Ads 468x60px

Live Stream Holstein Kiel - 1860 München 29.05.2015 2.Bundesliga Relegation

Live Stream Holstein Kiel - 1860 MünchenKiel: Zwischen Holstein Kiel und 1860 München liegen Welten. Allein schon geografisch: 870 Kilometer beträgt die Distanz zwischen beiden Städten. Und: Die Löwen feierten 1966 die Deutsche Meisterschaft, Holstein war noch nie in der Bundesliga, lediglich von 1978 bis 1981 zweitklassig. Der jüngste Aufschwung ist eng verbunden mit dem Namen des Trainers Karsten Neitzel, der im Juli 2013 zu Holstein kam und dort auch schon schwierige Phasen durchlebt hat. „Es ist schön gewesen, wie der Verein mit der Situation in der vergangenen Saison umgegangen ist“, sagte Neitzel im Zuge seiner Vertragsverlängerung im Januar. Platz drei am Ende dieser Saison übertrifft alle Erwartungen bei Weitem und spricht für die Philosophie des 47-jährigen Fußballlehrers. Holstein stellt die beste Defensive (30 Gegentore) der Liga, ist jedoch keinesfalls vorsichtig geprägt.

Vielmehr lässt Neitzel bereits die Stürmer die gegnerische Abwehr anlaufen und setzt so den Gegner früh unter Druck. Das Kieler Spiel ist geprägt von festen Abläufen in Defensive und Offensive. Neitzel vertraut einem festen Spielerstamm, der seine Philosophie verinnerlicht hat. Ein weiterer Erfolgsfaktor sind die Fans: In Kiel herrscht eine kaum gekannte Euphorie, die zuletzt fast 2000 Schlachtenbummler nach Bielefeld und Duisburg reisen ließ. „Das war für Holstein-Verhältnisse fast schon eine Invasion“, freut sich Neitzel. Apropos Fans: 10 500 Zuschauer passen ins altehrwürdige Stadion. Während das Trainingsgelände zweitligareif ist, besteht im Aufstiegsfall rund um die Arena Nachholbedarf. „Im wirtschaftlichen Bereich ist alles klar, strukturell müssen wir nachlegen“, sagt Geschäftsführer Schwenke. Dies betreffe die Erhöhung der Stadionkapazität auf 15 000 Zuschauer, der Flutlichtleistung von 800 auf 1200 Lux sowie die Neugestaltung des medialen Bereichs und der Umkleidekabinen. Dennoch freut sich Prasident Roland Reime auf die Relegation: „Seit Jahrzehnten wird das der Höhepunkt der Vereinsgeschichte.“

München: Schon am Mittwochmorgen ging es für Trainer Torsten Fröhling mit der Mannschaft im Flieger nach Hamburg, einen Tag früher als geplant, „um uns an das Klima im Norden zu gewöhnen“, so Fröhling. Es sind entscheidende Tage – für den Klub und für den Trainer. Zwei Spiele trägt Fröhling noch die Verantwortung, doch was dann? Gegen Kiel geht es für Fröhling auch um die eigene Zukunft. Mit dem Klassenerhalt könnte er ein Ausrufezeichen in eigener Sache setzen. Bislang hat Fröhling in seiner Trainerlaufbahn eher für weniger Aufsehen gesorgt. Ein Aufstieg mit Altona in die Regionalliga, ein paar Spiele lang Interimstrainer bei Holstein Kiel in der 3. Liga, das war’s. Als im Februar das Angebot kam, Trainer der Profis zu werden, da wusste der U-21-Coach: Das ist meine Chance. „Wenn ich das abgelehnt hätte, hätte ich nach Hause gehen können.“ Mit seiner direkten Art konnte er gleich Sympathien gewinnen. Klare Sprache, konkrete Ansagen, dazu viel Arbeit. Ein Mix, der auch im Umfeld ankam. „Fröhling ist ein Malocher“, so erzählt es Ex-Profi Marcus Marin, der mit ihm beim HSV als auch bei St. Pauli zusammenspielte.

„Man konnte sich immer auf ihn verlassen. Er hat weder sich noch andere geschont. Er hat auch dann gespielt, wenn es eigentlich nicht ging“, so Marin. Fröhling, das war ein Beißer. Seine Versuche, diese Mentalität in den letzten Wochen auf die Mannschaft zu übertragen, sind aber weitgehend gescheitert. Zwar ist Fröhling mit einem Punkteschnitt von 1,38 der drittbeste Trainer seit dem Abstieg 2004 (was Bände spricht), doch wer das Team beim „Finale“ in Karlsruhe sah, dem muss in puncto Einstellung Angst und Bange werden. Dass ausgerechnet seiner Mannschaft in einer solchen Phase Mut, Kampfgeist und Entschlossenheit fehlt, das ist für Fröhling derzeit das am schwersten zu Ertragende. Schafft er es noch mal, seine Spieler für die beiden Relegationsendspiele in Form zu kriegen? Fraglich. Erfahrung als Trainer mit einer vergleichbaren Situation hat er keine. Aber das muss nichts heißen. Fröhling wird kämpfen – bis zum Schluss. Denn eines weiß auch er: „Wenn das hier schiefgeht, dann bin ich ein Abstiegstrainer und das will ich nicht sein.“

Holstein Kiel - TSV 1860 München Live Stream

Das Spiel zwischen Holstein Kiel und TSV 1860 München wird am Freitag, den 29.05.2015 um 20:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Holstein Kiel vs TSV 1860 München!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream Holstein Kiel - TSV 1860 München stream sehen Datum: 29/05/2015 Holstein Kiel - TSV 1860 München Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? Holstein Kiel - TSV 1860 München streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels Holstein Kiel - TSV 1860 München kostenlos sehen.