topbesetzung sein, die Real retten soll. Mit dem gegen Schalke patzenden Iker Casillas, der gegen Levante nur auf der Bank saß – um erneute Pfiffe gegen die eigene Person (und das Selbstvertrauen) zu vermeiden. Dazu gehört auch der vom Trainer für „unverzichtbar“ erlärte Isco. Und natürlich die „BBC“: Karim Benzema, Gareth Bale und Cristiano Ronaldo. Da trifft es sich gut, dass Sorgenkind Bale, der neun Spiele nicht getroffen hatte, mit einem Doppelpack, ja, Selbstvertrauen tankte.

Bleibt Problemfall Ronaldo, der 2015 den schwächsten Jahresbeginn erlebt, seit er 2009 zu Real kam. Nur neun Tore hat der Weltfußballer erzielt, fünf davon in der Liga, wo ihn Lionel Messi nun dank seines Doppelpacks beim 2:0 in Eibar mit 32 Toren überholte, „CR7“ steht bei 30. Der Superstar ist bei einem Schnitt von nur 0,5 Toren pro Ligaspiel 2015 frustriert, winkt ständig ab und jammert über die Schiedsrichter. Vor der Weihnachtspause traf er in 14 Spielen 25-mal (1,79 Treffer im Schnitt). Sergio Ramos hat sogar Verständnis: „Er ist es gewohnt, 60 Tore pro Saison zu schießen. Wenn es mal nur 40 sind, ist er eben unzufrieden. Aber seine Gesten richten sich gegen ihn selbst, nicht wirklich gegen andere.“

FC Barcelona - Real Madrid Live Stream

Das Spiel zwischen FC Barcelona und Real Madrid wird am Sonntag, den 22.03.2015 um 21:00 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: FC Barcelona vs Real Madrid!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "xstream.to" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.