Ads 468x60px

Live Stream FC Schalke 04 - SV Darmstadt 22.08.2015 Bundesliga

FC Schalke 04 - SV DarmstadtSchalke: Bei aller Freude über den überaus gelungenen Saisonstart des FC Schalke 04 hat diese Nachricht den Klub im Allgemeinen und Matija Nastasic im Besonderen schockiert: Der Innenverteidiger hat sich in der Anfangsphase des Spiels bei Werder Bremen die Achillessehne gerissen, die Operation erfolgte noch am Samstag. Als Zeichen der mentalen Unterstützung veröffentlichte der Schalke-Tross am Morgen darauf in sozialen Netzwerken ein Bild, auf dem Spieler und Trainer eine schöne Botschaft überbringen: „Get well soon“ – werde schnell wieder gesund. Schnell – das dürfte in diesem Zusammenhang ein unerfüllbarer Wunsch bleiben. Der serbische Nationalspieler wird mehrere Monate ausfallen, die Hinrunde ist für ihn sicher gelaufen. Fraglich ist, ob er je nach Verlauf von Heilung und Rehabilitation in dieser Saison überhaupt noch einmal bei einem Pflichtspiel den Weg zurück auf den Platz findet. Entsprechend geschockt zeigte sich unmittelbar nach dem Ligaauftakt in Bremen denn auch Schalkes Sportvorstand Horst Heldt, der die definitive Diagnose zu dem Zeitpunkt noch nicht kannte, aber bereits eine böse Vorahnung hatte. Ihm tat es „unheimlich leid“ für Nastasic, der bereits die Teamübungen im Trainingslager in Velden wegen Achillessehnenproblemen nahezu komplett verpasst hatte. Sein Ligastart dauerte nun nur 13 Minuten, ehe er sich an der eigenen Grundlinie bei einem Zweikampf mit Levin Öztunali, den keine Schuld an dem Drama trifft, die schwere Verletzung im linken Fuß zuzog.

Darmstadt: Marcel Heller treffend und komisch darzustellen, dürfte keinem Karikaturisten allzu schwerfallen. Der Künstler müsste sich bloß an seine Kindheit und die jahrzehntealte Kult-Zeichentrickserie aus den USA um den lustigen Vogel Road Runner erinnern. Der rennt dem stets unglückseligen Koyoten in jeder Episode mit seinem wahnwitzigen Tempo davon und trickst das Raubtier aus. Hellers Auftritt gegen Hannover 96 passt in dieses Bild. Der rasante Matchwinner war nicht einzufangen von seinen Gegenspielern. In die Rolle des hilflosen Koyoten schlüpfte vor allem 96-Linksverteidiger Miiko Albornoz. Vor dem 1:0 – Kategorie Tor des Monats – ließ ihn Heller vor dem Abschluss aussteigen; vor dem 2:1 verstolperte Albornoz gegen den heranrasenden Offensivspieler leichtfertig den Ball. Die Fans? Aus dem Häuschen! Heller? Wahnsinn! Darmstadts Road Runner drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Dabei verdiente er sich sogar ein Extralob in Sachen Teamarbeit. Als Edgar Prib nach einem Ballverlust im Mittelfeld auf das Tor der Lilien zuraste, zündete Heller den Turbo und klärte die Situation in höchster Not so gut, dass er das Spiel hinten von der eigenen Grundlinie aus sofort wieder aufbauen konnte (24.). „Das war die Szene des Spiels für mich, nicht die beiden Tore“, erklärte Dirk Schuster.

Torhüter Christian Mathenia nannte die Aktion ein „Sinnbild für unsere Arbeit und den Teamgeist“. Heller wiederum legte auch nach dem Spiel einen bemerkenswerten, weil reflektierten Auftritt hin. Anstatt große Töne zu spucken, sagte er zu seinem spektakulären Treffer zum 1:0: „Es hätte genauso gut sein können, dass ich den Ball zehn Meter über das Tor schieße. Nach so einem weiten Weg hat das viel mit der Konzentration zu tun, die war in diesem Moment zum Glück da. Es wird aber auch mal Situationen geben, wo jeder auf der Tribüne sagt: Oh Gott, was macht der da?“ So eine Szene spielte sich in der 83. Minute ab, als Heller einmal mehr im ICE-Tempo durch die gegnerische Hälfte rauschte, es aber nicht schaffte, den Ball zum in der Mitte völlig freien Jan Rosenthal zu spielen – es wäre wohl das 3:2 gewesen. „Ich habe Jan gesehen und wollte den Ball flach vors Tor hauen, damit er ihn nur noch einschieben muss, aber er ist mir abgerutscht. Irgendwann ist nach so einem Sprint die Puste weg“, erklärte Heller. Den starken Gesamteindruck schmälert das freilich kaum. Hellers wahnsinniges Tempo, so viel ist klar, dürfte auch andere Bundesligisten vor Probleme stellen. Die offene Stelle hinten rechts wurde inzwischen durch die Verpflichtung des 40-maligen österreichischen Nationalspielers György Garics (FC Bologna, Vertrag bis 2017, ablösefrei). Der 31-Jährige spielte 185-mal in der Serie A.

FC Schalke 04 - SV Darmstadt Live Stream

Das Spiel zwischen FC Schalke 04 und SV Darmstadt wird am Samstag, den 22.08.2015 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: FC Schalke 04 vs SV Darmstadt!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream FC Schalke 04 - SV Darmstadt stream sehen Datum: 22/08/2015 FC Schalke 04 - SV Darmstadt Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? FC Schalke 04 - SV Darmstadt streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels FC Schalke 04 - SV Darmstadt kostenlos sehen.