Ads 468x60px

Live Stream Hannover 96 - Werder Bremen 09.05.2015 Bundesliga

Live Stream Hannover 96 - Werder BremenHannover: Als sich Dirk Dufner am Dienstag mit Hannover 96 auf den Weg ins Trainingslager nach Ostwestfalen machte, um in einem einstigen Kloster Kraft für den Klassenverbleib zu tanken, war Oliver Kreuzer zeitgleich auf dem Weg nach Hannover. Er traf sich dort zum Essen mit Ex-96-Trainer Mirko Slomka, dessen Berater Harun Arslan ebenfalls mit am Tisch saß. Kreuzer hatte Slomka im Vorjahr zum Hamburger SV geholt, dort lernten sie sich schätzen, ihre Verbindung blieb nach ihrem jeweiligen Scheitern bestehen. Insofern war es ein Treffen unter Freunden in Slomkas Heimat Hannover. Dennoch erweckt es besondere Aufmerksamkeit, wenn ein Manager außer Dienst dieser Tage in jener Stadt auftaucht, in der seit Wochen über die baldige Trennung zwischen 96 und Dufner spekuliert wird. Kreuzer würde gerne wieder als Manager arbeiten, jedoch gibt es aktuell keinen Kontakt zu 96.

Unabhängig davon ist die sportliche Lage des Vereins so unsicher wie die Zukunft Dufners. Sein Vertrag gilt noch bis 2016, allerdings mehren sich die Anzeichen, dass die Verbindung vorzeitig aufgelöst wird. Klubboss Martin Kind meidet ein klares Bekenntnis zu Dufner, und der Sportdirektor selbst hat jüngst vielsagend angedeutet, dass nach der Saison nicht nur bei einigen Spielern mit auslaufenden Verträgen über die weitere Zukunft befunden werde: „Das gilt auch für mich.“ Solange der Ligaverbleib derart ungewiss ist, hat Kind tiefergehende Vertragsgespräche mit Spielern auf Eis legen lassen. Klar ist bisher nur eine Personalie: Eigengewächs Mike Steven Bähre (19), der wegen einer Fußverletzung nicht mit ins Trainingslager gefahren ist, wird seinen ersten Profivertrag erhalten – die Laufzeit beträgt drei Jahre. „Es ist noch nichts unterschrieben, aber wir sind relativ weit“, bestätigte Dufner.

So schlecht die Ausgangslage bei Hannover 96 nach dem Absturz auf den vorletzten Tabellenplatz und vor dem von Martin Kind zum „Schlüsselspiel“ auserkorenen Nordduell mit Werder Bremen am Samstag ist, so gut ist der Geist innerhalb der Mannschaft. Und das hat weniger damit zu tun, dass 21 Feldspieler und drei Torhüter seit Dienstagmittag in der Klosterpforte Marienfeld in enger Beisammenkunft Ruhe gesucht und auch gefunden haben. „Wir sind uns unserer Situation bewusst, der Blick auf die Tabelle ist kein schöner“, sagt Nationaltorwart Ron-Robert Zieler. „Aber vielleicht brauchen wir bei aller Ernsthaftigkeit auch diese gewisse Lockerheit.“ Es darf nur nicht zu locker sein. Kapitän Lars Stindl meint: „Wir haben eine positive Grundstimmung, die sollten wir beibehalten.“ Auch ein heftiges Donnerwetter in Form eines Wolkenbruchs konnte die Stimmung zu Beginn des Trainingslagers nicht trüben. Am Donnerstag bricht der Tross zur Rückkehr nach Niedersachsen auf, inklusive Dufner. Wenn er am Nachmittag Hannovers Stadtgrenze passiert, wird Kreuzer längst wieder weg sein.

Bremen: Anthony Ujah anstatt Franco di Santo? Oder Ujah mit di Santo? Fragen, die sich stellen nach dem aufsehenerregenden Transfer. Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin ist bemüht, eine schlüssige Antwort zu geben. Der Kölner, erläutert Bremens Chefplaner, sei als Ersatz für den abwandernden Davie Selke geholt worden. „Unser Plan ist weiter, Franco di Santo langfristig zu binden.“ Es ist die Wunschvorstellung. Eichins Plan: Der Rekordtransfer in seiner Amtszeit, der immerhin mit 4,5 Millionen Euro zu Buche schlägt, könnte zu einem neuen Traumduo im Angriff führen. Doch es ist eine Gleichung mit mehreren Unbekannten, wie Eichin einräumt. Inklusive der Fragezeichen, die vor allem die finanziellen Rahmenbedingungen betreffen. Keineswegs kann die Ablöse für Jungstar Selke (mindestens acht Millionen Euro) komplett reinvestiert werden.

Ein Teil wurde bereits für die Vertragsverlängerungen mit Zlatko Junuzovic und Theodor Gebre Selassie ausgegeben. Viel hängt zudem vom Saisonverlauf und weiteren Aktivitäten auf dem Transfermarkt ab: Die Qualifikation für die Europa League würde die Spielräume bei der Personalplanung erweitern. Ebenso die erhofften Erlöse, sollten die Leihspieler Nils Petersen (Freiburg, festgeschriebene Kaufoption 2,5 Mio.), Eljero Elia (Southampton, 4,5 Mio.) und Ludovic Obraniak (Rizespor, 1,5 Mio.) verkauft werden. Gehen sollen auch Luca Caldirola und Cedrick Makiadi, nicht jedoch der aufblühende Izet Hajrovic, über den Eichin sagt: „Er ist kein Verkaufskandidat.“ Ein Status, den di Santo weiterhin einnimmt. Über seine Zukunft will der Argentinier erst nach Saisonende entscheiden. Die Qualifikation für den Europacup könnte laut dem 26-Jährigen für Werder sprechen.

Doch trotz aller Beteuerungen mehren sich die Anzeichen, dass er im Sommer geht. Der Torjäger hat die freie Auswahl: Offerten aus England, Angebote aus der Bundesliga von Gladbach, Leverkusen und Wolfsburg, während sich das kolportierte Dortmunder Interesse nicht bewahrheitet hat. Eichin zu dieser Spekulation: „Mir ist nichts bekannt.“ In allen Planspielen bleibt der einst ablösefreie di Santo, mit dem der wirtschaftlich darbende Erstligist Kasse machen könnte, der unsichere Kantonist. Dafür freuen sich die Bremer auf Ujah (Vertrag bis 2019). „Ein emotionaler Stürmer“, lobt Rouven Schröder, Direktor Profi-Fußball, den Nigerianer, der zu Werder passe. Selbst wenn es am Ende nur ein Stürmertausch sein sollte: Ujah statt di Santo!

Hannover 96 - Werder Bremen Live Stream

Das Spiel zwischen Hannover 96 und Werder Bremen wird am Samstag, den 09.05.2015 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Hannover 96 vs Werder Bremen!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.
Live stream Hannover 96 - Werder Bremen stream sehen Datum: 09/05/2015 Hannover 96 - Werder Bremen Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? Hannover 96 - Werder Bremen streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels Hannover 96 - Werder Bremen kostenlos sehen.