Ads 468x60px

Live Stream Karlsruher SC - 1860 München 24.05.2015 2.Bundesliga

Live Stream Karlsruher SC - 1860 MünchenKarlsruhe: Trotz des Aufstiegsendspiels gegen 1860 wird sich nichts verändern in der Spielvorbereitung des KSC. Es gibt auch kein Trainingslager – die Nacht vor der Begegnung werden die Profis wie gewohnt zu Hause und nicht im Hotel verbringen. Kopfzerbrechen bereitet Kauczinski der Ausfall des angestammten Sechserduos. Dominic Peitz fehlt wegen einer gelb-roten Karte, Reinhold Yabo wegen einer Gelbsperre. Sollten die zuletzt ausgefallenen Hiroki Yamada (Probleme mit dem Wadenmuskel) und Gaetan Krebs (Bluterguss) einsatzbereit sein, könnten die Lücken adäquat geschlossen werden. Wenn nicht, wäre ein Systemwechsel weg vom 4–2–3–1 auf ein 4–1–4–1 denkbar, denn Jonas Meffert wäre dann der einzig verbliebene defensive Mittelfeldspieler im Team. Egal in welchem System gespielt wird, die Hoffnungen ruhen auf Stürmer Rouwen Hennings, der mit 17 Treffern die Torjägerliste anführt.

Um den 27-Jährigen, der in den vergangenen neun Partien neunmal traf, dreht sich momentan alles in Karlsruhe. „Ich kann das gut einschätzen. Ich stehe im Mittelpunkt, weil ich Tore mache. Aber ich weiß ganz genau, dass ich derzeit nur deswegen so erfolgreich bin, weil meine Kollegen mir die Bälle auflegen“, schätzt Hennings seinen aktuellen Status realistisch ein. Noch nicht endgültig geklärt ist, ob Spieler und Trainer per Videowand im Stadion über die Zwischenresultate der Konkurrenz informiert werden. Hennings ist das egal. „Ich lasse mich durch nichts beeinflussen. Mir ist es egal, wie es auf anderen Plätzen steht. Ich muss im Wildpark hundert Prozent geben. Wenn wir unsere Leistung abrufen, sind andere Spiele uninteressant.“ Auch Kauczinski macht immer wieder klar: „Wir werden uns auf unsere Partie konzentrieren, auf das was wir beeinflussen können.“ Man müsse gegen 1860 München, im ausverkauften Wildpark „alles raushauen und die Unterstützung der Fans nutzen. Den Rest können wir nicht beeinflussen.“ Eine Sondermotivation hat zudem Sportdirektor Jens Todt angekündigt. „Sollten wir aufsteigen, wird sich der Verein großzügig zeigen und auch denjenigen Spielern eine Prämie zahlen, die das bisher nicht in ihren Verträgen verankert haben.“ Hennings gehört nicht dazu, aber der mögliche Aufstieg und die Torjägerkanone sind Ansporn genug.

München: Starker Dauerregen beherrschte die Szenerie am Mittwoch auf dem Trainingsgelände der Löwen. „Ein Depri-Wetter“, räumte Torsten Fröhling ein, der wie die Spieler nach der Vormittagseinheit völlig durchnässt den Traininsplatz verließ. Doch vor allem der Umstand, weiter nicht zu wissen, ob der Klub auch in der kommenden Saison noch zweitklassig ist, drückt aufs Gemüt. „Das Lebensgefühl ist angespannt, so wie die ganzen Wochen. Wir haben ja noch gar nichts erreicht, trotz der zwei Siege zuletzt“, sagt Fröhling. Doch sein Team ist gut drauf, hat aus den letzten fünf Spielen zehn Punkte geholt. Das macht Mut. Nun kommt es in Karlsruhe zum großen Finale. Sportchef Gerhard Poschner ist optimistisch: „Ich glaube an diese Mannschaft. Nicht ohne Grund hat sie jetzt zweimal in Folge gewonnen. Sie hat Charakter, das wird sie in Karlsruhe zeigen. Nach dem Spiel gegen Union haben uns doch die allermeisten schon abgeschrieben.“ Nun hat das Team den Klassenerhalt wieder in der eigenen Hand, auch weil Schiri Drees am Sonntag das 2:2 der Nürnberger fälschlicherweise aberkannte.

Poschner wehrt sich: „Es ärgert mich, dass die ganze Welt über das zurückgenommene Tor redet, aber keiner über den nicht gegebenen Elfer fünf Minuten zuvor. Das wäre wahrscheinlich das 3:1 gewesen. Uns hat keiner den Sieg geschenkt. Man muss ja einfach sehen, dass es über eine Saison immer wieder Entscheidungen gibt, für oder gegen einen, mit denen alle Teams leben müssen. In der Summe gab es mit Sicherheit mehr Entscheidungen gegen uns als für uns, aber wir haben uns nie beschwert“, so Poschner. Besondere Maßnahmen wird es nicht geben. Weder ein Trainingslager noch Sonderprämien sind geplant. „Es wird keinen Aktionismus geben“, kündigt Poschner an. „Ich glaube zudem nicht, dass jetzt noch jemand einen zusätzlichen Motivationsschub braucht.“ Klar ist aber, dass der komplette Kader vor Ort sein wird. Ein Extra-Bus wird die Spieler, die nicht im Kader stehen, am Sonntag nach Karlsruhe bringen. „Dort“, so sagt es Fröhling, „ist es wichtig, dass wir lange das 0:0 halten. Wir müssen hinten gut stehen, weil wir vorne immer eine gute Aktion haben.“ Gui Vallori wird nicht zur Verfügung stehen. Der Torschütze gegen Nürnberg riss sich das Kreuzband. Ein herber Verlust, gerade wegen seiner Kopfballstärke bei eigenen Standards. Doch Fröhling sagt: „Das ist für mich auch eine Frage des Willens. Das verlange ich nun von den anderen. Da werde ich sie unter Druck setzen. Das ist zu wenig“, so Fröhling. Der Ton wird rauer. „Das ist Überlebenskampf“, sagt Poschner

Karlsruher SC - 1860 München Live Stream

Das Spiel zwischen Karlsruher SC und 1860 München wird am Sonntag, den 24.05.2015 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Karlsruher SC vs 1860 München!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream Karlsruher SC - 1860 München stream sehen Datum: 24/05/2015 Karlsruher SC - 1860 München Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? Karlsruher SC - 1860 München streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels Karlsruher SC - 1860 München kostenlos sehen.