Ads 468x60px

Live Stream VfB Stuttgart - Eintracht Braunschweig 20.09.2016 2.Bundesliga

In der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart findet am Dienstag den 20.09.2016 der 6.Spieltag der 2.Bundesliga statt. Um 17.30 trifft der VfB Stuttgart auf Eintracht Braunschweig. Sei Live dabei per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!

Die langen und hektischen Tage gehen selbst an den Fleißigsten nicht spurlos vorbei und melden sich mit einem Anlug von Müdigkeit. „Die vergangene Woche ist ganz schön stressig gewesen“, erzählt Olaf Janßen, der auch am Sonntag nach dem Auslaufen noch stundenlang in seinem Büro mit den Trainerkollegen Heiko Gerber und Andreas Hinkel an der nächsten Aufstellung tüftelte. Bis Ende der Woche wird der frühere Bundesligaproi (1. FC Köln und Eintracht Frankfurt) weiter im Vollgasmodus als Interimstrainer den VfB Stuttgart führen. Bis ein neuer Cheftrainer gefunden ist. Sollte ein Nachfolger für Jos Luhukay bis dahin wirklich gefunden sein. Überstunden für den Übergangstrainer Überstunden auch für den Sportvorstand. Jan Schindelmeiser ist seit Donnerstag, nachdem in einem Spitzentrefen zwischen Klubführung und Luhukay der Niederländer seinen Abschied nahm, auf der Suche nach einem neuen Coach. Kein leichtes Unterfangen, zumal der VfB in den vergangenen Jahren so ziemlich jede erdenkliche Variante durchgekaut und wieder ausgespuckt hat. Kramny, Zorniger, Stevens, Veh, Schneider, Labbadia – nichts und niemand sollte greifen. Aktuell wird der VfB mit Markus Gisdol in Verbindung gebracht, der seit 26. Oktober 2015 ohne Vertrag ist. Andere wie Mirko Slomka, seit 17. Februar 2014 ohne Klub, oder André Breitenreiter, der im Sommer bei Schalke 04 entlassen wurde, scheinen aber keine Rolle zu spielen. Nach Medien-Informationen gab es bisher keinerlei Kontakt zwischen den Beteiligten. Schindelmeiser will sich nicht hetzen lassen.

Dass er so schnell das leidige hema Trainerwechsel auf den Schreibtisch bekommen würde, hätte er nicht erwartet. Schon jetzt ist der 52-Jährige gefordert zu zeigen, dass er die richtige Wahl auf dem Stuttgarter Vorstandsposten ist. Entsprechend bedächtig geht er die Suche an. „In dieser Phase kann es nicht primär um Schnelligkeit gehen“, sagt der Manager, der mit dem ersten Auftritt der Mannschaft unter Janßen beim 1:0 in Kaiserslautern sehr zufrieden ist. „Man sieht, da wächst etwas zusammen“, meint Schindelmeiser, in dessen Augen es sogar mehr Sinn macht, die beiden Partien der englischen Woche am Dienstag gegen Braunschweig und am Freitag in Bochum abzuwarten, bevor man den nächsten Führungswechsel vollzieht. Janßen macht seinen Job auf Zeit mit der für ihn typischen Akribie. „Ich mache mir keine Gedanken, wer kommt. Ich muss mich auf die Spiele konzentrieren“, erklärt der 49-Jährige, der sich für das Spitzenspiel gegen Braunschweig lieber mit Personalwechseln beschäftigt. „Wir hatten beim FCK Spieler dabei, die länger verletzt waren wie Baumgartl, Großkreutz oder Hosogai. Da gilt es abzuwägen, wie man mit der Belastung umgeht.“ Angesichts eines Kaders, der bis auf Daniel Ginczek, der diese Woche wieder verstärkt ins Mannschaftstraining einsteigen soll, komplett zur Verfügung steht, keine leichte Entscheidung. „Wie schon am Samstag erinnere ich die Spieler an ihre Eigenverantwortung, mit der sie sich selbst für Einsätze aufdrängen können.“

Eintracht Braunschweig behält mit dem fünften Sieg am fünften Spieltag die blütenweiße Weste. Beim 2:1-Erfolg gegen Sandhausen hatte der Tabellenführer allerdings mehr Mühe als ihm lieb war. „Es war ein Arbeitssieg“, gestand deshalb Domi Kumbela nach der von beiden Mannschaften intensiv geführten Partie. Der Braunschweiger Torjäger, zuvor schon viermal erfolgreich, war dabei ohne Trefer geblieben, hatte aber dennoch eine starke Leistung gezeigt. Laufreudig, technisch stark und schnell stellte der 32 Jahre alte Routinier die Sandhausener Abwehr vor große Probleme. Am Ende setzte sich die höhere Qualität der Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht durch. Die Eintracht-Abwehr zählte schon in der vergangenen Saison zu den besten der Liga. Neu ist in dieser Spielzeit hingegen, dass auch die Ofensive bisher zu den Top-Reihen gehört. 14 Trefer nach 5 Partien ist der Bestwert in Liga 2. Mit dem ein gewechselten Onel Hernandez gesellte sich gegen Sandhausen schon der sechste Ofensivspieler zu den Braunschweiger Torschützen. Je zwei Trefer stehen für die Neuzugänge Julius Biada und Christofer Nyman, der das 1:0 gegen Sandhausen markierte, zu Buche. Salim Khelii und Nik Omladic trafen je einmal.

Hinzu kommen die beiden Tore von Innenverteidiger Saulo Decarli und ein Eigentor des Nürnbergers Dave Bulthuis. Trainer Lieberknecht blickte nach dem Erfolg gegen den SVS schon nach vorne. „Jetzt spielen wir beim Top-Favoriten VfB Stuttgart“, lenkte der Coach den Fokus auf die Partie am Dienstag. „Ich habe der Mannschaft in der Kabine schon gesagt, dass wir in der englischen Woche alle Spieler brauchen werden“, deutete der 43-Jährige personelle Veränderungen an. Denn nur drei Tage nach der Begegnung in Stuttgart erwartet Braunschweig Fortuna Düsseldorf im Eintracht-Stadion. So könnte Nyman, der gegen Sandhausen sein Startelfdebüt feierte, geschont werden. Biada wäre die Alternative zum schwedischen Nationalspieler. Im Mittelfeld brennt zudem Mirko Boland auf seine Chance von Beginn an. Mit Jan Hochscheidt, Joseph Bafo und Hendrick Zuck hatten zudem drei Prois nur auf der Bank gesessen, die zuvor zum Stammpersonal gehörten. Auch das ist ein Beleg dafür, dass die Qualität des Kaders im Sommer deutlich erhöht wurde.


VfB Stuttgart - Eintracht Braunschweig Live Stream

Der VfB empfängt die Mannschaft von Eintracht Braunschweig. Der Schiedsrichter wird das Spitzenspiel am Dienstag, 20.September 2016, um 17:30 Uhr anpfeifen.

Wenn das Spiel zwischen VfB Stuttgart und Eintracht Braunschweig angestoßen wird, werden etliche Fussball-Fans leider nicht zuschauen können. Wer über einen schnellen Internet-Anschluss verfügt, kann sich einen Live-Stream suchen – und davon gibt es genügend. Sportsender bieten möglicherweiße zu diesem Event einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine HD-Qualität aufweist.

Alternativ findet ihr auch weitere Fussball Live Streams in sehr guter und flüssiger Qualität von Buchmachern. Man muss sich lediglich einen Account erstellen mit einer kleinen Einzahlung. Diese kann man sich aber problemlos wieder zurücküberweisen lassen, wenn man kein Interesse mehr an den Live Streams hat.



Wir von Fußball Live Stream wünschen euch viel Spaß beim Spiel VfB Stuttgart gegen Eintracht Braunschweig, vergesst nicht um 17:30 Uhr einzuschalten, sei es per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!