Ads 468x60px

Live Stream Manchester City - Mönchengladbach 14.09.2016 Champions League

Im Etihad Stadium findet am Mittwoch den 14.09.2016 der 1.Spieltag der Champions League statt. Um 20.45 trifft Manchester City auf Borussia Mönchengladbach. Sei Live dabei per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!

Wer die außergewöhnliche Klasse von Rafael Caetano de Araujo in einer Art Zusammenschnitt bestaunen möchte, muss eigentlich nur zur DVD mit dem Play-off-Rückspiel gegen Young Boys Bern greifen. Einfach anschalten, zurücklehnen, genießen. Wie der Ballzauberer aus Brasilien beim 6:1-Spektakel Eleganz und Effektivität kombinierte, hatte etwas von einem fußballerischen Meisterwerk. In diesen 90 Minuten entfaltete er seine ganze Schaffenskraft, zeigte er alle Facetten seines Könnens. Raffael war der fintenreiche Künstler, der mit seinen geschmeidigen Drehungen nie zu fassen war und blitzartig neue Spielsituationen kreierte. Er war der umsichtige Stratege, der das Tempo bestimmte und seine Kollegen punktgenau in die Lücken des Gegners dirigierte. Er war der geniale Vorbereiter, der Torchancen einleitete und Thorgan Hazard bei zwei Treffern direkt assistierte. Und er war der eiskalte Vollstrecker, der selbst dreimal einnetzte. Eine unvergessliche Gala; ein Abend, an dem Raffael alles gelang. Hazard ist selbst mit einem Höchstmaß an Talent gesegnet.

Doch wenn er Raffaels Qualität beschreiben soll, kommt der Supertechniker nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. „Wenn du ihn spielen siehst, schaut alles immer so einfach aus. Du denkst, das ist doch so leicht. Wenn du aber spielen willst wie er, dann wird das nichts – weil es eben unglaublich schwer ist“, sagt der Belgier. „Maestro“ nannte Hazard seinen Kollegen einmal und drückte damit seinen Respekt aus. Dieser Beiname hat sich etabliert. „Er ist für uns der Maestro. Auf dem Platz ist er magic, da kann er zaubern“, sagt Hazard. Mit vier Toren und drei Vorlagen beim mit 9:2 gewonnenen Duell mit Bern führte der Maestro seine Borussen fast im Alleingang zurück in die Champions League. Manchester City, der FC Barcelona, Celtic Glasgow, mächtige Herausforderungen, für die Raffael gewappnet ist. Seit Monaten befindet er sich in einer fantastischen Verfassung, in der Form seines Lebens. „Das ist der beste Raffa aller Zeiten“, sagte er vor der Sommerpause im Interview – und hat seitdem keinen Deut nachgelassen. 37 Pflichtspieleinsätze absolvierte Raffael, seit Andre Schubert den Trainerjob von Lucien Favre im September 2015 übernommen hat.

Auf famose 34 Torbeteiligungen bringt es Raffael in dieser Zeit, verteilt auf 19 Treffer und 15 Assists. Von Beginn an wischte der Goalgetter mögliche Bedenken beiseite, die Trennung von seiner fußballerischen Vaterfigur Favre, mit dem er in Zürich, Berlin und Gladbach zusammenarbeitete, könne zum Bruch in seinen Leistungen führen. Stattdessen drehte er weiter auf. Weil die aktive Spielweise unter Schubert mit dem blitzschnellen Umkehrspiel Raffaels Stärken noch besser heraushebt. Und weil es dem Trainer gelang, die beiden Strategen Raffael und Lars Stindl auf dem Platz in Windeseile zusammenzuführen. An diesem Projekt biss sich Favre die Zähne aus. Dass sich mittlerweile der wirbelnde Hazard und der wuchtige Vollstrecker André Hahn auch noch ins Offensivpuzzle eingefügt haben, kommt Raffael zusätzlich entgegen. Form, Quote und die Spielfreude, die er vermittelt, sprechen für sich. „Wir wollen immer offensiv sein und Tore schießen“, freut sich Raffael und lobt die Kollegen: „Es macht es mir leicht, meine Leistungen zu zeigen, wenn ich in einer Mannschaft mit dieser hohen Qualität spiele.“

Sky-Experte Lothar Matthäus bezeichnet die Verpflichtung des Samba-Kickers völlig zu Recht als „einen Königstransfer in den letzten Jahren“. 2013 hatte Schalke 04 wenig mit Raffael anfangen können und ihn nach halbjähriger Leihe zurück zu Dynamo Kiew geschickt. Bei dieser Gelegenheit schlug Gladbach zu. Für eine – aus heutiger Sicht – lächerlich geringe Summe von fünf Millionen Euro. Raffael wurde sofort das Herzstück des Teams, seitdem zählt er jede Saison zu den Top-Scorern der Liga. „Raffael prägt unser Spiel“, sagt Schubert. Und Lars Stindl ist begeistert: „Raffael hat eine unfassbare Qualität, die gibt es selten in Europa.“ Sportdirektor Max Eberl darf sich glücklich schätzen, dass er seinen Offensivstar kürzlich von einer Vertragsverlängerung bis 2019 überzeugen konnte. Auch im fortgeschrittenen Alter standen noch einmal zahlreiche Topklubs auf der Matte und versuchten den Mann aus der Küstenstadt Fortaleza zu ködern. „Meine Familie fühlt sich wohl, genauso wie ich“, unterstreicht Raffael, der Vertrauen spüren muss und eine gewisse Wohlfühlatmosphäre benötigt. Ob es sein letzter Vertrag ist? „Das weiß ich nicht.“

Für Eberl ist Raffael nicht nur „ein genialer Fußballer, der Herausragendes geleistet hat, seit er bei uns ist“, auch menschlich passe die Verbindung ausgezeichnet. Raffael genießt durch seine freundliche, fröhliche und bescheidene Art höchste Wertschätzung im Klub. Er ist ein Beispiel dafür, dass man für eine Leaderrolle keine markigen Sprüche oder Zeichen setzende Grätschen benötigt. Raffael verkörpert den leisen Anführer, „er führt eben auf andere Art und Weise“, so Eberl, „nämlich mit Leistung auf dem Platz. Er behält immer die Ruhe, man kann mit ihm auch unter Druck immer Fußball spielen. An Raffael können sich gerade die jungen Spieler orientieren“. Im Spiel eine wichtige Stütze fürs Team zu sein ist Raffael auch lieber, als außerhalb im Rampenlicht zu stehen. „Vom Typ her bin ich ein bisschen introvertiert, das mag sein“, sagt er. „Aber auf dem Rasen ist das was anderes. Und darum geht es: der Mannschaft zu helfen.“

Raffaels vielleicht größter Entwicklungsschritt in den vergangenen Jahren ist die Konstanz. Im Fohlentrikot sind ausgeprägte Leistungsdellen so gut wie gar nicht zu finden, sein Niveau ist beständig hoch. In der Vorbereitung aber, das musste Schubert in diesem Sommer lernen, holpert es manchmal. „Anfangs habe ich mir schon ein paar Sorgen gemacht. Aber alle, die ihn länger kennen, sagten: Bleib gelassen. Wenn es drauf ankommt, ist er da. Und genau so war es.“ In Manchester ist so ein Moment, an dem es darauf ankommt. Längst vergessen ist Raffaels verschossener Strafstoß gegen City vor einem Jahr, im ersten der zwei verlorenen Vergleiche (1:2, 2:4). Und auch wenn er dem Spiel in Freiburg am Samstag nicht seinen Stempel aufdrücken konnte – der Maestro ist bereit.


Manchester City - Mönchengladbach Live Stream

Manchester City empfängt die Mannschaft von Borussia M´gladbach. Der Schiedsrichter wird das Spitzenspiel am Mittwoch, 14.September 2016, um 20:45 Uhr anpfeifen.

Wenn das Spiel zwischen Manchester City und Mönchengladbach angestoßen wird, werden etliche Fussball-Fans leider nicht zuschauen können. Wer über einen schnellen Internet-Anschluss verfügt, kann sich einen Live-Stream suchen – und davon gibt es genügend. Sportsender bieten möglicherweiße zu diesem Event einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine HD-Qualität aufweist.

Alternativ findet ihr auch weitere Fussball Live Streams in sehr guter und flüssiger Qualität von Buchmachern. Man muss sich lediglich einen Account erstellen mit einer kleinen Einzahlung. Diese kann man sich aber problemlos wieder zurücküberweisen lassen, wenn man kein Interesse mehr an den Live Streams hat.



Wir von Fußball Live Stream wünschen euch viel Spaß beim Spiel Manchester City gegen Gladbach, vergesst nicht um 20:45 Uhr einzuschalten, sei es per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!