Ads 468x60px

Live Stream FC Barcelona - Bayer Leverkusen 29.09.2015 Champions League

FC Barcelona - Bayer LeverkusenEs war ein selten überflüssiger Spruch, den Michael Schade da losgelassen hatte. „Lieber in Barcelona verlieren als am Ural gewinnen“, hatte der Geschäftsführer von Bayer Leverkusen schwadroniert und nach diesem missratenen Bonmot auch noch Beifall heischend in die Runde geschaut. So geschehen nach dem Sieg in Hannover am 2. Bundesliga-Spieltag und vor dem Play-off-Rückspiel der Werkself. Die bewies schließlich mehr Niveau und warf Lazio Rom dank einer eindrucksvollen Leistung aus dem Rennen. Aber: Kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort. Im Falle Schades schon einen Tag nach der Qualifikation, als dem Bundesligisten bei der Auslosung in Monaco nacheinander Barcelona, der AS Rom und schließlich BATE Baryssau aus Weißrussland zugelost wurden. Unabhängig davon, dass man nirgendwo „lieber“ verliert, selbst in Barcelona beim schier übermächtigen Titelverteidiger nicht, bekam Bayer damit Gegner vor die Nase gesetzt, die alles andere als Begeisterung beim Bundesliga-Vierten der vergangenen Saison auslösten. Rudi Völler, Vernunftsmensch durch und durch, fasste zusammen: „Das ist eine unglaublich schwere Gruppe. Mit Barcelona haben wir eines der schwersten und reizvollsten Lose von allen gezogen. Mein früherer Klub AS Rom ist für mich natürlich etwas Besonderes. Da haben mir viele Verantwortliche und Fans bei unserem Spiel gegen Lazio noch ganz fest die Daumen gedrückt, jetzt treffen wir als Gegner aufeinander. Baryssau ist in den vergangenen Jahren ein fester Bestandteil der Champions League geworden und hat 2012 sogar schon die Bayern geschlagen – die sind gefährlich. Aber ganz egal gegen wen: Wir werden uns in jedem Spiel zerreißen und wollen auch in dieser Saison wieder für tolle Champions- League-Nächte sorgen.“

Dieses Versprechen kann man dem Sportchef abnehmen. Denn Bayer Leverkusen – dieses oft so wankelmütige Gebilde – steht mittlerweile für etwas: für Leidenschaft, für Kampf, für den Versuch, 90 Minuten lang alles zu geben. Trainer Roger Schmidt schaffte es in den vergangenen Monaten, seine Spieler davon zu überzeugen, dass Fußball mit mehreren Körperteilen gespielt wird. Mit den Füßen, klar. Mit dem Kopf, was immer häufiger klappt. Vor allen Dingen aber mit dem Herzen, was mitunter dafür sorgt, dass Spiele gewonnen werden, die früher auch mal gerne verloren gingen. Fuß, Kopf, Herz – diese Kombination führte Bayer nun erneut in die europäische Fußball-High-Society, zum zehnten Mal, nur der FC Bayern war aus der Bundesliga häufiger in diesem Wettbewerb vertreten, Borussia Dortmund ebenso oft. Dennoch: Es besteht kein Automatismus, dass sich ein Verein wie dieser Werksklub Jahr für Jahr immer wieder für die Königsklasse qualifiziert. Klubs wie der Hamburger SV, wie der VfB Stuttgart und natürlich der FC Schalke haben in den vergangenen sechs Jahren eine Menge mehr Geld ausgegeben, ganz zu schweigen vom VfL Wolfsburg. Doch lediglich Bayern und Dortmund konnten Bayer in der Bundesliga-Tabelle in diesem Zeitraum abhängen. Leidet man gegenüber den Traditionsvereinen vor allen Dingen am Standortnachteil, so pumpt bei den Werksklub-Kollegen aus Wolfsburg die Konzernmutter ein Vielfaches in den Profifußball. Trotzdem mischt Bayer weiter hartnäckig in der Spitze mit.

In Leverkusen sorgte zuvorderst ein Trio dafür, dass der Klub sich beständig im oberen Bereich der Tabelle bewegte. Sportchef Völler, der die sportlichen Entscheidungen letztlich fällt und verantwortet. Neben ihm bis 2014 der heutige Münchner Michael Reschke, der immer noch als Mit- Architekt des aktuellen Kaders gelten darf. Seitdem sein Nachfolger Jonas Boldt als Manager, der dieses Konstrukt mitschuf und nun sinnvoll ergänzt. Ein Zahlenbeispiel: Der Kader der vergangenen Saison kostete rund 80 Millionen Euro. Spieler wie Bernd Leno, Ömer Toprak, Wendell, Karim Bellarabi, Julian Brandt oder Hakan Calhanoglu würden diese Summe binnen einer Transferwoche um viele Millionen Euro übertreffen. Der Verkauf von Heung-Min Son für 30 Millionen Euro an die Tottenham Hotspur kompensierte nun die Einkäufe von Kevin Kampl und die bemerkenswerte Verpflichtung von Javier Hernandez. Der Mexikaner aus Manchester gilt als Boldts Top-Transfer. Der 32-Jährige hatte bereits im Falle des (nun unglücklicherweise verletzten) Chilenen Charles Aranguiz langen Atem, Verhandlungsgeschick und viel Phantasie nachgewiesen. Dank der langfristig guten Arbeit der sportlichen Leitung also ist Bayer für seine Verhältnisse perfekt aufgestellt. Trotzdem: Das Achtelfinale der Champions League erreicht man nicht einfach so. Lars Bender sagt, worauf es ankommt: „Wir brauchen besondere Abende, um uns durchzusetzen. Aber wir haben gezeigt, dass wir ein ernstes Wort mitreden können.“

Bernd Leno sieht „einen Zweikampf mit Rom um Platz zwei“, charakterisiert den Gegner als „brutal gute Mannschaft, viel besser als Lazio“. Aber: „Wir müssen uns nicht kleiner machen, als wir sind. Sie werden genauso Respekt vor uns haben.“ Leno, mit 24 Einsätzen der erfahrenste Leverkusener in der Königsklasse, freut sich speziell auf einen „alten“ Römer: „Ich finde Totti cool.“ Mit einem Heimspiel geht es am 16. September los, Bayer empfängt BATE Baryssau, den Werksverein aus Weißrussland, und steht in diesem Duell sofort unter Siegzwang. Am dritten und vierten Spieltag könnte – normalen Verlauf vorausgesetzt – in den Spielen gegen die Roma bereits eine Entscheidung darüber fallen, wer dem Top-Favoriten aus Barcelona in das Achtelfinale folgt. Sollte Bayer Platz drei erreichen, „steigt“ die Mannschaft nach der Winterpause in die Europa League ab. Was keine Schande wäre angesichts der Gruppenkonstellation, aber womöglich dem Schicksal die Möglichkeit zur beißenden Ironie böte: Man stelle sich vor, Bayer verlöre seine Gruppenspiele gegen den FC Barcelona und müsste dann in der Europa League irgendwo Richtung Ural reisen. Man hätte in Barcelona verloren – und am Ural noch lange nicht gewonnen.

FC Barcelona - Bayer Leverkusen Live Stream

Das Spiel zwischen FC Barcelona und Bayer Leverkusen wird am Dienstag, den 29.09.2015 um 20:45 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Barca vs Leverkusen!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream FC Barcelona - Bayer Leverkusen stream sehen Datum: 29/09/2015 FC Barcelona - Bayer Leverkusen Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? FC Barcelona - Bayer Leverkusen streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels FC Barcelona - Bayer Leverkusen kostenlos sehen.