Ads 468x60px

Live Stream Werder Bremen - VfL Wolfsburg 01.03.2015 Bundesliga

Live Stream Werder Bremen - VfL WolfsburgBremen: Zwei Worte, die alles besagen. „Eine Herkulesaufgabe“, sagt Thomas Eichin. So nennt er den eigentlich ungleichen Vergleich mit dem einst kleinen Nord-Rivalen aus Wolfsburg, der sich zu einem ambitionierten Kandidaten für die europäische Königsklasse entwickelt hat. Der mit üppigen f nanziellen Mitteln aufgerüstete Werksklub als Gast und Kontrahent eines in der unteren Preiskategorie der Liga einzuordnenden Werder Bremen. „Es ist eine große Herausforderung“, fügt der Geschäftsführer des hanseatischen Erstligisten an. „Ein echter Prüfstein, sicherlich die schwerste Aufgabe, vor der unsere Mannschaft in diesem Jahr steht.“ Es ist das Duell der beiden besten Teams in der Rückrunde: Beide mit 13 Punkten auf dem Konto, beide im neuen Jahr noch ungeschlagen. Die Bremer, unter Erfolgstrainer Viktor Skripnik vom Abstiegskandidaten zu einer gefestigten Mittelklasseelf gewandelt, stehen kurz vor der Serienreife. „Für uns ist jedes Spiel eine Prüfung“, bestätigt Clemens Fritz.

Besonders die Begegnungen mit den Topmannschaften der Liga, wie der Bremer Kapitän ergänzt. Mit Leverkusen (2:1) und Schalke (1:1) haben sich die jungen Bremer in jüngster Vergangenheit messen können und reüssiert. Auch vor Wolfsburg, momentan neben den übermächtigen Bayern die Ausnahmeformation der Spielklasse, verbreiten sie Zuversicht, eine Partie auf Augenhöhe abliefern zu können. „Mit dem nötigen Mumm“, wie Manager Eichin betont, würden sie die Angelegenheit angehen. „Wir freuen uns auf dieses Spiel und wollen beweisen, wie weit unser Entwicklungsprozess schon vorangeschritten ist.“ Ähnlich bewertet Kapitän Fritz das Sonntagsspiel – als willkommene Gelegenheit, die neu entdeckte Stärke und spielerische Klasse zu demonstrieren. Dabei setzt der Profi vor allem auf die Qualität, die sich jüngst wieder mal manifestiert hat. Fritz baut auf die Heimstärke: „Wir wissen, was Wolfsburg kann. Aber wir wissen auch, was wir zu Hause leisten können.“ Die wundersame Wandlung bei Werder unter Skripnik wird in jeder Hinsicht deutlich. Werder ist wieder wer. Aus den Worten von Fritz spricht enormes Selbstvertrauen: „Im Weserstadion ist alles machbar.“

Wolfsburg: Bei Chelsea durfte er zuletzt kaum am Spielbetrieb teilnehmen. In Wolfsburg ist dies anders, so wie er es sich vorgestellt hatte. Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen: André Schürrle ist nicht mehr außen vor wie in England, sondern mittendrin und dabei in der Bundesliga. „Zwei Wochen im Spielbetrieb und vier Spiele absolviert“, zieht der Wolfsburger Stareinkauf des Winters eine Zwischenbilanz, die ihn zufriedenstellt. Ein intensives Programm beim neuen Klub nach den von José Mourinho verordneten Ruhephasen in London, das der Nationalspieler schon spürt. Über die volle Distanz zu gehen, sagt Schürrle nach den Belastungen der englischen Wochen, sei schon hart und schwer. So war Geschäftsführer Klaus Allofs in der Endphase der Partie gegen Hertha nicht entgangen, „dass André schön gepustet hat.“ Dieser fühlt sich indes immer besser, wie er betont: „Die Spiele tun mir gut. Ich brauche die Spiele. Ich spüre, dass ich fi tter und fi tter werde.“ Was ihm noch fehlt zum Glück? Ein Treff er, sein erstes Tor nach der Rückkehr nach Deutschland. Noch wird der Weltmeister nicht ungeduldig. „Die Tore kommen von allein“, sagt er zu seiner momentanen Situation. Als positiv bewertet er, dass er zuletzt sich die Chancen erarbeitet hat. „Das ist wichtig,“ wähnt sich der 24-Jährige auf einem guten Weg, „auch wenn ich sie leider noch nicht verwerten konnte.“

Treffen der Glückseeligkeit an der Weser
Beide Mannschaften holten in der Rückrunde 13 von möglichen 15 Punkten. Der VfL verlor sogar keins der letzten 13 Pflichtspiele. Folglich liegen die Gäste auf Rang zwei der Tabelle und können mit drei Punkten heute den Vorsprung auf Rang vier auf 14 Punkte ausbauen. Bremen hat die Abstiegsängste abgelegt und liegt mit 30 Zählern acht Punkte vor dem Relegationsplatz 16. Ein Heimsieg heute und die Bremer würde bis auf zwei Punkte an das internationale Geschäft heranrücken.

Skripnik mit drei Änderungen
Sebastian Prödl ersetzt Assani Lukimya in der Innenverteidigung. Der Kongolese leidet unter einer Bauchmuskelzerrung. Der zuletzt starke Fin Bartels ist gelb-gesperrt nicht im Kader. Ihn ersetzt der 18-jährige Levin Öztunali auf der Position hinter den Spitzen. Zudem darf Janek Sternberg für Santiago Garcia auf der Rechtsverteidiger-Position beginnen.

Hecking mit vier frischen Kräften

Marcel Schäfer und Timm Klose rücken für Ricardo Rodriguez und Robin Knoche in die Abwehrkette des VfL. Daniel Caligiuri und Maximilian Arnold besetzen für Andre Schürrle und Vierinha die offensive Flügelpositionen der Gäste. Vierinha nimmt die Rechtsverteidiger-Position von Christian Träsch ein. Dieser nimmt auf der Bank Platz.

Werder Bremen - VfL Wolfsburg Live Stream

Das Spiel zwischen Werder Bremen und VfL Wolfsburg wird am Sonntag, den 01.03.2015 um 17:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Werder Bremen vs VfL Wolfsburg!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "xstream.to" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.