Ads 468x60px

Live Stream VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 19.03.2016 Bundesliga

VfL Wolfsburg - SV DarmstadtAls es deutlich wird, dass es spielerisch gegen Hoffenheim nicht reicht, gibt es nur einen Wolfsburger, der es mit der Brechstange probiert. Ricardo Rodríguez versucht es mit Fernschüssen. Zwar kann auch der Linksverteidiger die 0:1-Pleite des VfL nicht verhindern. Aber er vermittelt deutlich, wie sehr er Niederlagen hasst. Das sieht auch Michael Reschke. Der Spieler-Fahnder des FC Bayern sitzt in einer Loge des Sinsheimer Stadions. Ganz in der Nähe des neuen VW-Chefs Matthias Müller. Oft sieht dieser einen der Stars seiner Fußball-GmbH wohl nicht mehr in Grün-Weiß. Der Rekordmeister aus München sucht neue Außenverteidiger. Rodríguez ist in den Fokus gerückt. Reschke beobachtet. Doch die treibende Kraft im Hintergrund ist Carlo Ancelotti.

Der Italiener, der in der neuen Saison das Trainer-Amt bei den Bayern übernimmt, ist Fan von Rodríguez. 2013, als Ancelotti mit Paris St-Germain auf dem Weg zur französischen Meisterschaft war, fragte er beim Schweizer an. Richtig heiß wurdees nicht, weil Ancelotti von PSG zu Real Madrid wechselte. Den Transferwunsch nahm er zwar mit. Doch die Königlichen hatten Rodríguez’ Position schon verplant. Zudem wollte sich der Linksverteidiger damals in Wolfsburg noch weiterentwickeln. Immerhin war er erst im Januar 2012 für 8,5 Millionen Euro vom FC Zürich gekommen. Jetzt ist die Ausgangslage anders. Als Rodríguez vor einem Jahr seinen Vertrag beim VfL verlängerte, ließ er sich eine Ausstiegsklausel einbauen, die ab diesem Sommer gilt. Für gut 30 Millionen Euro kann der Schweizer gehen.

Verpasst Wolfsburg die Champions League, sinkt die Summe auf 24 Millionen Euro. Und Rodríguez fühlt sich reif für einen Top-Klub. „Ich habe das Ziel, regelmäßig Titel zu gewinnen und bei einem Top-Top- Verein zu spielen“, sagt er. Man United hatte schon angeklopft, Real Madrid auch in der Zeit nach Ancelotti. Und nun die Bayern? Für Wolfsburg wird es schwierig, Rodríguez zu halten. „Wir gehen aktuell davon aus, dass er bei uns bleibt“, sagt Manager Klaus Allofs zwar. Aber er räumt auch ein: „Wir halten die Augen offen.“ Der VfL sondiert den Markt nach einem Nachfolger. Einen Wunschkandidaten gibt es. Längst hat Wolfsburg sein Interesse beim Kölner Jonas Hector hinterlegt und ist dabei auf Gegenliebe gestoßen. Rund 18 Millionen Euro Ablöse müssten die Niedersachsen wohl für den Nationalspieler im Sommer an den FC bezahlen und rund drei Mio. Euro Gehalt an Hector. Bei einem Verkauf von Rodríguez wäre das kein Problem.

VfL Wolfsburg - SV Darmstadt Live Stream

Das Spiel zwischen VfL Wolfsburg und SV Darmstadt wird am Samstag, den 19.03.2016 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Wolfsburg vs Darmstadt!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.

Live stream VfL Wolfsburg - SV Darmstadt stream sehen Datum: 19/03/2016 VfL Wolfsburg - SV Darmstadt Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? VfL Wolfsburg - SV Darmstadt streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels VfL Wolfsburg - SV Darmstadt kostenlos sehen.