Ads 468x60px

Live Stream Manchester United - VfL Wolfsburg 30.09.2015 Champions League

Manchester United - VfL WolfsburgWochenlang hatten sie diese Platte aufgelegt. „Wir sind kein Verkäuferverein“, betonten die Macher des VfL Wolfsburg immer und immer wieder. „Wir wollen Kevin De Bruyne und Ivan Perisic nicht abgeben.“ Am 30. August war es dann doch so weit: Die Transfers von De Bruyne zu ManCity und Perisic zu Inter Mailand gingen über die Bühne. Welch Wendung, welch Wirbel in Wolfsburg. Und das zwei Wochen vor dem Start in die Königsklasse. „Natürlich hätte ich gerne den Kader behalten, der die Vorbereitung absolviert hat“, sagt Dieter Hecking. Aber wie heißt es: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Und nun? Der VfL steht trotzdem noch gut da. Aber so gut wie vorher? Reif für die Champions League? Hecking ist überzeugt davon: „Wir haben weiter einen Kader auf Topniveau.“ Ohne De Bruyne und Perisic, dafür aber mit anderen Millionenmännern. Allen voran: Julian Draxler. Die Wolfsburger Antwort auf De Bruyne zauberte der VfL am letzten Tag der Transferperiode aus dem Hut. 36 Millionen für den 21-jährigen Schalker, der, vielleicht gar nicht so unwichtig, mit 25 Champions- League-Einsätzen in der Königsklasse öfter auf dem Feld war als sein belgischer (neun Spiele) und kroatischer Vorgänger (elf Einsätze) zusammen. „Julian ist noch jung, aber schon sehr erfahren“, sagt Geschäftsführer Klaus Allofs erfreut über seinen Lastminute- Deal. Hecking sieht in Draxler die perfekte Mischung aus den Spielern De Bruyne und Perisic. „Er kann auf der Außenbahn und im Zentrum spielen, kann wie Kevin hängend agieren und mit Tempo aus der Tiefe kommen, er ist kopfballstark und gut im Eins-gegen-eins.“

Der Fußballlehrer will den Youngster wieder dort hinführen, wo er schon einmal war. „Wichtig ist, dass Julian seine Leichtigkeit wiederentdeckt.“ Auf Schalke lasteten sämtliche Erwartungen auf den schmächtigen Schultern des Edeltechnikers, der als das Gelsenkirchener Gesicht für eine erfolgreiche S04-Zukunft stehen sollte. „Insgesamt entwickelte sich da eine Erwartungshaltung, die für mich schwer zu ertragen war“, sagt Draxler. „meine Entwicklung lief nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich bin ein wenig stagniert.“ In Niedersachsen wird aufgrund der exorbitanten Transfersumme nicht viel weniger erwartet, aber: Im Wolfsburger Starensemble verteilen sich Druck und Verantwortung nun auf mehrere Schultern. Hier ist Draxler nicht mehr das gehypte Eigengewächs, sondern einer von vielen Millioneneinkäufen. Und: Er komplettiert das Trio, das künftig auch in der Nationalmannschaft für Furore sorgen will. Wolfsburg ist weiter im Wandel: Weltmeister Draxler trifft Weltmeister Schürrle. „André“, hebt Hecking hervor, „ist auch so etwas wie ein Neuzugang.“

Der 24-Jährige, mit 32 Millionen Euro „nur“ noch der zweitteuerste Einkauf der Vereinshistorie, hat sich viel vorgenommen. Sein erstes Halbjahr beim VfL verlief schleppend, jetzt soll und will er explodieren. „Jeder weiß um Andrés Qualität“, sagt Hecking, „wir sind überzeugt, dass wir die sehen werden.“ Der dritte deutsche Auswahlspieler im grün-weißen Dress ist einer, der nach den ganzen Turbulenzen zum Transferschluss schon gar nicht mehr wie ein Neuzugang wirkt. Max Kruse kam, sah und war sofort integriert. Auf dem Platz wie daneben. Als umtriebiger Wirbelwind, als Spaßvogel, als Führungsfigur. Hecking berief den 27-Jährigen direkt in den Mannschaftsrat. „Das“, räumt Kruse ein, „hat mich schon überrascht. Aber ich will Verantwortung übernehmen.“ Mit den zwölf Millionen Euro, die der VfL dank einer Ausstiegsklausel an Mönchengladbach überweisen musste, kommt der Offensivspieler angesichts des ausgebrochenen Ablösewahnsinns beinahe schon wie ein echtes Schnäppchen daher. Viel Wirbel in Wolfsburg. Außerhalb, aber auch, so lautet der Wunsch, auf dem Rasen. Draxler, Schürrle, Kruse, dazu Daniel Caligiuri oder Vieirinha – das VfL-Mitttelfeld bleibt das Prunkstück, auch ohne De Bruyne und Perisic. „Noch variabler“ will Hecking seine Mannschaft spielen sehen, feste Positionen gibt es in der Offensivreihe nicht.

Jeder kann alles, es wird munter durchgetauscht. „Der Trainer will, dass wir auf dem Platz Eigeninitiative ergreifen“, erklärt Kruse, „wichtig ist, dass jede Position besetzt ist.“ Entscheidend dabei: Die Ordnung bei der Arbeit gegen den Ball darf nicht verloren gehen. Als ordnende Abwehrhand wurde auf den letzten Drücker noch ein Spieler verpflichtet, der die Champions League sogar schon gewonnen hat. Dante heißt der Mann, der 2013 mit seinem Jetzt-wieder-Mitspieler Luiz Gustavo den Henkelpott in den Londoner Nachthimmel stemmte. Zwei Jahre nach seinem Landsmann folgte er ihm nun vom Meister Bayern zum Vizemeister VfL. „Er passte hervorragend in unser Anforderungsprofil“, schildert Hecking. „Er ist ein Linksfuß, kopfballstark, kann eine Führungsrolle übernehmen.“ Allofs ist überzeugt: „Gerade für die Champions League ist Dantes zusätzliche Erfahrung besonders wichtig.“ Allerdings: Dem brasilianischen Abwehrduo Naldo, 32, und Dante, 31, geht bei aller Routine ein wenig die Schnelligkeit ab. Ein Risiko. Nach vorne soll es jedenfalls Vollgas- Fußball geben. In einer Gruppe, die den VfL durchaus auf ein Weiterkommen hoffen lässt. „Attraktiv und machbar“, drückt es Hecking aus, „wir sehen da durchaus Chancen für uns“, sagt Allofs. Kurios: Wie bereits 2009, als der VfL zum ersten und bis dato letzten Mal auf der großen Bühne des europäischen Fußballs auftrat, heißen die Gegner Manchester United und ZSKA Moskau. Lediglich die PSV Eindhoven ersetzt im Vergleich zu damals Besiktas Istanbul.

Vor sechs Jahren mischte der Meister aus Wolfsburg gut mit, verschenkte unter Trainer Armin Veh am Ende jedoch den Einzug in die KO-Runde. Dorthin soll es nun gehen. „Wir haben ein Jahr lang darauf hingearbeitet“, sagt Hecking, für den es ebenfalls die Premiere in der Königsklasse ist. „Die Vorfreude ist riesig, das wird alles noch größer, noch prickelnder.“ Und besser als 2009? Vom damaligen Kader sind nur noch zwei Spieler übrig geblieben. Torwart und Kapitän Diego Benaglio sowie Linksverteidiger Marcel Schäfer. Alles andere ist neu. Und zweifelsohne trotz allen Wirbels der vergangenen Wochen gut aufgestellt. „Wir müssen uns nicht verstecken“, sagt Allofs selbstbewusst. „Wir waren schließlich Zweiter in der Bundesliga.“ Der Start, so der Manager, werde entscheidend sein. „Beim Europa- League-Auftakt in Everton standen wir zunächst mal mit großen Augen da.“ In der Champions League sollen die Gegner über den neuen VfL staunen. Über Julian Draxler statt Kevin De Bruyne. Und über alle anderen auch.

Manchester United - VfL Wolfsburg Live Stream

Das Spiel zwischen Manchester United und VfL Wolfsburg wird am Mittwoch, den 30.09.2015 um 20:45 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Manchester United vs VfL Wolfsburg!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream Manchester United - VfL Wolfsburg stream sehen Datum: 30/09/2015 Manchester United - VfL Wolfsburg Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? Manchester United - VfL Wolfsburg streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels Manchester United - VfL Wolfsburg kostenlos sehen.