Ads 468x60px

Live Stream Hannover 96 - VfB Stuttgart 23.09.2015 Bundesliga

Hannover 96 - VfB Stuttgart
Hannover: Und dann kam auch noch das Schiedsrichterpech dazu. In der 79. Minute wollten die Hannoveraner Strafstoß, und das völlig zu Recht. „Ein klarer Handelfmeter“, ärgerte sich Michael Frontzeck. Fraglich, ob ein Anschlusstor noch einmal zu Zählbarem geführt hätte, so jedenfalls blieb im vierten Spiel in Folge jegliche Bewegung auf dem Punktekonto aus. „Wir waren gut im Spiel, eine Minute hat gereicht“, bilanzierte der Coach und hob hervor: „Wir haben nach hinten heraus alles versucht.“ Vergebens, womit die Kellerpartie am Mittwoch daheim gegen den ebenfalls noch sieglosen VfB Stuttgart erheblich an Brisanz gewinnt – auch für den 51-Jährigen, der freilich weiterhin die Ruhe behält: „Ich habe kein Problem damit.“ Viel Arbeit für Frontzeck und seine Mannschaft, viel Arbeit auch für die neue sportliche Führung, die Martin Kind nun möglichst bald als Doppellösung installieren möchte. Hier deutet sich nun Bewegung an. Gegenüber den Medien bestätigte der Klubboss erstmals offiziell den Kontakt zu einem bereits länger gehandelten Kandidaten: „Ja, ich spreche mit Martin Bader.“ Der nominell noch bis Ende des Monats beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag stehende 47-Jährige ist erklärter Wunschkandidat der Niedersachsen für den Posten des Geschäftsführers.

Mit ihm zusammen soll sogleich der neue Sportdirektor, zuständig vor allem für die Bereiche Scouting und Kaderplanung, verpflichtet werden. „Natürlich spielen für diese Personalie die Vorstellungen des neuen Geschäftsführers eine wichtige Rolle. Schließlich müssen diese beiden im täglichen Ablauf zusammenarbeiten“, deutet Kind an, sich bei dieser Entscheidung nach dem leitenden Angestellten zu richten. Sollte Bader in dieser gehobenen Funktion bei 96 übernehmen, könnte der Name Christian Möckel (42) in Hannover interessant werden. Nürnbergs Chefscout gilt als Vertrauter und eine Art „rechte Hand“ Baders. Beide schauten am Sonntag das Spiel in Augsburg an. Als guter Name in Hannover bekannt ist überdies Rouven Schröder, der mit dem gesuchten Anforderungsprofil derzeit bei Werder Bremen gebunden ist. Der 39-jährige Schröder arbeitete 2011/12 als Videoanalyst und Scout in Nürnberg – unter Martin Bader. Auch eine kleine Episode am Rande der Partie liefert Hinweise, wie dringend der Verein eine ordnende Hand auf der Führungsebene benötigt. Zum Spiel in Augsburg reiste der 96-Tross erstmals erst am Spieltag selbst im Charterflieger an, bezogen wurde lediglich ein Tageshotel. Eine nicht ganz freiwillige Maßnahme. Für eine Übernachtung von Samstag an war in der Umgebung aufgrund des Münchner Oktoberfestes schlicht kein freies Hotel mehr buchbar gewesen. „Der Spielplan lag eigentlich lange genug vor“, wundert sich Kind, der sich in der vergangenen Woche für sein eigenes Unternehmen auf Auslandsreise befand. „Ich werde in der kommenden Woche einmal nachhaken, was da schiefgelaufen ist.“

Stuttgart: Unglaublich, aber wahr: Der VfB Stuttgart hat im fünften Spiel dieser Saison die fünfte Niederlage kassiert. Trotz eines mehr als deutlichen Chancenplus’ verpassten die Schwaben auch gegen Schalke 04 den erhofften Befreiungsschlag und stehen nach dem 0:1 weiter auf einem direkten Abstiegsplatz. Vordergründig scheiterte der VfB am Sonntagnachmittag am herausragenden Schalker Torhüter Ralf Fährmann, der gerade in Einsgegen- eins-Situationen unbezwingbar erschien, doch mindestens im gleichen Maß an seiner kapitalen Schwäche in puncto Chancenverwertung. „Es ist wieder in die gleiche Richtung gegangen, in die es schon in der ganzen Saison läuft“, haderte Kapitän Christian Gentner. „Wir haben uns viele Chancen erarbeitet und nicht genutzt. Das ist momentan schon brutal.“ In der Tat, 19 Chancen und kein Treffer: Nur einmal seit der Erfassung der Torchancen (1988/89) blieb eine Mannschaft bei gleich vielen oder mehr Versuchen ohne Treffer – am 20. Oktober 1990 verlor Eintracht Frankfurt bei Hertha BSC Berlin mit 0:1, trotz eines Chancenverhältnisses von 21:9.

Der einzige Klub, der 19 Chancen in einem Heimspiel nicht in ein Tor ummünzen konnte, war ebenfalls die Eintracht am 26. Oktober 1991 bei der 0:1-Niederlage gegen Bayer Leverkusen. Null Punkte – die nackte und brutale Wahrheit nach nunmehr 450 Spielminuten unter einem neuen Trainer, der vor der Saison lautstark und offensiv ein neues schwäbisches Fußball-Zeitalter mit einem „alternativlosen“ neuen Spielstil ausgerufen hatte. Was nun, Alexander Zorniger? Diese Frage, antwortet der Fußballlehrer, verstehe er nicht: „Bei mir kommen auch nach dieser Niederlage keine Zweifel auf.“ Er wüsste nicht, was gegen Schalke schiefgelaufen sein solle, fuhr der 47-Jährige fort, „wir haben den Zuschauern ein Spektakel geboten und auch gut verteidigt. Nur die Schalker haben ihre Chance reingemacht, wir unsere nicht.“ Und so verpufften einmal mehr die guten Ansätze, die der VfB auch am Sonntag zeigte. Erfreulich war etwa der Auftritt des jungen Timo Werner, den Zorniger nach der Niederlage bei Hertha BSC vor Wochenfrist noch kritisiert hatte. Nach der „stärksten Trainingswoche, seit ich da bin“, so der Trainer, hatte er das Talent von Beginn an aufgeboten, und das spielte nach Meinung des Trainer endlich einmal wieder so, „wie ein 19-Jähriger spielen muss und nicht wie ein 24-Jähriger, der die ganze Fußball-Last auf seinen Schultern trägt“.

Hannover 96 - VfB Stuttgart Live Stream

Das Spiel zwischen Hannover 96 und VfB Stuttgart wird am Mittwoch, den 23.09.2015 um 20:00 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Hannover 96 vs VfB Stuttgart!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream Hannover 96 - VfB Stuttgart stream sehen Datum: 23/09/2015 Hannover 96 - VfB Stuttgart Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? Hannover 96 - VfB Stuttgart streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels Hannover 96 - VfB Stuttgart kostenlos sehen.