Ads 468x60px

Live Stream Eintracht Frankfurt - FC Köln 05.11.2016 Bundesliga

In der Commerzbank-Arena in Frankfurt findet am Samstag den 05.11.2016 der 10.Spieltag der 1.Bundesliga statt. Um 18.30 trifft Eintracht Frankfurt auf den 1.FC Köln. Sei Live dabei per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!

Haris Seferovic ist zwar erst 24 Jahre alt, doch er hat in seiner noch jungen Laufbahn schon mehr Höhen und Tiefen erlebt, als so mancher Profi im Herbst seiner Karriere. Eher weniger erfreulichen Zeiten beim AC Florenz und bei Real Soeiedad San Sebastian folgte nach der W M 2014 eine bärenstarke Premierensaison in Frankfun mit zehn Toren und acht Assists. 2015/16 sackten Seferovics Leistungen nach gutem Start aber im m er weiter ab. Negativer Höhepunkt: .Am 18. Spieltag platzte .Armin Veh der Kragen. „Es ist bezeichnend, wenn ich einen Stürmer beim 0:1 auswechsele. Ich brauche ihn zwar, aber ich habe irgendwann die Schnauze voll. Wir sind kein Ego-Trip", zürnte der Ex-Coach damals. Weitere deftige Worte fielen. Darüber sprechen möchte der Schweizer Nationalspieler (37 Länderspiele) nicht. Spurlos ging die Schelte an dem jungen Mann aber gewiss nicht vorbei, in der Rückrunde gelang ihm kein einziges Tor. Erst im Relegationsspiel in Nürnberg schlug seine Stunde. „Das war das wichtigste Tor meiner Karriere“, sagt der 1,85 Meter große Angreifer über jenen Treffer zum 1:0, der den Klassenerhalt sicherte. Trainer Niko Kovac nannte ihn danach anerkennend „Krieger".

Seither hat sich bei Eintracht Frankfurt fast alles verändert, das Gesicht der Mannschaft ebenso wie die Leistungen auf dem Platz. „Der Erfolg ist auch für uns überraschend, aber wir trainieren sehr hart dafür Wir haben uns in den Spielen belohnt und stehen zu Recht da oben", sagt Seferovic. Allzu viel konnte er zu den jüngsten Erfolgen indes nicht beinagen. Zum ersten Mal hat der robuste Offensivspieler keinen Stammplatz in Frankfurt. Lediglich in vier der neun Ligaspiele stand er in der ersten Eli’, wobei er in drei dieser Partien auf dem Flügel aufgeboten wurde. Beim Auswärtsspiel in Hamburg gelang ihm am 8. Spieltag als Joker sein erstes Tor. Seferovic versprüht im Gespräch trotz der wechselhaften Einsatzzeiten gute Laune: „Das Team ist super. Es m acht Spaß mit den Jungs. Jeder muss mal auf die Bank, auch die Top-Stars. Wenn wir gewinnen, ist alles gut.“ Auf die Frage, ob er seinen auslaufenden Vertrag gerne verlängern würde, gibt er eine klare Antwort. „Ich würde gerne bleiben und habe immer gesagt, dass ich mich hier sehr wohl fühle. Ich habe m ich eingelebt, Freunde gefunden, die Stadt gefällt mir, die Fans, der Fußball“, erzählt der Angreifer. Auch Sportvorstand Fredi Bobic sendet positive Signale: „An unserem Gedanken, mit ihm zu verlängern, hat sich nichts verändert. Wir wissen, welche Qualität Haris hat. Er ist ein sehr wichtiger Part bei uns und noch nicht am Ende seiner Entwicklung. Wir werden weitere Gespräche führen.“ Eine Einigung sollte somit kein Hexenwerk sein.

Modeste! Der Nachname des aktuell besten und Treffsichersten Bundesligastürmers besitzt eine Bedeutung, die seinem Träger auf dem Rasen komplett abgeht: „Modeste“ heißt auf Deutsch „bescheiden“ und das - davon können die gegnerischen Abwehrreihen derzeit ein garstig Liedchen singen - hat nun gar nichts mit Modeste zu tun. Alles andere als bescheiden setzt er - gierig auf Tore - in diesem ersten Drittel der Saison die fetten Ausrufezeichen. Sieben der vergangenen neun Pflichtspieltore erzielte er für den FC, Platz vier und das Erreichen des DFB Pokal-Achtelfinales haben viel mit dem bulligen Stürmer zu tun. dessen Vorfahren vom französischen Übersee-Departement Martinique stammen, wo sein Vater Guy - als Abwehrspieler ein respektabler Profi - 1954 geboren wurde. Bei der Aufzählung seiner Glanztaten der vorigen Wochen stellt sich automatisch irgendwann die Frage: Was passiert eigentlich mit dem 1. FC Köln, wenn Modeste in ein Tief gerät oder sich verletzt - wenn er eben nicht trifft? Eine Frage, die gestellt werden darf. Sagt auch Peter Stöger. Die sich ihm allerdings nicht stellt. Der Trainer des 1. FC Köln sieht die Sache entspannt: „Tony erntet momentan. Das freut mich für ihn, und wir profitieren alle davon.” Er macht keinen Hehl daraus, dass es so weitergehen kann, von ihm aus noch ganz lange. Aber Stöger sagt auch: „Wir sind gut aufgestellt“

Und damit meint er: Gut aufgestellt, unabhängig von Modeste. „Wir alle wissen, welche Qualitäten er hat. Er schreibt gerade an einer richtig großen Story, und wir wissen, wie wichtig das für ihn und für uns ist. Aber: Wir haben Alternativen." Folgt m an nur den Zahlen, käme ein Ausfall Modestes einer sportlichen Katastrophe gleich. Seine elf Tore in neun Bundesligaspielen bedeuten eine absolute Ausnahmestellung, auch in der Bundesliga Historie nimmt er da einen Spitzenplatz ein. Aber: Weil e s sich aus der Spielweise der Kölner - deren Offensivspiel auf einen Stoßstürmer zugeschnitten ist ergibt, ist es nur logisch, dass er als der Spieler, der dem gegnerischen Tor jeweils am nächsten kommt, auch am häufigsten trifft. Außer ihm trafen bisher nur Yuya Osako (zwei Tore). Marcel Risse, Leo Bittencourt und Simon Zoller (jeweils ein Treffer). Eine Bilanz, die Stöger nicht beunruhigt, weil er den Alternativen - zu denen noch Stoßstürmer Artjoms Rudnevs gehört - eine Menge zutraut: „Wir spielen auf einem relativ hohen Level. Das wollen wir beibehalten. Wir sehen im Training, wie es sich entwickelt hat. Deshalb überrascht uns das nicht.“ Nicht, dass m an es sich wünscht. Aber für das Spiel ohne Modeste sieht man sich gewappnet in Köln. Nichtsdestoweniger gönnt jeder beim FC dem Franzosen seinen aktuellen Lauf und dass er lange anhält. Aber - bei aller Bescheidenheit: Die anderen sind auch noch da.


Eintracht Frankfurt - FC Köln Live Stream

Die SGE empfängt die Mannschaft vom FC Köln. Der Schiedsrichter wird das Spitzenspiel am Samstag, 05.November 2016, um 18:30 Uhr anpfeifen.

Wenn das Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und FC Köln angestoßen wird, werden etliche Fussball-Fans leider nicht zuschauen können. Wer über einen schnellen Internet-Anschluss verfügt, kann sich einen Live-Stream suchen – und davon gibt es genügend. Sportsender bieten möglicherweiße zu diesem Event einen eigenen Livestream an, der legal ist und eine HD-Qualität aufweist.

Alternativ findet ihr auch weitere Fussball Live Streams in sehr guter und flüssiger Qualität von Buchmachern. Man muss sich lediglich einen Account erstellen mit einer kleinen Einzahlung. Diese kann man sich aber problemlos wieder zurücküberweisen lassen, wenn man kein Interesse mehr an den Live Streams hat.


Wir von Fußball Live Stream wünschen euch viel Spaß beim Spiel Eintracht Frankfurt gegen FC Köln, vergesst nicht um 18:30 Uhr einzuschalten, sei es per TV, Livestream, Radio oder Liveticker!