Ads 468x60px

Live Stream FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach 10.08.2015 DFB Pokal

FC St. Pauli - Borussia MönchengladbachGefragt ist Ewald Lienen bereits seit seiner Ankunft auf St. Pauli. Insbesondere in der heißen Phase des Abstiegskampfes, so Sportdirektor Thomas Meggle, habe es der Routinier in der vergangenen Saison verstanden, den Druck von seinen Spielern zu nehmen, da er gezielt sich selbst in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt habe. In diesen Tagen ist das nicht nötig. Mönchengladbach kommt. Sein Mönchengladbach. Und Lienen ist ganz automatisch im Mittelpunkt. Die Woche vor dem Wiedersehen im Pokal war vollgepackt mit Medienterminen und Christoph Pieper mehr Bodyguard als Pressesprecher. Treffen mit Ex-Klubs sind längst Routine für den Fußballlehrer, allein in dieser Zweitligasaison kehrt er in München, Duisburg und Bielefeld an drei ehemalige Wirkungsstätten zurück. „Zu jedem meiner früheren Vereine“, beteuert der 61-Jährige, „habe ich eine Beziehung.“ Zu Mönchengladbach aber hat er mehr. „Dieses Spiel am Montag“, sagt er, „ist etwas Besonderes.“

Weil es das Aufeinandertreffen zwischen jenem Klub ist, für den er schon in aktiven Zeiten ein Faible hatte („Ich dachte immer, dass ich zu St. Pauli passen würde, und meine Freunde haben früher immer halb im Spaß gesagt, da müsse ich hin, da würden sich meine politischen Botschaften auch besser präsentieren lassen“) und eben dem Verein, der seine Heimat geworden ist. Drei Leben hatte Lienen bei der Borussia, zwei als Spieler mit insgesamt acht Spielzeiten und 36 Toren in 244 Bundesligaspielen, eines als Trainer. Sein Lebensmittelpunkt als gebürtiger Westfale ist noch immer am Niederrhein, das Auto hat nach wie vor das Kennzeichen MG. „Ich habe in Mönchengladbach Freundschaften geschlossen, die bis heute halten.“ Und er hat Erinnerungen gesammelt, die bis heute lebendig sind. „Am Anfang“, sagt er, „war es für mich ein Kulturschock, von einem kleinen Verein wie Arminia Bielefeld in die große Fußballwelt zu kommen.“

Das war 1977 und die Fohlenelf eine nationale wie internationale Topadresse. „Mönchengladbach war eine der absoluten europäischen Spitzenmannschaften, das war für mich wie das Tor zu einer neuen Welt.“ Lienen kann ein fesselnder Erzähler sein und ist jetzt tief in diese eingetaucht. „Wir haben die Welt bereist, sind zum Weltpokalspiel nach Argentinien geflogen, waren in Hongkong und Japan. Gerade das erste Jahr war für mich unglaublich. Es hat mich sehr weitergebracht, in jeder Beziehung.“ Auch hinsichtlich der späteren Trainerkarriere. Lienen hatte Weltklasse-Lehrmeister am Bökelberg, zunächst Udo Lattek, später seinen Ex-Teamkollegen Jupp Heynckes. „Natürlich“, sagt er, „waren sie prägend für meinen späteren Weg. Aber es waren nicht nur die Trainer, sondern auch Mitspieler wie Hacki Wimmer, Alan Simonsen, Rainer Bonhof oder Berti Vogts.“ Doch es gibt auch Narben. Eine ist aus dem Jahr 2003. Im März hatte er die Borussia, unter anderem mit dem heutigen Sportdirektor Max Eberl im Kader, am 24. Spieltag auf Rang 16 übernommen und in einem beachtlichen Finish auf Platz 12 geführt.

Dennoch war in der Saison darauf nach nur sechs Spielen für ihn Schluss. „Ich bin noch nie unter solchen Umständen entlassen worden“, hatte Lienen seinerzeit gewettert und den damaligen Sportdirektor Christian Hochstätter angeklagt. Hintergrund: Der holte für Lienen seinen Wunschkandidaten Holger Fach, der erst unmittelbar zuvor in Essen eingestiegen war, pikanterweise jedoch auf einer Ausstiegsklausel explizit für die Borussia bestanden hatte. Medial hatte der erst gefeierte und plötzlich gefeuerte Retter zum Gegenschlag ausgeholt. „Ich werde nicht zulassen, dass meine Reputation als Trainer beschädigt wird, um die wahren Hintergründe dieser Aktion zu verschleiern. Mein Vertrauen ist von Hochstätter über Wochen systematisch missbraucht worden.“ Ausgerechnet das dritte Leben bei der Borussia endete also unschön, seiner Beziehung zu Stadt und Klub hat es indes nicht nachhaltig geschadet.

„Zum Leben gehören Höhen und Tiefen dazu“, sagt er heute. Auch der Alltag im Wohnort Mönchengladbach, beteuert er, sei ihm nicht schwergefallen. „Ich halte mich damit nicht lange auf, das war kein Problem.“ In Zeiten ohne Job ging er weiter zur Borussia. Und lernte Lucien Favre kennen. Auch mit seinem Gegenüber von diesem Montag verbindet ihn etwas. „Ich schätze Lucien und seine Arbeit sehr. Wir haben uns seit unserem Kennenlernen vor einigen Jahren immer mal wieder getroffen. Er hat die Borussia gemeinsam mit Max Eberl toll entwickelt.“ Als Gladbacher freut ihn diese Entwicklung. Als St.-Pauli-Trainer will er sie zumindest kurzzeitig stoppen. Lienen freut sich auf ein „besonderes Spiel“. Erzielen er und seine Profis auch ein besonderes Ergebnis gegen den großen Favoriten, wird der Trainer wieder im Fokus stehen. So viel ist sicher.

FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach Live Stream

Das Spiel zwischen FC St. Pauli und Borussia Mönchengladbach wird am Montag, den 10.08.2015 um 18:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Pauli vs Gladbach!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach stream sehen Datum: 10/08/2015 FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels FC St. Pauli - Borussia Mönchengladbach kostenlos sehen.