Ads 468x60px

Live Stream FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 22.03.2015 Bundesliga

Live Stream FSV Mainz 05 - VfL WolfsburgMainz: Ein begnadeter Techniker wird aus Niko Bungert nicht mehr werden. Das wissen sie auch in Mainz. So durfte der Innenverteidiger vergangene Woche das Donnerstagstraining bereits vor dem Fußballtennis beenden, denn mit insgesamt 21 Mann wären die Paarungen nicht aufgegangen. Es heißt, dass bei derlei Übungen die besten Techniker vorab duschen gehen dürfen – oder die schlechtesten. Das sagt der 28-Jährige selbst und beweist damit Humor und Selbstironie. Sehr wohl ist aus Bungert mittlerweile nicht nur eine etablierte Stammkraft, sondern auch der neue Anführer der Rheinhessen geworden. Gemäß seines bescheidenen Naturells heimlich, still und in der Regel leise, auch wenn Bungert sagt: „Ich bin gar nicht so ruhig. Ich spreche viel, versuche zu helfen, korrigiere.

Das wird auch mal lauter.“ Vor allem aber ist er konstant. Bungert hat kaum krasse Ausreißer nach unten, seine schlechteste Note in dieser Runde ist eine 4. Seine neue Wertigkeit hat aber auch damit zu tun, dass der einst gesetzte Nikolce Noveski nach seinem Innenbandanriss im Knie zu Saisonbeginn nur noch den Status des Ergänzungsspielers innehat. Logische Folge: Bungert trägt die Kapitänsbinde. „Für mich ist das keine große Veränderung. Ich habe auch vorher schon Verantwortung übernommen“, sagt Bungert, seit 2008 im Klub. „Es fühlt sich nicht wie eine Ewigkeit an, aber es spricht dafür, dass es passt. Der Verein bietet viel; er weiß allerdings auch, was er an mir hat.“ Und zwar einen Verteidiger, der physisch an Grenzen stößt. 1,86 Meter sind ordentlich, doch Bungert wirkt gegen bullige Angreifer fast zerbrechlich. Viele Situationen löst er „gegen alle Gesetze der Abwehrarbeit“, wie der Ex-Off enbacher es ausdrückt.

Bei hohen Bällen mit der Fähigkeit, sich gekonnt am Angreifer vorbeizuschieben, um dessen Ballannahme zu verhindern. Am Boden kommt ihm die unter Thomas Tuchel anerzogene Vorwärtsverteidigung zugute. „Er hat uns mal Szenen von John Terry gezeigt, auch einige, in denen er es übertreibt. Ziel ist, den Gegner unter Druck zu setzen, ihn so zu Fehlern zu zwingen.“ Momentan gelingt es. Gemeinsam mit Stefan Bell bildet er ein Innenverteidiger- Duo, das zwar kein Bollwerk in dem Sinne ist, aber doch eine solide Basis, um nach der Maßgabe von Trainer Schmidt oft lange Bälle in die Spitze zu spielen.

Die Eröffnung, unter Ex- Coach Kasper Hjulmand noch Sache von Sechser Johannes Geis, obliegt nun Bell und Bungert. „So kommen wir besser ins Gegenpressing.“ Andere Philosophie, andere Staff elung. Bliebe einzig noch die Frage nach seiner Zukunft, vor allem vor dem Hintergrund, dass Mainz-Manager Christian Heidel sagt: „Wenn es nach Noveski einen Mr. Mainz gibt, dann ist das Niko Bungert.“ Nur, will der es denn werden? Fünf Jahre möchte Bungert noch spielen, sein Kontrakt läuft bis 2016. „Ich kann mir beides vorstellen: Karriereende in Mainz oder nochmal etwas anderes.“

Wolfsburg: Welcher Titel darf’s denn sein? Die Frage geht an Manager Klaus Allofs, der mit dem VfL Wolfsburg noch in drei Wettbewerben aussichtsreich vertreten ist. Jedoch: Die Deutsche Meisterschaft ist bei elf Punkten Rückstand auf den FC Bayern praktisch abgehakt. Bleiben die Möglichkeiten im DFB-Pokal und der Europa League. Allofs richtet den ersten Blick dennoch auf die Liga. „Die direkte Qualifi kation zur Champions League“, sagt er, „das wäre für mich wie ein Titel.“ Und diesem ist der VfL ganz nah. Elf Zähler Vorsprung auf Rang vier bei noch neun ausstehenden Partien, da kann eigentlich kaum noch etwas schiefgehen. Oder doch? „Wir können uns eigentlich nur selbst im Weg stehen“, sagt Allofs. „Wenn wir immer unsere Fähigkeiten abrufen, dann werden wir das schaff en.“ Das wäre auch für das Zusammenhalten des Kaders von großer Bedeutung.

Spieler wie Kevin De Bruyne und auch Luiz Gustavo seien nur mit der Königsklasse zu halten, betont der Manager. „Wenn wir es nicht schaff en, dann müssten wir es anders angehen – ohne diese Spieler.“ Der Plan ist freilich ein anderer. Die jetzt schon hochwertige Ansammlung an Topspielern soll im Sommer gezielt verstärkt werden. Damit es in der Champions League weiter geht als 2009 beim ersten Auftritt, den der VfL als damaliger Meister mit dem Aus in der Gruppenphase enttäuschend abschloss.

Unabhängig von Titeln wird Klaus Allofs seinen 2016 auslaufenden Vertrag in Wolfsburg verlängern. „Wir haben darüber gesprochen“, sagt der Manager, der seine generelle Bereitschaft zur langfristigen Zusammenarbeit stets kundgetan hat. „Wenn ihr es wollt“, habe er dem Aufsichtsrat gesagt, „dann werde ich bleiben.“ Am Wunsch des Kontrollgremiums gibt es keine Zweifel. Schon im Januar hatte Aufsichtsratsboss Francisco Javier Garcia Sanz betont: „In Sachen Philosophie und Zukunftsausrichtung sind wir uns zu 100 Prozent einig.“ Bis 2019 soll das neue Arbeitspapier laufen. Und bis dahin sollen auch „echte“ Titel eingefahren werden.

FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg Live Stream

Das Spiel zwischen FSV Mainz 05 und VfL Wolfsburg wird am Sonntag, den 22.03.2015 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: FSV Mainz 05 vs VfL Wolfsburg!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "xstream.to" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.