Ads 468x60px

Live Stream FC Ingolstadt - Mönchengladbach 09.04.2016 Bundesliga

FC Ingolstadt - MönchengladbachIngolstadt: Ein halbes Jahr lang durfte sich Elias Kachunga Rekordtransfer des FC Ingolstadt nennen. Für eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro wechselte der 23-Jährige vor Beginn dieser Saison von Absteiger Paderborn an die Donau, wo er nie Fuß fassen konnte. Noch immer hat der Stürmer kein einziges Tor erzielt, eine vorzeitige Trennung nach Saisonende rückt immer näher. Ganz anders der Mann, der Kachunga schon nach einem halben Jahr als Rekordspieler ablöste. Rund zwei Millionen Euro überwies der FCI in der Transferperiode dieses Winters an den FC Luzern für einen Nationalstürmer aus Paraguay – für Dario Lezcano.

Siebeneinhalb Jahre hatte der heute 25-Jährige in der Schweiz gespielt, für den FC Wil, den FC Thun und Luzern. Und heute, nach gerade einmal elf Auftritten Lezcanos in der Bundesliga, stellt sich die Frage: Wo haben die großen Vereine in diesen siebeneinhalb Jahren hingeschaut? Binnen kürzester Zeit hat sich der Angreifer mit starken Auftritten und zwei Toren nicht nur beim FCI und in der Bundesliga einen Namen gemacht, sondern sich auch international in den Blickpunkt gespielt; herausragend, wie er selbst in höchster Bedrängnis schwierigste Bälle verarbeitet und weiterleitet. Jüngst, bei den Länderspielen Paraguays in Ecuador und gegen Brasilien, in denen Lezcano insgesamt dreimal traf, ließen ihn sowohl der AC als auch Inter Mailand beobachten. „Wenn du als Mannschaft Erfolg hast, rücken auch die einzelnen Spieler automatisch in den Fokus“, sagt Sportdirektor Thomas Linke.

Lezcano, der sich bis 2020 an den FCI gebunden hat, habe „eine Riesenqualität, er hat noch einmal einen Riesenschritt gemacht, und ich weiß, dass ihn einige der großen Klubs auf dem Zettel haben“. Der FCI sei „nicht der Nabel der Welt“, so Linke weiter, „und wir wissen, dass Dario irgendwann zu einem der großen Vereine will, aber aktuell glaube ich, dass er am richtigen Ort ist, um die nächsten Schritte seiner Entwicklung zu machen.“ Dass er als spanischsprachiger Profi davon träumt, einmal für Barcelona, Real oder Atletico aufzulaufen, hat Lezcano stets offen eingeräumt. Und dass in den nächsten Wochen Bewegung in die Angelegenheit kommen könnte, weiß Linke genau. „Es wird eine lange und spannende Transferperiode“, sagt er, „gut, dass wir mit Dario einen so langfristigen Vertrag abgeschlossen haben.“

Gladbach: Max Eberl ist für seine Verhältnisse eigentlich spät dran. Normalerweise hat der Sportdirektor zu diesem Zeitpunkt schon einige Transfers eingetütet, doch dieses Mal ist bisher nur der Wechsel von Hoffenheims Defensivallrounder Tobias Strobl (25, kommt ablösefrei) fix. Abgesehen von der Kardinalfrage des Sommers – bleibt Granit Xhaka oder geht er für eine Ablösesumme von über 40 Millionen Euro? – steht Eberl vor allem vor der Überlegung, wie einschneidend die Veränderungen im Abwehrbereich ausfallen: Wird es der große Umbruch? Oder strukturiert man doch eher moderat um? Zwei Abgänge sind fix. Der langjährige Abwehrchef Martin Stranzl beendet die Karriere.

Außerdem hat Havard Nordtveit, der unter Trainer Andre Schubert vom Mittelfeld dauerhaft in die Innenverteidigung versetzt wurde, seinen Abschied Richtung England (West Ham United ist immer noch nicht bestätigt) bekanntgegeben. Bei zwei weiteren Verteidigern ist die Zukunft offen. So bei Leihgabe Martin Hinteregger (23), der über eine Kaufoption fest von RB Salzburg verpflichtet werden kann. Der österreichische Nationalspieler ließ in seinen neun Einsätzen (638 Spielminuten) erkennen, dass er der Mannschaft zu helfen vermag. Auf der anderen Seite steht der äußerst stattliche Kaufpreis, der im hohen einstelligen Millionenbereich liegt. Viel Geld für einen Verteidiger, der voraussichtlich auch in Ingolstadt auf der Bank sitzt, weil Schubert die gegen Berlin sehr stabile Dreierkette mit Nordtveit, Andreas Christensen und Nico Elvedi kaum auseinanderreißen wird. Dennoch steckt in EM-Fahrer Hinteregger angesichts seines Alters und der erst dreimonatigen Bundesliga- Erfahrung einiges Entwicklungspotenzial.

Eberl legt sich noch nicht fest. „Bei Martin werden wir in den nächsten Wochen in Ruhe entscheiden, ob wir die Kaufoption ziehen.“ Bis Ende April, so die Abmachung, muss Klarheit herrschen. Womöglich hängt von der Personalie Hinteregger, der gerne bleiben würde, die Planung mit Roel Brouwers ab. Der 34-Jährige möchte gerne noch ein weiteres Jahr dranhängen und bis 2017 verlängern. Auch in diesem Fall haben die Borussen noch keinen Entschluss gefasst. Neben Hinteregger und Brouwers gibt es sogar noch ein drittes Fragezeichen für die neue Saison: Alvaro Dominguez. Nach der langen Pause (Rücken-OP im November) fällt eine Prognose schwer, wie schnell der Spanier den Anschluss schafft und sein Top-Niveau wieder erreicht. Auch das muss Eberl bei seiner Planung in der Defensive ins Kalkül ziehen.

FC Ingolstadt - Mönchengladbach Live Stream

Das Spiel zwischen FC Ingolstadt und Mönchengladbach wird am Samstag, den 09.04.2016 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Ingolstadt vs Gladbach!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.

Live stream FC Ingolstadt - Mönchengladbach stream sehen Datum: 09/04/2016 FC Ingolstadt - Mönchengladbach Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? FC Ingolstadt - Mönchengladbach streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels FC Ingolstadt - Mönchengladbach kostenlos sehen.