Ads 468x60px

Live Stream FC Bayern München - VfL Wolfsburg 22.09.2015 Bundesliga

FC Bayern München - VfL WolfsburgBayern: Drei Tage nach Piräus und drei vor Wolfsburg schlug in Darmstadt wie erwartet die Stunde der bislang weniger berücksichtigten Spieler. Sie lösten ihre Aufgabe souverän: Kingsley Coman und Sebastian Rode trafen, auch Joshua Kimmich deutete an, warum die Bayern für einen 20-Jährigen 8,5 Millionen Euro bezahlt haben. „Sebastian Rode und Joshua Kimmich sind einfach Mentalitätsmonster. Auf diese Spieler kann man stolz sein“, freute sich Sportvorstand Matthias Sammer „ganz persönlich“ für diese beiden. Rode stieg zufrieden in den Mannschaftsbus: „Ein Tor und eine Vorlage, dazu mit drei Punkten nach Hause, das macht einen überglücklich. Auf diese Chancen muss ich warten und dann Leistung zeigen. So war es auch letztes Jahr schon.

Der Trainer weiß, was er an mir hat, ich will das Vertrauen zurückzahlen.“ Dabei sei das Reservistendasein nicht immer einfach, gab Rode zu. Gegen Wolfsburg wird er aller Voraussicht nach in diese Rolle ebenso zurückkehren wie Coman und Kimmich. Philipp Lahm und Thiago durften sich derweil 90 Minuten ausruhen, Thomas Müller und Xabi Alonso sammelten nur ein paar Minuten. Motto: Mit voller Kraft ins Spitzenspiel. Dann wohl auch wieder mit Robert Lewandowski. Der Pole hatte in Piräus einen Schlag abbekommen und reiste nicht nach Darmstadt mit. Am Sonntag trainierte er wieder mit der Mannschaft. Kann er auflaufen, droht auch dem in Darmstadt eher unauffälligen Mario Götze wieder die Bank. „Natürlich ist es gut für den Körper“, kommentierte Müller seine Pause, gegen den VfL erwartet er „ein anderes, aber auch ein schwieriges“ Spiel.

Vor allem bedeutet es die Chance, mit einem Sieg einen Herausforderer zu einem frühen Zeitpunkt der Saison schon auf sieben Punkte zu distanzieren. „Wir haben ein Heimspiel und wollen gewinnen. Es ist extrem wichtig, aber das ist auch nichts Besonderes. Piräus und Darmstadt waren auch extrem wichtig“, relativiert Matthias Sammer. Von einer Revanche nach den jüngsten Niederlagen gegen Wolfsburg will der Sportvorstand nichts wissen. Zum Rückrundenauftakt hatte es im Januar ein 1:4 gesetzt, im Supercup kassierten die Bayern kurz vor dem Abpfiff das 1:1 und verloren im Elfmeterschießen. „Wir haben jeweils auswärts gespielt, das zweite Spiel endete unentschieden, im Elfmeterschießen kann man immer verlieren“, sagt Sammer. Dieses Mal zählt nur ein Sieg. Zu Hause, mit der besten Elf.

Wolfsburg: Es hätte viele andere Geschichten gegeben über den VfL Wolfsburg an diesem Wochenende. Harmonischere Storys über den Vizemeister und Pokalsieger. Den trotz aller Transferturbulenzen überaus gelungenen Saisonstart der noch ungeschlagenen Niedersachsen zum Beispiel. Oder das vierte Pflichtspiel in Serie ohne Gegentreffer. Die beeindruckende Choreo der VfL-Fans zum 70. Geburtstag ihres Klubs. Die Wiederentdeckung des oftmals schon abgeschriebenen Christian Träsch als Rechtsverteidiger. Oder die Tatsache, dass Top- Einkauf Julian Draxler auch an Tagen, an denen nicht alles funktioniert, entscheidende Akzente setzen kann. Doch als Dieter Hecking am Samstag nach dem Sieg gegen Berlin zur Kritik an Bas Dost ausholte, gerieten die anderen Dinge unweigerlich in den Hintergrund. Der nicht alltägliche Verbalangriff auf den Angreifer, dieses Thema dominierte auch am Sonntag noch in Wolfsburg.

Es kam zur Aussprache und bei Hecking zu einer bemerkenswerten Einsicht: „Vielleicht“, so der Trainer, „war es ein Fehler, diese Sache öffentlich zu machen.“ Am Tag zuvor aber war es aus dem Fußballlehrer herausgeplatzt. Egoismus warf der Trainer seinem Torjäger vor, kindliches Verhalten („Wenn einer im Training drei Tage lang so rumläuft, als hätte man ihm das Spielzeug weggenommen, dann sollte man seine Einstellung zur Mannschaft überdenken“), Hecking stellte gar die Zukunft von Dost beim VfL infrage („Wenn er meint, dass das der richtige Weg ist, ist er hier in Wolfsburg falsch“). Harter Tobak, der ein klärendes Gespräch notwendig machte. Am Sonntagmorgen setzten sich Hecking, Dost und Manager Klaus Allofs zusammen. „Ich wollte Bas die Gelegenheit geben, Stellung zu beziehen“, erklärt der Trainer, der von einem „offenen Gespräch“ berichtete. Die Stimmung des Stürmers hatte sich in der vergangenen Woche dramatisch verschlechtert. Beim Champions-League-Auftakt gegen Moskau (1:0) hatte ihn Hecking bereits nach 45 Minuten vom Feld geholt, prompt schaltete der Torjäger in den von ihm bekannten Frustmodus, den er eigentlich schon abgestellt zu haben schien. „Bas war für uns als Trainerteam drei Tage lang nicht greifbar in Form von Ansprachen. Das geht nicht“, kritisiert Hecking.

Dost, der Ego-Shooter, der immer spielen, immer treffen will. Süchtig nach Toren. Das Partybiest im Erfolgsfall, aber nicht selten auch der Stimmungskiller, wenn es für ihn persönlich mal nicht so läuft. „Das sind Sachen, die muss er lernen, damit er den nächsten Schritt geht“, fordert Hecking. „Wir brauchen unseren Erfolg nicht durch unnötige Dinge zu gefährden.“ Erfolg, für den der VfL auch Dost benötigt. Er ist, anders als Sturmkonkurrent Nicklas Bendtner, ein echter Torjäger. „Vier Tore in fünf Spielen, das ist nicht schlecht“, sagt Dost und fügt trocken an: „Ich habe schließlich nur ein Spiel über 90 Minuten gemacht.“ Das, na logisch, wurmt ihn gewaltig.

FC Bayern München - VfL Wolfsburg Live Stream

Das Spiel zwischen FC Bayern München und VfL Wolfsburg wird am Dienstag, den 22.09.2015 um 20:00 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Bayern vs Wolfsburg!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream FC Bayern München - VfL Wolfsburg stream sehen Datum: 22/09/2015 FC Bayern München - VfL Wolfsburg Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? FC Bayern München - VfL Wolfsburg streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels FC Bayern München - VfL Wolfsburg kostenlos sehen.