Ads 468x60px

Live Stream Werder Bremen - Bayer Leverkusen 15.10.2016 Bundesliga

Im Weser-Stadion in Bremen findet am Samstag den 15.10.2016 der 7.Spieltag der 1.Bundesliga statt. Um 18.30 trifft Werder Bremen auf Bayer Leverkusen. Sei Live dabei per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!

Premiere als Chef: Erstmals seit seiner Beförderung zum dauerhaften Coach sitzt Alexander Nouri auf der Bremer Bank. Zwei Wochen hatte der 37-Jährige in der Länderspielpause nun Zeit, die Mannschaft vorzubereiten. Nouri muss dabei fünf Brennpunkte bewältigen. Tor: Ein erneuter Wechsel steht an, da Jaroslav Drobny vorläuig ausfällt. Gips wegen gebrochener Stellen im Handgelenk, die den Plan zunichtemachen, mit Schiene und Tapeverband einen Einsatz zu riskieren. Die Chance für Felix Wiedwald, den nach dem zweiten Spieltag degradierten Stammtorwart, den Platz im Kasten zurückzuerobern. „Vollstes Vertrauen“ hat Nouri in den 26-Jährigen, dessen Einstellung alle loben. „Professionell“, so Geschäftsführer Frank Baumann, habe er sich verhalten. Das Fragezeichen bleibt wie Wiedwald die Zurückstufung verkraftet hat. Seine Vorgänger Mielitz und Wolf sind daran zerbrochen.

Abwehr: Auf die Innenverteidigung Lamine Sané und Niklas Moisander wird Nouri setzen. Fraglich, wie er auf den Außenbahnen plant. Theodor Gebre Selassie ist dank seiner Offensivqualitäten vorerst noch ungefährdet. Auf der anderen Seite hat sich Santiago Garcia nach wochenlanger Pause zurückgemeldet. Der neue Coach scheint auf ihn zu setzen. „Ich bin wichtig für die Elf“, plauderte der Argentinier den Inhalt eines Dialogs mit Nouri aus. Tendenz: Garcia dürfte in die Startelf rücken und Robert Bauer verdrängen, langfristig ein Konkurrent für Gebre Selassie.

Mittelfeld: Es gibt keine Veranlassung, etwas zu ändern. Das Dreieck mit dem Sechser Florian Grillitsch sowie den beiden Halbfeld-Akteuren Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic ist gesetzt. Der Österreicher beklagt leichte Probleme an der Ferse, sein Einsatz indes ist nicht gefährdet. hanos Petsos, Nationalspieler aus Griechenland, muss sich gedulden. Die Talente Milos Veljkovic, Lukas Fröde und Maximilian Eggestein gelten nur als Ersatz. Außenbahnen: Zuletzt waren Serge Gnabry und Izet Hajrovic erste Wahl. Gnabry, Bremens Bester bisher, ist unumstritten, präsentiert sich in bestechender Form. Für den formschwachen Bosnier Hajrovic könnte Fin Bartels spielen. Mit Florian Kainz, gerühmter Sommereinkauf, und Sambou Yatabaré, zuletzt Torschütze für sein Land Mali, meldeten zudem zwei prominente Prois Ansprüche an. Spannend wird sein zu beobachten, ob das zuletzt nicht einmal für den Kader berücksichtigte Duo in Alexander Nouris Wertschätzung gestiegen ist.

Sturm: Ein Platz bleibt im 4-1-4-1-System für einen Stürmer. Bisher bekleidete Ousman Manneh, Nouris alter Bekannter aus der Drittliga-Elf, diese Position – recht solide. Aron Johannsson, der US-Nationalspieler, gilt aktuell als Rivale, laborierte zu Wochenbeginn an Oberschenkelproblemen. Kaum Chancen werden Lennart hy eingeräumt, ebensowenig Talent Johannes Eggestein. Und die für diese Rolle eingeplante Prominenz bleibt in Wartestellung. Bei Claudio Pizarro, der nun Probleme an der bisher nicht betrofenen Wade meldet, zögert sich das Comeback weiter hinaus. Dezente Fortschritte meldet Max Kruse, der seine Reha nun in Bremen fortsetzt und bald mit dem Lauftraining beginnen will. Kruses Hofnung: Bis Ende November, bis zum Derby beim HSV, will er fit sein.

Die nackten Zahlen fallen bescheiden aus. Nur ein Assist steht für Kevin Volland bislang bei Bayer zu Buche. Eine magere Ausbeute für den 20-Millionen-Euro-Transfer. Doch wie aussagekräftig ist die Statistik des Nationalspielers, der gegen Nordirland nicht im Sturm, sondern als Außenverteidiger eingewechselt wurde? „Daran messen wir ihn nicht“, sagt Jonas Boldt zu den Zahlen. Was nicht heißen soll, dass der Manager von Volland keine Scorerpunkte erwartet. Doch Boldt ist mit dem Neuen zufrieden. „Total positiv“ nennt er dessen Entwicklung. Auch weil Volland seit Anfang September ein Handicap mit sich herumträgt. Nach starker Vorbereitung brach er sich im DFB-Dress einen Mittelhandknochen. „Das hat mich schon ein bisschen zurückgeworfen von der Substanz her. Zwei Wochen konnte ich fast gar nichts machen. Da tut dir jedes Spiel und Training gut“, erklärt der Stürmer, der zuletzt nicht nur andeutete, welchen Wert er für die Werkself haben kann: Als Joker gelang ihm in Frankfurt ein Assist. Gegen Augsburg holte er einen Strafstoß heraus und bereitete eine 100-Prozentige vor – beide Chancen wurden vergeben.

In Mainz brachte er viel Schwung. Gegen Dortmund leitete er mit einer Klasseaktion das 2:0 ein und scheiterte nach überragendem Dribbling durch die gesamte BVB-Abwehr („Das wäre ein Traum gewesen“, so Trainer Roger Schmidt) nur am Torhüter. So spiegeln seine Scorerwerte seine jüngsten Leistungen (Notenschnitt in der Liga 3,13) nicht wieder. Boldt liegt richtig, wenn er sagt: „Mit jedem Tag kommt er besser ins Spiel. Und dass es noch besser gehen kann, weiß er selbst. Aber ein bisschen Zeit zum Eingewöhnen muss man einem Spieler zugestehen, der erstmals alle drei Tage spielen muss.“ Also sind sie in Leverkusen gelassen. Weil Vollands Statistik ein falsches Bild zeichnet. „Es geht ganz klar bergauf. Trotz des Handicaps hatte er seine Situationen. Er wird Tore schießen und vorbereiten. Man hat schon gesehen, wie gut er zu uns passt. Ich gehe davon aus, dass er schnell auf sein Topniveau kommt“, so Schmidt. Auf dem Weg dorthin hilft sogar der DFB-Einsatz als Verteidiger. „Das Spiel gibt einem schon Selbstvertrauen“, erklärt Volland, der in Bremen drei Punkte anpeilt: „Das wäre der dritte Sieg in Folge. Das wollen wir natürlich schafen, damit wir vorne dran bleiben.“ Am besten mit einem Tor von ihm, um das schiefe Bild zu korrigieren.


Werder Bremen - Bayer Leverkusen Live Stream

Werder Bremen empfängt die Mannschaft von Bayer Leverkusen. Der Schiedsrichter wird das Spitzenspiel am Samstag, 15.Oktober 2016, um 18:30 Uhr anpfeifen.

Wenn das Spiel zwischen Werder Bremen und Bayer Leverkusen angestoßen wird, werden etliche Fussball-Fans leider nicht zuschauen können. Wer über einen schnellen Internet-Anschluss verfügt, kann sich einen Live-Stream suchen – und davon gibt es genügend. Sportsender bieten möglicherweiße zu diesem Event einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine HD-Qualität aufweist.

Alternativ findet ihr auch weitere Fussball Live Streams in sehr guter und flüssiger Qualität von Buchmachern. Man muss sich lediglich einen Account erstellen mit einer kleinen Einzahlung. Diese kann man sich aber problemlos wieder zurücküberweisen lassen, wenn man kein Interesse mehr an den Live Streams hat.


Wir von Fußball Live Stream wünschen euch viel Spaß beim Spiel Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen, vergesst nicht um 18:30 Uhr einzuschalten, sei es per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!