Ads 468x60px

Live Stream FC Köln - Eintracht Frankfurt 08.03.2015 Bundesliga

Live Stream FC Köln - Eintracht FrankfurtKöln: Auch wenn sich rechnerisch seit der Winterpause nichts geändert hat und der FC weiter zwei Zähler vor dem Relegationsplatz rangiert, ist die wachsende Anspannung vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt spürbar. Der Druck, der auf dem Aufsteiger liegt, könnte sich bis zum Anstoß weiter erhöhen. „Am Sonntag kann es sein, dass der Punkteabstand noch geringer ist. Dann müssen wir sehen, wie wir mit der Situation umgehen“, weiß Trainer Peter Stöger um die mögliche zusätzliche Brisanz. Klar ist, der Druck wächst nun von Spieltag zu Spieltag und auch die Kölner Profi s müssen ihre Resistenz dagegen unter Beweis stellen, wollen sie ihr Saisonziel erreichen. Ob es am Druck oder anderen Faktoren liegt, dass Jonas Hector (Foto) zuletzt nicht mehr die gewohnte Souveränität erreicht, ist eine andere Frage. Fakt ist, dass Stöger den Nationalspieler in Freiburg als einzigen Akteur zur Halbzeit auswechselte.

Und das „nicht aus taktischen Gründen“. Was genau ihm an Hectors Leistung nicht gefällt, mochte Stöger („Ich betreibe keine Einzelkritik“) nicht erklären und verwies darauf, dass der Linksverteidiger nicht der einzige Kandidat für eine Auswechslung zur Halbzeit war. „Es hat sich die halbe Mannschaft angeboten. Ich hätte auch drei Spieler rausnehmen können.“ Es traf aber erstmals Hector, obwohl Stöger mit einer zweiten Spitze die Off ensive verstärkte. Dennoch nahm er den spielstärkeren Hector vom Feld und ließ den off ensiv schwächeren, auf der rechten Abwehrseite gehörig ins Schwimmen geratenen Miso Brecko weiterspielen. Ein Zeichen an Hector, für den fortan Pawel Olkowski links verteidigte, den Stöger auf Nachfrage („Natürlich!“) als Alternative für die linke Abwehrseite einordnete. Möglich, dass der in der Hinrunde noch außerhalb jeder Diskussion stehende Hector eine komplette Denkpause erhält – wobei Stöger Olkowski auch rechts hinten gut gebrauchen könnte.

Frankfurt: Vor der Saison wollte die Eintracht keinen Spieler mehr ausleihen ohne Kaufoption. Für Lucas Piazon sprang Sportdirektor Bruno Hübner über seinen Schatten. Anders hätte er den hochtalentierten Brasilianer nicht bekommen – es beginnt sich zu lohnen. Vier Spiele nacheinander, das konnte der 21-Jährige in der Hinrunde nicht vorweisen. Im neuen Jahr zeigt der Trend nach oben. Man darf gespannt sein, ob Trainer Thomas Schaaf Piazon am Sonntag in Köln zum dritten Mal in Folge einen Einsatz in der Startelf gewährt. „Auf der linken Außenposition haben wir weniger ein Problem der Qualität beziehungsweise des Potenzials, sondern der Konstanz“, weiß Schaaf. Piazon profi tierte bei seinem Aufstieg auch davon, dass sich bisher weder Takashi Inui noch Sonny Kittel durchsetzten.

Wegen der Gelbsperre von Haris Seferovic standen beim 2:1 gegen den Hamburger SV Inui und Piazon sogar gemeinsam in der Startelf – der dribbelstarke Japaner spielte im Sturm. Beide gaben dem Eintracht-Spiel wichtige Impulse. Piazon hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gut eingelebt. Er ist beim Aufholen seiner Zweikampfdefi zite vorangekommen. „In der Bundesliga kommen die Spieler mehr über die Physis als in Holland. Es wird mehr gefightet. Daran musste ich mich gewöhnen“, blickt er zurück. 2013/14 war er an Vitesse Arnhem ausgeliehen. Zur Integration trägt bei, dass inzwischen die gesamte Familie in Frankfurt wohnt. In Arnheim wurde Piazon nur von seinem Vater begleitet, Mutter und Schwester lebten in London. Der brasilianische Juniorennationalspieler war mit 17 Jahren zu Chelsea gewechselt. „Ich habe die Familie gerne um mich“, sagt er. Vielleicht besteht diesbezüglich sogar Nachholbedarf.

Wegen des Fußballs hatte er das elterliche Zuhause in Brasilien „bereits mit 14 Jahren verlassen“. Der FC Chelsea verfolgt den Weg seiner Leihspieler genau. 26 sind weltweit unterwegs. Regelmäßig tauchen auch in Frankfurt Vereinsangestellte auf, sprechen mit Piazon und der Eintracht. Die Engländer erhalten zudem in kurzen Abständen alle Daten, die zu dem Spieler erhoben werden. „Ich kann mir vorstellen, in Frankfurt zu bleiben“, sagt Piazon. Bei der Eintracht gibt es keine abschließende Meinung. „Wir warten die Entwicklung ab. Außerdem wird man erst zu Saisonende sehen, wie der Verein plant, der die Transferrechte besitzt“, sagt Schaaf. Es ist nicht ausgeschlossen, dass man sich dann noch mehr darüber ärgert, dass keine Kaufoption möglich war.

FC Köln - Eintracht Frankfurt Live Stream

Das Spiel zwischen FC Köln und Eintracht Frankfurt wird am Sonntag, den 08.03.2015 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: FC Köln vs Eintracht Frankfurt!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "xstream.to" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.