Ads 468x60px

Live Stream FC Bayern München - Bayer Leverkusen 29.08.2015 Bundesliga

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen
Bayern: Am Samstag tritt also der erste Notfall ein. Medhi Benatia verletzt, Jerome Boateng gesperrt – schon am 3. Spieltag muss Trainer Pep Guardiola improvisieren. „Das ist bitter. Das wird nicht einfach. Javi und Holger fehlen leider noch, jetzt haben wir nur noch Dante“, äußerte sich Boateng am Dienstag zu der Situation. Aber gut möglich, dass der Brasilianer schon am Wochenende nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Denn der VfL Wolfsburg wirbt heftigst um den Innenverteidiger, und Dante ist nicht abgeneigt, nach Niedersachsen zu wechseln. 32 Jahre alt wird der Brasilianer im Oktober, und er fühlt sich noch immer gut genug, um auf höchstem nationalen und internationalen Niveau zu spielen. In München sieht man das anders, das Spiel in Hoffenheim hat Dante das noch mal vor Augen geführt, als Guardiola für den verletzten Benatia erst Rafinha brachte und auch nach dem Platzverweis von Boateng keine Verwendung für Dante hatte. Aber der Innenverteidiger will wieder regelmäßig spielen. In Wolfsburg könnte er das, zudem in der Champions League, und das mit einem Gehaltszettel, der dem in München durchaus ähnelt. Deshalb ist Mönchengladbach, das ebenfalls an einer Verpflichtung interessiert ist, außen vor.

Trotz der emotionalen Verbundenheit von Dante zu Gladbach aufgrund seiner Vergangenheit dort bietet der VfL das bessere Komplettpaket. Nach kicker-Informationen ist er auch ein Kandidat bei Chelsea, doch die Wahrscheinlichkeit eines Transfers ist wegen des Konkurrenzkampfes dort eher gering. Der generelle Knackpunkt für einen Wechsel nach Wolfsburg: Die Bayern brauchen einen Ersatz. Schon jetzt hat Guardiola Probleme, auf Sperren und Verletzungen in der Abwehr zu reagieren. Gerade auch, weil der marokkanische Abwehrmann Benatia zu oft verletzt ist. Die aktuelle Muskelblessur ist bereits die fünfte innerhalb eines Jahres. Seit seiner Ankunft im Sommer 2014 schaffte es Benatia nicht, in drei Pflichtspielen seines Teams in Folge für 90 Minuten auf dem Platz zu stehen – sei es wegen Sperren, Verletzungen oder Schonung. Zwar hat Bayern mit Javi Martinez und Holger Badstuber zwei absolute Top-Kräfte in der Hinterhand, aber keiner kann vorhersagen, wann und wie beide ihr Comeback gestalten können. Deshalb analysiert Bayern derzeit den Markt. Seit Längerem schon hat man Aymeric Laporte (21, Bilbao) im Auge, doch er könnte nur für festgeschriebene 50 Millionen Euro wechseln. Wäre er Bayern das wert?

Leverkusen: Nur allzu gerne schaut man beim FC Bayern in Richtung Westen. Man kann sicher sein: Macht jemand bei Bayer Leverkusen einen guten Job, wird das auch und vor allem von den Münchnern registriert. 2011 holten sie das Leverkusener Trainergespann Jupp Heynckes und Peter Hermann und wurden 2013 Triple-Champion. 2014 lotsten sie den allseits hochgeschätzten Transferexperten Michael Reschke sowie den Leverkusener Fitness- und Rehatrainer Dr. Holger Broich an die Isar. Zwei Wechsel, die Bayer extrem schmerzten und die belegen, dass die Wechselrichtung meist die eine ist – die in Richtung Süden. Das war vor allem bei den Spielern so, auch wenn es mit Emre Can, Toni Kroos oder früher Jürgen Röber auch den einen oder anderen Bayern-Akteur gab, der bei Leverkusen landete. Doch es war die klare Minderheit. Insgesamt wechselten acht Spieler bislang direkt aus dem Westen in den Süden, sechs weitere erst nach einem Umweg.

Der erste, den es direkt nach München zog, war 1991 Alois Reinhardt. Ihm folgten Jorginho (1992), Markus Münch (1994), Robert Kovac (2001), Michael Ballack (2002) Zé Roberto (2002), Lucio (2005) und Toni Kroos (er wurde 2009 von München nach Leverkusen verliehen, kehrte 2010 wieder zurück). Auch Münch und Ballack spielten später wieder für die Leverkusener. Erst über einen Umweg fanden Bernd Dreher (1996, davor bei Bayer Uerdingen), Niko Kovac (2001, HSV), Paulo Sergio (1999, AS Rom), Landon Donovan (2009, LA Galaxy), Hans-Jörg Butt (2008, Benfica Lissabon) und Arturo Vidal (2015, Juventus Turin) zum FC Bayern. Die 14 Ex-Leverkusener sammelten in München 24 Meistertitel. Zé Roberto und Dreher waren mit je vier gewonnenen Meisterschaften die erfolgreichsten Titelhamster.

FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen Live Stream

Das Spiel zwischen FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen wird am Samstag, den 29.08.2015 um 18:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Bayern vs Leverkusen!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen stream sehen Datum: 29/08/2015 FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels FC Bayern München - Bayer 04 Leverkusen kostenlos sehen.