Ads 468x60px

Live Stream Hannover 96 - Hamburger SV 02.04.2016 Bundesliga

Hannover 96 - Hamburger SVHannover: Er hatte den Job angetreten, obwohl er um die Schwere der Aufgabe wusste. „Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die große Herausforderung, gemeinsam mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu erreichen.“ Das sagte Thomas Schaaf am 28. Dezember. Nun, drei Monate später, ist klar: Schaaf hat es nicht geschafft. Die Wege des verhinderten Retters und des abgestürzten Klubs werden sich zum Ende der Saison trennen – wenn der Tabellenletzte den zu erwartenden Gang in die 2. Liga antreten muss. Um 17.01 Uhr machten die Niedersachsen am Mittwoch bekannt, was sich längst abgezeichnet hatte. „Wir sind gemeinsam mit Thomas Schaaf in die Analyse gegangen und sind zum Entschluss gekommen, dass wir bei einem nicht erfolgten Klassenerhalt den Vertrag nicht verlängern werden“, erklärte Martin Bader. „Beide Parteien sind der Überzeugung, dass ein personeller Neuanfang auf der Trainerposition die beste Lösung ist.“ Spätestens jetzt bedeutet das für den Geschäftsführer, dass er auf Trainersuche gehen muss. Martin Kind, der seit Wochen abgetauchte Präsident, soll sich schon mit zahlreichen Personalien befasst haben. Eine Spur führt nach Medien-Informationen zu Holger Stanislawski.

Mit dem Ex-Paulianer, der zuletzt vor zweieinhalb Jahren mit dem 1. FC Köln den Bundesligaaufstieg knapp verpasste, war sich Bader vor einiger Zeit bereits über ein Engagement beim 1. FC Nürnberg weitestgehend einig. Die Zusammenarbeit scheiterte, so heißt es, an der Besetzung des Trainerstabes. Gehandelt wird zudem Karlsruhes Noch-Coach Markus Kauczinski, ebenso Markus Gisdol. Ob es mit Thomas Schaaf bis zum bitteren Saisonende weitergeht oder der Trainer bereits von seinen Aufgaben entbunden wird, sobald der Abstieg auch rechnerisch klar ist, ließ der Klub offen. Klar ist freilich nicht erst seit dieser Woche: Der erhoffte Retter hat die Wende nicht geschafft. Statt für die notwendige Stabilität zu sorgen, verunsicherte Schaaf das Team durch Personal- und Systemrochaden zusätzlich, brachte die Mannschaft nicht hinter sich. Die erste von vielen wichtigen Zukunftsentscheidungen ist nun gefallen. Schaaf betont: „Ich bin ebenfalls der Meinung, dass dies die richtige Lösung ist. Meine Konzentration liegt nun auf der Vorbereitung auf die nächsten Spiele.“ Es werden seine letzten bei 96 sein.

Hamburg: Hannover ist für ihn seit neun Jahren keine Reise wert. Seit seinem ersten Auftritt in Niedersachsens Landeshauptstadt, einem 3:0 mit Leverkusen im Herbst 2007, ist René Adler dort sieglos, und der Keeper weiß: Das Durchbrechen dieser Serie wäre am Samstag so wichtig wie selten. „Wir sind in der Pflicht, die Verantwortlichen brauchen Planungssicherheit. Die Partie ist für uns von immenser Bedeutung.“ Wendepunkt Hannover? Bisher gerieten Adlers Auftritte mit dem HSV bei 96 allesamt zum persönlichen Fiasko. In seiner Premierensaison 2012/13 absolvierte er beim 1:5 sein wohl schlechtestes Spiel in knapp vier Jahren als Hamburger, in der Spielzeit darauf bedeutete das 1:2 einen herben Rückschlag im Abstiegskampf, und im Vorjahr wurde er beim 0:2 von Ex-Coach Mirko Slomka erstmals in seiner Karriere zur Nummer 2 degradiert. Ausgerechnet in Hannover soll nun die Vorentscheidung im Abstiegskampf herbeigeführt werden. „Siege gegen 96 und darauf gegen Darmstadt wären Meilensteine“, sagt der 31-Jährige und verhehlt nicht, dass sich die Mannschaft selbst wieder in Not gebracht hat. „Immer wenn der Schritt möglich war, haben wir ihn nicht gemacht.“

Was ihn besonders ärgert: „Keiner hat von uns in dieser Saison den Europacup gefordert, aber: Bis vor zwei Spielen hatten wir Anschluss an Europa.“ Dann begann die Phase der vergebenen Matchbälle – 0:1 bei angeschlagenen Leverkusenern, 1:3 gegen den Vorletzten Hoffenheim, zuvor passte schon das 2:3 bei damals verunsicherten Schalkern in die Auflistung. „Jetzt“, warnt Adler, „wartet wieder ein angeschlagener Boxer.“ Also exakt jene Kategorie Gegner, für die der HSV zuletzt leichte Beute war. Folgt der nächste Knock-out? Oder doch der Befreiungsschlag? „Wir gehen nicht fahrlässig mit der Situation um“, versichert Adler, „aber es besteht auch kein Grund zur Panik oder dazu, die Erinnerungen an die beiden Vorjahre hervorzukramen.“ Die Begründung liefert er gleich mit: „Wir erspielen uns viele Chancen. Für unsere Art und Weise haben wir zu wenige Punkte.“ Und im Frühjahr mal wieder keine Planungssicherheit. Ein Umstand, der Adler nervt. „Wir haben es in den beiden Vorjahren erlebt, dass Spieler, die zu uns kommen wollten, abgesprungen sind. Auch deshalb müssen wir jetzt punkten.“ Die eigene Formkurve gibt berechtigten Anlass zur Hoffnung.

Hannover 96 - Hamburger SV Live Stream

Das Spiel zwischen Hannover 96 und Hamburger SV wird am Samstag, den 02.04.2016 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Hannover 96 vs Hamburger SV!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.

Live stream Hannover 96 - Hamburger SV stream sehen Datum: 02/04/2016 Hannover 96 - Hamburger SV Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? Hannover 96 - Hamburger SV streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels Hannover 96 - Hamburger SV kostenlos sehen.