Ads 468x60px

Live Stream FC Liverpool - FC Arsenal 13.01.2016 Premier League

FC Liverpool - FC ArsenalWinterpause? Gibt es nicht in England. Somit auch kein Winterloch, keine fehlenden Schlagzeilen. Dennoch wurde nun auf der Insel die Geschichte neu erfunden. Das Wembley-Tor von 1966 soll doch ein reguläres gewesen sein, der Ball von Geoff Hurst zum 3:2 im WM-Finale zwischen England und Deutschland war drin. Das meint zumindest der englische TV-Sender Sky mittels genauer Datenanalyse herausgefunden zu haben. Der Mythos Wembley - nach deutscher Auffassung und nach gesundem Menschenverstand war er in die andere Richtung geklärt, denn es gibt Fotos, die den Ball vor der Linie zeigen. Wie auch immer - ein Wembley Tor der anderen Art ist vielleicht am Dienstag im Britannia Stadium gefallen, und wieder war ein Deutscher beteiligt. Denn der Schütze, Jordan Ibe, traf im Halbfinal-Hinspiel des Ligacups gegen Gastgeber Stoke für den FC Liverpool - und den trainiert bekanntlich Jürgen Klopp. Nach diesem 1:0 im Hinspiel reicht am 26. Januar in Anfield schon ein 0:0, dann stünde der deutsche Coach gleich in seiner ersten Saison in einem Pokalfinale in Wembley.

Angesichts der Verletzungssorgen könnte Klopp doch noch auf dem Winter-Transfermarkt zuschlagen, ab Sommer verpflichtete er für knapp sieben Millionen Euro Marko Grujic (19) von Roter Stern Belgrad. Diverse „Experten" stellten derweil die Theorie auf, Klopp sei mitverantwortlich für die Oberschenkelblessuren. Liverpools Ex-Kapitän Graeme Souness: „Die erste Aufgabe für die Spieler war Pressing über den ganzen Platz. Das ist hart über 90 Minuten. Man kann es für eine Stunde machen oder 70 Minuten, aber über 90 Minuten ist es eine große Herausforderung für deine Beine. Ich denke, sie müssen schauen, was sie im Training machen." Klopp stimmte natürlich nicht zu, verwies angesichts der Terminhatz darauf: „Wir trainieren ja gar nicht richtig, sondern wir regenerieren nur. Aber kein Problem. Ich bin für alles hier verantwortlich, und wenn man mich für die Muskelgeschichten verantwortlich machen will, dann ist das jetzt der nächste Schritt. Das weiß ich." Objektiv muss man sagen, dass Klopp mit dem Pressing seine Spielidee importierte in Liverpool. Doch wird sie nicht in jedem Match praktiziert, schon gar nicht über 90 Minuten. Da wehrt sich der Deutsche zu Recht. Was er allerdings hinbekommen muss, ist, Konstanz reinzubringen. Schlechte Auftritte wie bei West Ham und erfolgreiche wie in Stoke wechseln sich noch zu oft ab.

Arsene Wenger dürfte sich bestätigt fühlen. Seit der Trainer des FC Arsenal seinen Wunschkandidaten Mesut Özil 2013 für die Vereinsrekordsumme von 50 Millionen Euro von Real Madrid gekauft hatte, war er nicht müde geworden, den deutschen Nationalspieler als einen der besten Mittelfeldakteure der Welt zu loben. Obwohl Özil dies in England lange Zeit allenfalls phasenweise unter Beweis stellen konnte - vor allem in wichtigen Partien war er allzu oft abgetaucht. Doch in dieser Saison beweist Özil, dass Wenger recht hat und sagt selbst: „Es ist die stärkste Saison, seit ich beim FC Arsenal bin." Sage und schreibe 16 Tore hat er vorbereitet. Das Özil den Premier League Saisonrekord von Thierry Henry (20 Assists) knackt, ist nur noch eine Frage der Zeit. Zu Buche stehen zudem drei Tore in der Liga und zwei in der Champions League. „Letztlich braucht man einen, der den Ball zu dem passt, der das Tor macht. Bei uns ist das meist Özil. Spieler mit Übersicht sichern Siege. Und er ist so jemand sagt Wenger. Özil wirkt deutlich präsenter auf dem Spielfeld - machte er früher oft einen lethargischen Eindruck, strahlt er nun größere Dynamik aus. Er ist viel reifer geworden, übernimmt viel mehr Verantwortung, lobt Wenger.

Arsenals Spitzenposition ist auch auf Özils Leistungen zurückzufμhren. Der Mittelfeldstar verpasste die Weltklasse-Kategorie nur wegen des schwachen Saisonstarts - erinnert sei hier an die Heimniederlage gegen West Ham, vor allem aber an die peinlichen Pleiten gegen Dinamo Zagreb und Olympiakos Piräus, die um ein Haar das frühe Aus aus Europas Königsklasse bedeutet hätten. Nicht die große Bedeutung eines Özil, aber dennoch eine zentrale Rolle bei Arsenal hat Per Mertesacker. Ein Sprinter wird der baumlange Innenverteidiger nicht mehr, aber dank seines starken Stellungsspiels, seiner Kopfballstärke und Übersicht machte der Chef der Viererabwehrkette viele gute Spiele. Gleiches gilt für Robert Huth, der zum sensationellen Höhenflug von Leicester City mit überdurchschnittlichen Leistungen beitrug. Eine turbulente erste Saisonhälfte liegt hinter Emre Can. Er musste verschiedene Positionen ausfüllen, was ihm in der Nationalelf als Außenverteidiger weniger gut gelang. In Liverpool tat ihm der Trainerwechsel sichtlich gut. Unter Jürgen Klopp zeigt er aufsteigende Tendenz.

FC Liverpool - FC Arsenal Live Stream

Das Spiel zwischen FC Liverpool und FC Arsenal London wird am Mittwoch, den 13.01.2016 um 21:00 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: FC Liverpool vs FC Arsenal!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.
Live stream FC Liverpool - FC Arsenal stream sehen Datum: 13/01/2016 FC Liverpool - FC Arsenal Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? FC Liverpool - FC Arsenal streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels FC Liverpool - FC Arsenal kostenlos sehen.