Ads 468x60px

Live Stream TSG Hoffenheim - Hertha BSC 16.04.2016 Bundesliga

TSG Hoffenheim - Hertha BSCHoffenheim: Unabhängig vom übergeordneten Auftrag Klassenverbleib hat sich Niklas Süle ein weiteres, ganz persönliches Saisonziel gesetzt. „Mein Ziel ist, in allen 34 Spielen keine Minute zu verpassen“, verrät der Innenverteidiger, der zu den wenigen Feldspielern zählt, die in der laufenden Spielzeit immer auf dem Platz standen. „Wenn ich das schaffe nach so einer Verletzung, besser geht es nicht“, sagt der 20-Jährige, der nach seinem Kreuzbandriss sofort wieder als Stammkraft zurückkehrte, „wenn wir dann noch in der Liga bleiben, wäre das für mich eine überragende Saison gewesen.“

In beiden Fällen liegt Süle mit der TSG aussichtsreich im Rennen. Die beständig guten Leistungen des U-21-Nationalspielers wecken natürlich Begehrlichkeiten größerer Klubs. Und auch Süle selbst erwägt längst mittelfristig einen Wechsel zu einem international tätigen Verein. Im Abstiegsfall der noch lange nicht geretteten TSG wäre dieser Schritt für den ambitionierten Spieler unumgänglich. Doch im Falle des Klassenverbleibs stehen die Hoffenheimer Chancen, das Eigengewächs eine weitere Saison im Kraichgau halten zu können, gar nicht so schlecht. Zumal Süles im vergangenen Sommer vorzeitig bis 2019 verlängerter Vertrag keine Ausstiegsklausel enthalten soll. „Es hängt natürlich viel davon ab, ob wir in der Liga bleiben“, erklärt Süle, „grundsätzlich herrscht aber wieder ein anderes Klima im Verein. Viel besser, seit Julian da ist.“

Trainer Nagelsmann könnte das entscheidende Kriterium für Süle sein. „Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihm, ich nehme alles an, was er sagt, aber alles auf einem lockeren Gesprächsniveau“, versichert Süle, „ich denke, Julian kann mich noch besser machen. Ich weiß schon, was ich in Hoffenheim habe. Ein gewohntes Umfeld, wo ich die volle Rückendeckung habe.“ So spricht keiner, den es mit Macht wegzieht. Andererseits mag Süle auch nichts ausschließen. „Es kann aber auch sein, wenn das Richtige kommt, dass ich entscheide, es ist der richtige Schritt zu gehen.“ Sicher ist: Das werden spannende Wochen für die TSG.

Berlin: Mit einer Maske aus Karbon will Vedad Ibisevic am Samstag in Hoffenheim auflaufen, trotz gebrochener Kieferhöhle. Peter Pekarik hat das durch mit der Maske. Im März 2015 wurde für ihn solch ein Schutz angefertigt, die Nase war gebrochen. Er trainierte die ganze Woche damit. Dann kam der Ernstfall, und Pekarik entsorgte die Maske beim Spiel in Stuttgart nach drei Minuten. „Das Sichtfeld war eingeschränkt“, sagt er. „Aber vor allem bekam ich nicht so gut Luft.“ Über den Einsatz von Ibisevic wird nicht vor Freitag entschieden. „Vedo ist in einer Super- Form“, sagt Pekarik. „Aber Gesundheit ist wichtiger als Sport.“ Er selbst, Pekarik, wird als Rechtsverteidiger dabei sein, Mitchell Weiser sitzt seine Gelbsperre ab. Der Sommerzugang nutzte in der Hinrunde den Ausfall Pekariks, der sich Anfang September im Länderspiel der Slowakei gegen die Ukraine in seiner Geburtsstadt Zilina schwer an der linken Schulter verletzt hatte und bis zum Winter ausfiel, um die Hierarchie auf dieser Position umzudrehen. Pekarik darf nur noch dann ran, wenn Pal Dardai Weiser als Offensiv-Flügel benötigt – oder Weiser fehlt.

Fünf Rückrunden-Einsätze stehen für den Vizekapitän bislang in der Bilanz; zuletzt gewährte ihm Nationalcoach Jan Kozak gegen Lettland (0:0) und in Irland (2:2) zweimal 90 Minuten Praxis. Pekarik ist jetzt wieder annähernd auf dem Niveau wie vor der Verletzung, seiner zweiten schweren Schulterblessur binnen drei Jahren. „Er ist unser Mister Zuverlässig“, lobt Manager Michael Preetz. „Bei Peter weiß man immer, was man bekommt.“ Neuerdings sogar mehr Offensivakzente. „Der Trainer fordert, dass wir Außenverteidiger uns verstärkt einschalten. Das klappt ganz gut“, sagt Pekarik, dem in 124 Bundesliga-Einsätzen noch kein Tor gelang. „Ich gehe ohne Angst in die Zweikämpfe und denke nicht mehr an die Verletzung.“ Zwei Schrauben in der linken Schulter erinnern ihn an die Operation im September: „Die bleiben drin, solange sie mir keine Probleme bereiten.“ Pekarik ist wieder der Alte, aber anders als früher nicht mehr gesetzt. „Wir haben jetzt mehr Konkurrenzkampf, auch ich“, sagt er. „Das macht mich besser, auch wenn ich gern regelmäßig spielen würde.“

Im Sommer steht die EM mit der Slowakei an, in der Vorrunde warten England, Wales und Russland. „Die Gruppe hat es in sich“, sagt Pekarik (65 Länderspiele), „aber wir wollen die Überraschung schaffen.“ Er will auch mit Hertha weiter überraschen. Für den VfL Wolfsburg, mit dem er 2009 Meister wurde, lief er einst in der Champions League auf, „und diesen Moment, diese Atmosphäre zu erleben, wünsche ich meinen Mitspielern“. Sein Kontrakt läuft bis 2018, Leicester City ließ ihn durch Chefscout Steve Walsh beobachten. Der Premier-League-Spitzenreiter fahndet nach einem Back-up für Stamm-Rechtsverteidiger Danny Simpson. „Dass sie sich für mich interessieren, freut mich“, erklärt Pekarik. „Doch es ist nicht so, dass ich meinen Abgang im Sommer plane.“ Aber er sagt auch: „Im Fußball gibt es für nichts Garantien. Und mal in England zu spielen ist eine große Motivation. Das ist die beste Liga der Welt.“

TSG Hoffenheim - Hertha BSC Live Stream

Das Spiel zwischen TSG Hoffenheim und Hertha Berlin wird am Samstag, den 16.04.2016 um 15:30 Uhr angestoßen. Nicht jeder hat das Glück das Spiel live im Stadion sehen zu können und muss auf diverse TV-Übertragungen oder mögliche Live Streams im Internet hoffen.

So bieten möglicherweiße Sport-Sender wie Sky, Eurosport oder Sport1 einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine gute Qualität aufweist. Wie gewohnt wird die Vorberichterstattung etwas früher beginnen. Also schaltet einfach rein, und seid live dabei, wenn es heißt: Hoffenheim vs Hertha!

Allerdings gibt es noch weitere ausländische Livestreams im Internet, die das komplette Spiel übertragen werden, diese könnt ihr eventuell im Livestream-Portal "tvlive.net" finden. Außerdem könnt ihr die vielen Liveticker nutzten, die im Internet verbreitet sind.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich)LivestreamsLiveticker Livescore Highlights Aktuelle Sportlivestreams finden Sie in der Live Stream Übersicht. Alternativ geht es hier auch direkt zum Fussball Live Ticker oder schauen Sie im besten Fussball Live Score rein. Alle Aktionen, Highlights, Tore und Bilder finden Sie in unserer Highlights Rubrik kurz nach oder schon während der Partie.

Live stream TSG Hoffenheim - Hertha BSC stream sehen Datum: 16/04/2016 TSG Hoffenheim - Hertha BSC Live Übertragung online anschauen, wo gucken live im Internet? TSG Hoffenheim - Hertha BSC streaming online umsonst schauen, gratis streaming des Spiels TSG Hoffenheim - Hertha BSC kostenlos sehen.