Ads 468x60px

Live Stream Mönchengladbach - Manchester City 30.09.2015 Champions League

Mönchengladbach - Manchester CitySchon seit dem Trainingsstart ist die Königsklasse im Borussia- Park allgegenwärtig. Es ist unmöglich, das riesige Plakat zu übersehen, das die Fassade der Geschäftsstelle ziert. „Auf, auf, auf in die Champions League“ steht auf dem Banner und begrüßt die Profis das erste Mal, wenn sie ihr Auto auf dem Spielerparkplatz abstellen. Nach den Trainingseinheiten springt es den Männern auf dem Weg in den Kabinentrakt gleich noch einmal ins Auge. „Das Plakat“, erklärt Sportdirektor Max Eberl, „soll uns auf einen großartigen Wettbewerb einstimmen.“ Man mag kaum glauben, dass die Faszination Champions League rund um Mönchengladbach überhaupt noch zu steigern ist. Die Königsklasse elektrisiert die ganze Region und lässt die Erinnerungen an die großen Europapokalmomente der Fohlen aufblühen. An damals, als Borussia Mönchengladbach im Vorgängerwettbewerb, dem Europapokal der Landesmeister, sogar zu den Titelfavoriten zählte und selbst Real Madrid oder Juventus Turin mit Ehrfurcht an den Niederrhein reisten. Am 12. April 1978 bestritt die Borussia ihr bis jetzt letztes Spiel im damaligen Landesmeistercup: Ein 0:3 beim FC Liverpool im Halbfinale beendete nach einem 2:1 im Hinspiel die Träume vom Finaleinzug.

Vizepräsident Rainer Bonhof trug beim Aus vor 37 Jahren das Fohlen- Trikot und Fiebert nach dieser langen Zeit natürlich wie jeder andere Borusse der Rückkehr in den Kreis von Europas Besten entgegen. „Eine internationale Begegnung auf diesem Niveau ist wie auf eine Party zu gehen“, sagt Bonhof; „aber“, so der Weltmeister von 1974 weiter, „man ist immer auch ein bisschen selbst dafür verantwortlich, wie die Party dann letztendlich wird.“ Dabei steht fest: In Gladbach wollen sie sich mittendrin im Partygeschehen bewegen und nicht bloß zuschauen, wie sich die anderen amüsieren. So groß der Respekt vor der namhaften Konkurrenz auch ist – die forschen Töne bringen den Ehrgeiz zum Ausdruck. „Wir wollen nicht nur dabei sein, sondern etwas reißen“, kündigt Torhüter Yann Sommer an. Eberl sagt: „Dabei sein ist alles – so wird unser Motto nicht lauten.“ Und selbst der sonst eher zurückhaltende Erfolgstrainer Lucien Favre strotzte vor Tatendrang: „Wir wollen die Champions League ganz bestimmt nicht nur genießen. Es ist unser Ziel, auch eine gute Rolle zu spielen.“ Die Party beginnt, aber wie wird sie?

Natürlich sind sich die Borussen bewusst, dass sie mit Juve, ManCity und Sevilla ein knallhartes Programm erwischt haben. „Sportlich gesehen hätten die Gegner kaum höherwertig sein können“, sagt Eberl, „aber wir freuen uns darauf, uns mit den Besten zu messen.“ Pikant ist das Wiedersehen mit den Spaniern, an Sevilla scheiterte die Borussia zuletzt in der Europa-League-Zwischenrunde knapp, 0:1 und 2:3. 2012 hatte noch Dynamo Kiew in den Play-offs den Weg in die Gruppenphase der Champions League versperrt (1:3 und 2:1). Jetzt, drei Jahre später, ist das Borussen-Glück vollkommen. Weil es der Verein wieder mal geschafft hat, die Strukturveränderung im Kader zu bewältigen und die Abgänge der Leistungsträger – nach Platz vier im Sommer 2012 waren es Marco Reus, Dante und Roman Neustädter – zu kompensieren. Man kennt das Problem eben und weiß um die Herausforderung, die ein fast permanenter Neuaufbau mit sich bringt. Auch in diesem Sommer gingen mit Max Kruse und Christoph Kramer zwei elementar wichtige Bausteine der Erfolgsmannschaft – und nach drei Bundesliga-Spieltagen stand plötzlich Platz 18 zu Buche. „Es braucht Zeit, diese Spieler zu ersetzen“, betonte Tüftler Favre, denn die Stärke seiner Teams ist gerade die perfekte Harmonie der Spieler auf dem Rasen.

Auserkoren, die entstandenen Lücken zu schließen, sind vor allem Zehn-Millionen-Einkauf Josip Drmic, mit Leverkusen schon in der Vorsaison Champions-League-Teilnehmer, und Lars Stindl, die Allzweckwaffe aus Hannover. Gleichzeitig sollen aber auch die vielen Youngster wie Marvin Schulz, Andreas Christensen, Mahmoud Dahoud, Nico Elvedi oder der aus Berlin verpfichtete Nico Schulz weitere wertvolle Erfahrungen sammeln. Entsprechend blockierte man die Talente nicht und setzte ihnen trotz der fetten Königsklassen-Gelder (und trotz der zwölf Millionen Euro aus dem Verkauf von Max Kruse nach Wolfsburg) keine Ansammlung von internationalen Top-Stars vor die Nase. „Ich sage es immer wieder: Borussias Zukunft liegt im Nachwuchs“, betonte Favre und richtet den Blick längst weiter nach vorne: „Wir dürfen nicht vergessen: Es geht für den Verein auch nach der Champions League weiter. Man muss heute schon an 2016, 2017, 2018 denken.“ Herbst und Winter 2015 werden ganz sicher ein prima Anfang sein.

Mönchengladbach - Manchester City Live Stream

Das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Manchester City wird am Mittwoch, den 30.09.2015 um 20:45 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Gladbach vs ManCity!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream Mönchengladbach - Manchester City stream sehen Datum: 30/09/2015 Mönchengladbach - Manchester City Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? Mönchengladbach - Manchester City streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels Mönchengladbach - Manchester City kostenlos sehen.